Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 08.09.10, 11:09
Harti Harti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 238
Beitrag AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Hallo zusammen,
Zitat:
Zitat von Sion Beitrag anzeigen
Das Licht mag gekrümmt werden, wenn es etwaige Gravitationsfelder durchquert, aber es "verliert" nicht an Frequenz. Da hat die Energieerhaltung was dagegen.
ist dies zutreffend ? Gibt es keine durch Gravitation bedingte Rotverschiebung des Lichts
MfG
Harti
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.09.10, 11:49
Sion Sion ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.03.2010
Beiträge: 32
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Zitat:
Zitat von Harti Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,


ist dies zutreffend ? Gibt es keine durch Gravitation bedingte Rotverschiebung des Lichts
MfG
Harti
Lokal gesehen gibt es die schon. Man kann es sich so vorstellen: Wenn Licht sich einer Masse nähert, wird es kurzwelliger, entfernt es sich, wird die Frequenz wieder kleiner (ist aber nur eine grobe Vorstellung - wie das im Detail funktioniert beschreibt die ART). Wenn Licht ein Gravitationsfeld also durchquert, ist es ein Nullsummenspiel.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.01.11, 14:30
Benutzerbild von hovi
hovi hovi ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2010
Ort: Göttingen
Beiträge: 4
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Hallo!

Wenn ich da nochmal nachfragen darf:

In einem Gravitationsfeld geht die Uhr ja langsamer, was sich beim Licht, wenn ich es richtig verstanden habe, als Rotverschiebung äussern würde.

Wenn ich nun von meinem Standpunkt auf der Erde mit zunehmender Distanz eine Zeitdilatation annehme, dann ließe sich auf diesem Weg auch eine Rotverschiebung entfernter Galaxien nachweisen, oder?

Ich meine, ich hätte irgendwo mal gelesen, dass es denkbar wäre, gen Rand des Universums liefe die Zeit aus...
Nur wieso sollten wir dann im Zentrum sitzen???

Kann mir dazu jemand was sagen?

VG Hovi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.01.11, 15:44
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Zitat:
Zitat von hovi Beitrag anzeigen
...gen Rand des Universums liefe die Zeit aus...
Nur wieso sollten wir dann im Zentrum sitzen???
Hallo hovi,

das Universum hat keinen Rand und auch kein Zentrum.

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.01.11, 12:45
Benutzerbild von hovi
hovi hovi ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2010
Ort: Göttingen
Beiträge: 4
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Hallo EMI!

Ich meine das auch nur relativ zu unserer Beobachtung.

Also, wenn die Galaxien um uns herum rotverschoben sind kann das einerseits ein Hinweis auf eine mit der Entfernung zunehmende Expansion des Raumes sein.

Es könnte doch aber auch eine mit der Entfernung zunehmende Verlangsamung des Zeitverlaufes und damit keine Expansion sein, oder?

VG Hovi
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.01.11, 14:19
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Zitat:
Zitat von hovi Beitrag anzeigen
Es könnte doch aber auch eine mit der Entfernung zunehmende Verlangsamung des Zeitverlaufes und damit keine Expansion sein, oder? VG Hovi
Hallo Hovi,

hast du da eine neue Theorie für eine Zeitverlangsamung?

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.01.11, 14:21
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Hallo hovi!

Zitat:
Zitat von hovi Beitrag anzeigen
Also, wenn die Galaxien um uns herum rotverschoben sind kann das einerseits ein Hinweis auf eine mit der Entfernung zunehmende Expansion des Raumes sein.

Es könnte doch aber auch eine mit der Entfernung zunehmende Verlangsamung des Zeitverlaufes und damit keine Expansion sein, oder?
Oder es ist das gleiche.


Gruss, Johann
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.01.11, 15:24
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Alter des Universums mit Lichtlaufzeit bestimmbar ?

Zitat:
Zitat von hovi Beitrag anzeigen
Es könnte doch aber auch eine mit der Entfernung zunehmende Verlangsamung des Zeitverlaufes und damit keine Expansion sein, oder?
Nein, kann es nicht hovi,

stell Dir die Erde allein im Univerum vor.
Eine Uhr welche die Erde verlässt wird immer schneller gehen (in Bezug zu einer Uhr die auf der Erde bleibt) je weiter diese von der Erde entfernt ist.
Das ist die grav.Zeitdilatation.

Nun denkt Dir eine zweite "baugleiche" Schwestererde vor.
Eine Uhr welche unsere Erde in Richtung der Schwester verlässt wird zunächst (bis zum halben Abstand der Beiden) schneller gehen wie eine zurückgebliebene Uhr.
Ab dem halben Abstand geht die Reiseuhr wieder zunehmend langsamer und wenn diese auf der Schwestererde gelandet ist, geht sie wieder genau so schnell wie die zurückgebliebene Uhr. Klar?

Wird von der Schwestererde weises Licht zu unserer Erde geschickt wird dieses bis zum halben Abstand rotverschoben und ab da bis zu uns blauverschoben.
Wenn es bei uns ankommt ist es wieder weis. Klar?

Nun ein Universum mit vielen Erden oder Galaxien. Licht von weit weg, passiert bis zu uns unzählige Galaxien.
Dabei wird das Licht bei jeder Passage erst blau und dann wieder rot verschoben. Nach jeder Passage ist es dann wieder weis. Klar?
Es ist also egal wie oft Licht eine Galaxie passiert bei uns wird es mit der Frequenz ankommen wie es den Sender verlassen hat. Klar?
Das wäre bei einem stationären Univerum so!
Im übrigen wäre es in einem stationärem Universum immer taghell, es würde keine Nächte geben und unser Himmel wäre nie schwarz mit Sternen sondern immer vollflächig weis.

Expandiert das Universum aber, kommt Licht immer rotverschoben bei uns an und zwar je röter je weiter der Sender von uns weg war.
Auch würde es in einem expandierenden Universum dunkle Nächte mit Sternen am Himmel geben.

Das das Licht rotverschoben (je röter von je weiter unterwegs) bei uns ankommt, wird so gemessen, deshalb geht man von einem expandierendem Universum aus.
Ob es dunkle Nächte gibt, wäre die zweite Frage. Wenn ja, ist das auch ein Beleg für die Expansion.
Die Messung des rotverschobenen Spektrums wird Dir zu Hause kaum möglich sein.
Ich denke aber, die zweite Frage kannst Du dir bestimmt mit heimischen Bordmitteln selbst beantworten.

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.02.11, 20:09
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 336
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Relativität der Zeit im gesamten Universum

Da gibts eine Frage die ich mir schon lange stelle..
Wenn man das Universum in seiner Gesamtheit betrachtet, kann man dann sagen, dass "die mittlere Uhr" des Universums zB vor einer Milliarde Jahren in Relation zum "Heute" langsamer ging? Ganz einfach weil die Gesamtenergie des Universums effektiv eine höhere mittlere Dichte hatte als jetzt?
Man betrachte also die Abfolge der dreidim. Universen immer weiter rückwärts und in Relation zu meiner Uhr "tickt" das Universum immer langsamer.
Würde das nicht bedeuten, dass das Universum älter ist als es "aussieht"??

MFG MR.T
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.02.11, 11:42
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.639
Standard AW: Relativität der Zeit im gesamten Universum

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Da gibts eine Frage die ich mir schon lange stelle..
Wenn man das Universum in seiner Gesamtheit betrachtet, kann man dann sagen, dass "die mittlere Uhr" des Universums zB vor einer Milliarde Jahren in Relation zum "Heute" langsamer ging? Ganz einfach weil die Gesamtenergie des Universums effektiv eine höhere mittlere Dichte hatte als jetzt?
Man betrachte also die Abfolge der dreidim. Universen immer weiter rückwärts und in Relation zu meiner Uhr "tickt" das Universum immer langsamer.
Würde das nicht bedeuten, dass das Universum älter ist als es "aussieht"??
Ein häufiges Mißverständnis. Im frühes Universum war die Massendichte höher (stimmt), deshalb verging die Zeit dilatiert (stimmt nicht). Manche Leute versuchen so die kosmologische Rotverschiebung umzudeuten. Das Universum war aber zu jedem Zeitpunkt isotrop und homogen (CMB-Daten), sodas es kein ortsabhängiges Gravitationspotential gibt. Nur ein solches wäre Anlaß für eine gravititive Zeitdilatation. Hier http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=1737 hatte ich irgendwo ein Zitat aus "Spektrum der Wissenschaft" gebracht, worin die Thematik auf den Punkt gebracht wurde.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm