Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.08.07, 21:22
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.370
Standard Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Ein Teilchenmodell für alles!

Die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elementarteilchens zu seinem „Schwingungsmittelpunkt“(SMP) beträgt

AHET = k*E / r^2 (in x,y,z)

Es gibt es nur 3 Arten von Wechselwirkungen (Grundkräfte) die das ET eingehen kann, wobei diese von der Entfernung zu einem SMP abhängig sind.

Die starke Kraft kann es nur in einer nähe von ca. 10^-15 m zu einem SMP eingehen
Die Schwache Kernkraft bis ca. 10^-13
Die elektromagnetische Wechselwirkung 1/r

Vielleicht noch zwei Anmerkungen:

Die SMP einer e- würde sich dann im Orbital um ein Atomkern bewegen.
Und nur für die SMP würde gelten Vmax= c (ist dann vielleicht einfacher vorzustellen)


Wenn das Teilchen weit von seinem Mittelpunkt entfernt ist, kann es praktisch keine dieser Grundkräfte mehr aufzeigen, es kann aber mit anderen ETs nach diesen Regeln WW wenn diese nahe genug an ihrem „eigenen“ SMP sind. Die hierdurch entstehende WW erzeugt die Gravitationskraft (Erzeugt eine Bewegung der AH des ETs in Richtung seiner WW)

Unter diesem Gesichtpunkt wäre die suche nach der Quantengravitation unnötig, da sie das Resultat der 3 Grundkräfte ist, die ein ET aufgrund seiner WW mit weiter entfernten ET eingehen kann.

Vielleicht noch zwei Anmerkungen:

Die SMP einer e- würde sich dann im Orbital um ein Atomkernbewegen.
Und nur für die SMP würde gelten Vmax= c (ist dann vielleicht einfacher vorzustellen)
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (19.08.07 um 21:34 Uhr) Grund: Anmerkungen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.07, 11:48
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Ich fände es großartig, wenn man die GRAVITATION endlich (und damit die ART) "verabschieden" könnte. Damit wäre das Problem der Quantengravitation erledigt!!!
Wenn die Physiker-Gemeinschaft Deinen Vorschlag akzeptieren würde, wärest Du ein "Anwärter" für den nächsten (oder übernächsten) Physik-Nobelpreis!
Also: Kämpfe für Deine Idee!! - schlägt vor
seberta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.07, 13:11
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.334
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Ich fände es großartig, wenn man die GRAVITATION endlich (und damit die ART) "verabschieden" könnte.
Kannst du erklären, warum es großartig wäre?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.08.07, 13:13
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.370
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Zitat von seberta Beitrag anzeigen
Ich fände es großartig, wenn man die GRAVITATION endlich (und damit die ART) "verabschieden" könnte. Damit wäre das Problem der Quantengravitation erledigt!!!
Wenn die Physiker-Gemeinschaft Deinen Vorschlag akzeptieren würde, wärest Du ein "Anwärter" für den nächsten (oder übernächsten) Physik-Nobelpreis!
Also: Kämpfe für Deine Idee!! - schlägt vor
seberta
Vielen Dank seberta! Es würde zwar nicht die ART völlig verabschieden, denn die sie beschreibt die Beobachtungen die wir machen recht gut. Sie würde aber die Gravitation erklären. Aber ich finde den Gedanken, dass die Gravitation das Resultat der 3 Gundwechselwirkungsarten sein könnte WW faszinierend. Meine Überlegungen gehen nun soweit, dass die 3 Grundkräfte je in ihrer eigenen Dimension stattfinden (3D = 3Grundkräfte). Da eine Verschiebung der AH auch ein „mitziehen“ der Dimensionen bewirkt, wäre dies die Begründung von Vmax=c. Man muss nur bedenken, dass wir immer nur den SMP Messen können, da nur hier die WW stattfinden die starke genug sind dass wir sie messen und zuordnen können.
Da diese Idee scheinbar aber auf keinen fruchtbaren Boden zu fallen scheint, brauche ich die Erklärung für das Verhalten von Photonen nicht erklären, funktioniert aber genauso. Nur sind ETs der Photonen aufgrund c nur 2D und zeigen ein etwas anders verhalten.
Ich verstehe nur nicht, wo die Diskussion bleibt. Da beschweren sich die Physiker dass hier im Forum zuviel Esoterik ist und wenn man mit einer Theorie über die Quantenphysik kommt, dann ist es ihnen zu ausgefallen?
Ist das Modell physikalisch so nicht möglich (Beobachtungen)?
Spricht was Essentielles dagegen?
Habe ich was Grundlegendes übersehen?
Kann Gravitation nicht durch die 3 Gundwechselwirkungsarten entstehen?
Oder ist es das „alte Problem“, dass die Idee von Zeit und Raumkrümmung nicht benötigt wird?

Kämpfen würde ich gerne, aber leider werde ich nicht dafür bezahlt! Und ich werde mich bald wieder auf meine (bezahlte) Arbeit stürzen müssen! Hatte in letzter Zeit den nötigen gedanklichen Freiraum, der mir bald wieder fehlen wird. Ich werde zwar versuchen in meinem Blog diese Ideen zu verbessern und „einfacher“ darzustellen, aber für eine Diskussion in einem Forum wird die Zeit nicht genügen
Mal sehen, was passiert!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.08.07, 13:15
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.370
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Kannst du erklären, warum es großartig wäre?
Wir könnten aufhören mit suchen und hätten alles für die große TOE.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.08.07, 21:01
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.370
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

@Alle,
könnt ihr mir nicht weiterhelfen? In Bezug auf: Ob die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elementarteilchens nicht von seiner Engergie / r^2 abhängen könnte. Unter der Bedingungen, dass die 3 bekannten Grundkräfte (ohne Gravitationskraft) eine räumliche Beschränkung um den „Mittelpunkt“ des Elementarteilchens besitzten ("Mittelpunkt" meint: In Bezug eines ET das um einen Mittelpunkt schwingt (3D) und gleichzeitig der Punkt mit der höchsten Aufenthaltswahrscheinlichkeit) Es würde sozusagen zwei Aufenthaltswahrscheinlichkeit geben (2xUnschärfe). Einmal die des Teilchens selbst (E/r^2) und einmal die des „Mittelpunktes“ (z.B Orbital).
Durch die Annahme das der „Mittelpunkt“ sich "nur" mit Vmax=c bewegen kann, würde auch die Bedingung nicht verletzt "Keine Information kann schneller sein als c"! Damit könnte sich das ET selber durchaus schneller als c bewegen?

Ist sie nur schwer vorzustellen? Ist es für euch zu spekulativ?

Ich finde die Idee zu gut um sie einfach zu ignorieren

Ein bisschen hauen dürft ihr schon
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.08.07, 21:32
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
...
Ein bisschen hauen dürft ihr schon
Du bittest ja förmlich drum; sind das masochistische Tendenzen ?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.08.07, 21:59
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.370
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Du bittest ja förmlich drum; sind das masochistische Tendenzen ?
Ein kleines bisschen haue haben alle gern (frei nach die „Ärzte“)

Aber schlimmer wie ein bisschen haue ist es einen Gedanken zu haben (Grandiose Gedanken – mal wieder ) die einen verfolgen und keinen zu haben mit dem man darüber sprechen kann.
Daher würde ich mich eben auch darüber freuen, wenn man mich in zwei Sätzen wiederlegt!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.08.07, 07:36
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Daumen runter AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Du bittest ja förmlich drum; sind das masochistische Tendenzen ?
... und so einer wird auch als Moderator vorgeschlagen ...

(... aber vieleicht will er sich dadurch vor dieser Bürde drücken ...)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.08.07, 18:16
uwebus uwebus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.08.2007
Beiträge: 757
Standard AW: Nicht hauen, sondern lieber ggf. ins Unterforum verschieben!

"Wenn das Teilchen weit von seinem Mittelpunkt entfernt ist, kann es praktisch keine dieser Grundkräfte mehr aufzeigen, es kann aber mit anderen ETs nach diesen Regeln WW wenn diese nahe genug an ihrem „eigenen“ SMP sind. Die hierdurch entstehende WW erzeugt die Gravitationskraft (Erzeugt eine Bewegung der AH des ETs in Richtung seiner WW)"


Jetzt muß mir nur mal jemand erklären, wo und in was sich die Teilchen aufhalten. Wie kann ein Teilchen weit von seinem Mittelpunkt entfernt sein? Ist das Teilchen eine Hohlsphäre, die sich dehnen läßt wie ein Luftballon? Wenn ja, aus was wird der Hohlsphäreninhalt gebildet?

Doofe Leute stellen doofe Fragen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm