Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 14.05.12, 08:40
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Guten Morgen EMI!

Verstehe ich das richtig?
Du widersprichst sämtlichen Aussagen Einsteins, die hier zitiert und die er nach 1916 getätigt hat, - Du lehnst diese sämtlich bereits im Grundsatz ab?

Falls Ja:
Laut Einstein unterscheidet sich der Äther der Relativitätstheorie (= ART und SRT) vom Lorentz-Äther lediglich im Aspekt des (Nicht-)Vorhandenseins einer Äthergeschwindigkeit: Während die LET einen ruhenden Äther als absolutes BS annimmt, zu dem grundsätzlich jedes Objekt eine absolute Geschwindigkeit aufweist, die (auf Grund des "zufälligen Zusammenspiels" bestimmter physikalischer Gesetzmäßigkeiten) nur niemals bestimmt werden kann, kommt die Relativitätstheorie ohne ein solches absolutes Bezugssystem aus.
In diesem Sinne (und nur in diesem) wurde der Lorentz-Äther durch den Äther der Relativitätstheorie relativiert: Es gibt keine anderweitigen Unterscheidungskriterien zwischen beiden Ätherformen.

Gestatte mir unter Bezug hierauf folgende Fragen zu Deinen Ausführungen:
Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Dieser Äther darf aber nicht mit der für ponderable Medien charakteristischen Eigenschaft ausgestattet werden.
a) Welche sind das im Speziellen?
Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Er darf nicht aus durch die Zeit verfolgbare Teilchen bestehen.
b) Es hat noch niemand ein "Raumteilchen" gesehen. Oder anders gesagt: Niemand kann Raumteilchen (Ihre Existenz einmal vorausgesetzt) voneinander unterscheiden.
Wenn sie ununterscheidbar sind kann ein einzelnes Teilchen auch nicht durch die Zeit verfolgt werden - Das ist evident.
-> Was soll Deine Feststellung bedeuten / Was willst Du damit aussagen?
Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Der Bewegungsbegriff ist auf ihn nicht anwendbar.
c) Wie meinst Du das? Bezieht sich das auf die oben angesprochene Äthergeschwindigkeit (= Absolute Geschwindigkeit eines Objekts bezogen auf einen ruhenden Äther)? Oder darauf, dass die Raumteilchen selbst (k)eine bestimmte Geschwindigkeit aufweisen (dürfen)?

d) Übergreifend: Welche dieser Aspekte a) - c) treffen nur auf den Äther der Relativitätstheorie und nicht gleichzeitig auch auf den Lorentzäther (bzw. umgekehrt) zu?
(Beide Äther unterscheiden sich nach Einstein nur hinsichtlich des Aspekts der Äthergeschwindigkeit - Ansonsten sind sie in physikalischer Hinsicht identisch)

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Der Begriff Äther stiftet im allgemeinem nur Verwirrung, man sollte ihn meiden.
Das sehe ich anders: Man sollte sich klar vor Augen führen, was Äther bedeutet, welche Formen eines Äthers es theoretisch gibt und welche Ätherformen davon als widerlegt gelten dürfen und welche nicht.
Nur durch saubere Definitionen und klare Aussagen vermeidet man Verwirrung - Nicht durch das Streichen bloßer Begrifflichkeiten: Damit ist Niemandem geholfen.

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Nur niemand stellt einen widerspruchsfreien Äther vor und macht Vorschläge wie dieser nachzuweisen oder zu widerlegen ist.
Einen entsprechenden theoretischen Ansatz gibt es / lässt sich ein solcher aus der ART herleiten - Nachweis inklusive.

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Einer anschaulichen Vorstellung ist er aber nicht zugänglich.
Da widerspreche ich grundsätzlich: Nichts, aber auch gar nichts kann sich dem menschlichen Geist verschließen.
Wenn wir bisher noch keine klassische Vorstellung zu einem bestimmten Sachverhalt (= visuelle Vermittlung der wesentlichen Zusammenhänge und Ursache-Wirkungs-Mechanismen zumindest in Näherung) entwickeln konnten haben wir nur die richtige Lösung noch nicht gefunden. Alternativ interpretieren wir eine mathematische Lösung falsch = Wir haben sie noch nicht begriffen / richtig verstanden.

Geändert von SCR (14.05.12 um 09:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 14.05.12, 10:41
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 896
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Verstehe ich das richtig?
Du widersprichst sämtlichen Aussagen Einsteins, die hier zitiert und die er nach 1916 getätigt hat, - Du lehnst diese sämtlich bereits im Grundsatz ab?
Moin SCR,

mein Eindruck war, dass Einsteins Aussagen widergespiegelt wurden. Aber was weiß denn ich, ich bin ja nur ein dummer Hund. hehe

Grüße, AMC

P.S. Das Feld der Gravitation ist die Raumzeit selbst.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.05.12, 11:26
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Moin amc,
Zitat:
Zitat von amc Beitrag anzeigen
Aber was weiß denn ich, ich bin ja nur ein dummer Hund. hehe
Ich ebenfalls - Deshalb frage ich nach / muß ich nachfragen: Mir erscheint das Thema insgesamt alles andere als schlüssig.

EDIT:
Als schlüssig durch die gängige Standard-Literatur, die ja das Standardmodell widerspiegeln soll, dargestellt.

Zitat:
Zitat von amc Beitrag anzeigen
P.S. Das Feld der Gravitation ist die Raumzeit selbst.
Kannst Du das noch ein wenig näher ausführen? (Was soll das heißen?)

Geändert von SCR (14.05.12 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 14.05.12, 16:23
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Hi RoKo,
ich bemerke gerade, dass das eventuell mißverständlich aufgefasst werden könnte:
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Ich hoffe, Du revanchierst Dich bei Gelegenheit - Würde mich sehr freuen.
Ich erwarte keinesfalls irgendeine Gefälligkeit von Dir - Eher im Gegenteil.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 15.05.12, 16:20
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Hallo Bauhof,

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
.. so einfach sehe ich das nicht.
Ich auch nicht.

Deine Bemerkung in Verbindung mit den zahlreichen Texten, die ich am Wochende gelesen habe, haben bei mir den Verdacht geschürt, dass ich John Bell falsch intrepretiert habe. (Der schreibt ein grottenschlechtes Englisch; ist ja nur seine Muttersprache ) Das Buch ist allerdings 10.000km von mir entfernt.

Ich werdem mich frühestens wieder im nächsten Jahr auf dieses Thema einlassen.
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 15.05.12, 18:55
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Deine Bemerkung in Verbindung mit den zahlreichen Texten, die ich am Wochende gelesen habe, haben bei mir den Verdacht geschürt, dass ich John Bell falsch intrepretiert habe. (Der schreibt ein grottenschlechtes Englisch; ist ja nur seine Muttersprache )
Hallo RoKo,

ich weiß zwar nicht, welches Buch du von John Bell meinst, aber ich habe eine Vermutung. Ein Buch von John Bell hat den Titel:

"Speakable and Unspeakable in Quantum Mechanics", 2nd ed. 2004.

Ist es dieses?

Davon erschien nun eine autorisierte deutsche Übersetzung:

"Sechs mögliche Welten der Quantenmechanik"

Der Übersetzer Wolfgang Köhler schreibt, das er Mühe hatte, die oft "blumigen" Formulierungen von John Bell verständlich zu übersetzen. Ich habe erst gerade angefangen, dieses Buch zu lesen, deshalb kann ich es noch nicht empfehlen. Ich hoffe, dass der Übersetzer es fertiggebracht hat, Fehlinterpretationen des Lesers aufgrund des Bellschen 'grottenschlechten Englisch' auf ein Minimum zu beschränken.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski

Geändert von Bauhof (15.05.12 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 16.05.12, 05:46
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Hallo Bauhof,

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
.."Speakable and Unspeakable in Quantum Mechanics", 2nd ed. 2004.

Ist es dieses?
Genau das meine Ich. Ich habe mir vor zwei Jahren das englische Original besorgt. Es ist eine Sammlung verschiedener Einzelbeiträge. Einer davon müsste auf deutsch ungefähr lauten: "Wie man Relativität lehren sollte."

Ich werde mir gleich die deutsche Version beschaffen. Danke für den Hinweis.
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm