Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.05.22, 17:59
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 429
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Impulse von Reaktionsprodukten bei Fusionen

Hallo zusammen!
Erstmal Dank!
Also, angenommen die entgegen gepfefferten Deuteronen haben exakt gleich starke, entgegen gesetzte Impulse. Dann ist die Summe Null.
Dann kann ich aktuell, mit meinem Stand nicht vorhersagen, wohin die Impulse der Produkte im einzelnen zielen. Ich hab nur die erwarteten freiwerdenden Energien und ihr Verhältnis. Ich kann dann wohl nur sagen welchen Winkel He3 und Proton zb einschließen. Mehr nicht. Der Rest sind nur Wahrscheinlichkeiten, nehm ich an. Bei genügend großen Zahlen Punktsymmetrie. Schätz ich mal.
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/

Geändert von ghostwhisperer (03.05.22 um 19:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.05.22, 21:07
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.863
Standard AW: Impulse von Reaktionsprodukten bei Fusionen

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Ich kann dann wohl nur sagen welchen Winkel He3 und Proton zb einschließen. Mehr nicht.
Man weiß, dass das He4 und das Neutron in die jeweils entgegengesetzte Richtung fliegen, damit der Gesamtimpuls nach der Reaktion wieder gleich Null ist.

Die konkrete Richtung zB des Neutrons bekommt man damit aber noch nicht. Für dieses Detail müsste man wohl die genaue Ausrichtung des Deuterons und des Tritons vor der Reaktion kennen und dann kernphysikalische Modellrechnungen durchführen. Damit müsste man dann theoretisch die erwähnten Wahrscheinlichkeiten für die Richtungen bekommen.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Geändert von Bernhard (07.05.22 um 05:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bahnen, deuterium, kernfusion, physik, proton

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm