Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.03.08, 22:21
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von richy Beitrag anzeigen
Hi
Yepp, da die irrationalen Zahlen ueberabzaehlbar sind, passen sogar ueberabzaglbar viele Universen auf so eine Koordinatenachse. Vorausgesetzt sie ist nicht diskretisiert.
Der Begriff Dimesnion ist tatsaechlich nicht einfach :
http://de.wikipedia.org/wiki/Dimension_%28Mathematik%29
Ich verstehe darunter zunaechst mal einen Freiheitsgrad. Fuege ich solch einen Freiheitsgrad der Raumzeit hinzu lann ich jedem Zahlenwert ein anderes Universum zuordnen. Schon bei der Zeit stellt jeder Zeitpunkt ein statisches Paralleluniversum dar.
Ich betrachte Dimensionen also in einem Vektorraum.
Zur Heim Theorie. Die ist schon sehr umfassend. Ich meine sogar umfassender als jede andere Theorie, da sie auch die geisteswissenschaftliche Welt mit einbezieht.
Das spiegelt sich auch in dem umfangreichen mathematischen Modell wieder.

> Was meint Quantisierung der ART?
Die Grundgleichungen der ART sind ein partielles DGL System.
Heim hat diese unter Beruecksichtigung einer quantisierten Raumzeit betrachtet. Es ergeben sich daraus dann Eigenwertaufgaben, die schliesslich auch weitere Dimensionen notwendig machen.
Die Quantisierung folgt dabei aus der korrigierten Massenformel, die wiederum darauf beruht, dass ein Gravitationsfeld selbst von einem Gravitationsfeld umgeben ist.
Das ist damit auch die Grundlage der Theorie.
Hi
1) die irrationalen Zahlen sind nach sqt nicht überabzählbar, da dadurch die Realität nicht schlüssig ist. Cantor macht hier einen Fehler, in dem er im zweiten Diagonalverfahren die Wirkung der Unendlichkeit unterschätzt.
2) der Raum und die Zeit zu quantisieren führt natürlich zu ART. Nach sqt ist dies jedoch verkehrt. Richitg ist imho: der Raum ist quantisiert und die Zeit proportional begleitend. Zudem lauft die Zeit in der imaginären Phase des Raums linear weiter.
3) sqt beschreibt die geisteswissenschaftliche Welt. Lese bitte "Aufbruch der Wissenschaften" ab 1.4. als pdf downzuloaden.

Gruß,
L

Geändert von Lambert (27.03.08 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.03.08, 22:26
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.968
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
der Raum und die Zeit zu quantisieren führt natürlich zu ART.
In der ART ist der Raum und die Zeit quantisiert???

Zitat:
Richitg ist imho: der Raum ist quantisiert und die Zeit proportional begleitend.
Wenn der Raum quantisiert ist, dann ist die proportional begleitende Zeit doch automatisch auch quantisiert, oder etwa nicht?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.03.08, 23:03
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
In der ART ist der Raum und die Zeit quantisiert???
Das halte ich für ein Gerücht: die ART weiss gar nichts von Quanten. Sie ist keine Quantentheorie, sondern klassische Physik.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.03.08, 23:05
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.968
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Das halte ich für ein Gerücht: die ART weiss gar nichts von Quanten. Sie ist keine Quantentheorie, sondern klassische Physik.
Genau. Deswegen hatte ich ja 3 Fragezeichen angefügt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.03.08, 23:12
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
In der ART ist der Raum und die Zeit quantisiert???

Wenn der Raum quantisiert ist, dann ist die proportional begleitende Zeit doch automatisch auch quantisiert, oder etwa nicht?
Hallo Marco Polo,

meine bescheidene Meinung auf Deine zwei Fragen ist:

1) so verstehe ich den Ausdruck "Quantifizierung Raumzeit"
2) nein, das sehe ich nicht so. Dass der Raum quantifiziert ist, lässt sich mit der Volumenformel V=V0sinft +jV0cosft beschreiben. Darin ist der Raum mit dem Minimalvolumen V0 quantufiziert, während t "lauft".

Damit ist sicherlich das letzte Wort hierüber nicht gefallen, denn aus dieser Formel muss als Sonderfall Delta(s) = c * Delta(t) entstehen. Hierin ist jedoch keine Quantifizierung der Zeit zu verstehen sondern eine Quantifizierung des Raums in m, m2 und m³ mit einem propotionalfaktor c zum laufenden Parameter t.

Ich würde sehr gerne mal die Zeit zu finden, diesen Zusammenhang in einem Artikel zusammenzufassen. Leider finde ich keine geeignete zum Thema hin proportionale Periode.

Viele Grüße,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.03.08, 23:38
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.968
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Ich würde sehr gerne mal die Zeit zu finden, diesen Zusammenhang in einem Artikel zusammenzufassen.
Das wäre eine Maßnahme, die es lohnen würde anzugehen.

Gr., MP
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.03.08, 00:03
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Das halte ich für ein Gerücht: die ART weiss gar nichts von Quanten. Sie ist keine Quantentheorie, sondern klassische Physik.
Es ging um Heim. Heim weiß von Quanten als Raumzeitquanten und unterstützt darin bzw. dadurch die ART. Es geht wirklich nur um den feinen aber wichtigen Unterschied, wie mit Zeit und Raum umzugehen ist.

Gruß,
L
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.03.08, 18:05
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Das wäre eine Maßnahme, die es lohnen würde anzugehen.

Gr., MP
ich werde es versuchen.

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.03.08, 19:31
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Hi
Heims Disketisierung liegt raumlich im Bereich der Planklaenge.
Die Plankzeit ergibt sich zu Planklaenge/c0.
Meiner Meinung nach eignet sich diese aber nicht als Diskretisierung, denn diese wuerde dann nicht die CFL Bedingung erfuellen. Bewegungen in solch einem Universum waeren instabil.
Heim leitet das Chronon, die Zeitdiskretisierung theoretisch her. Diese liegt um viele Groessenskalen unter der Plankzeit.
Ich vermute mal die Herleitung ist nicht einfach.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.03.08, 00:08
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Hi
1) die irrationalen Zahlen sind nach sqt nicht überabzählbar, da dadurch die Realität nicht schlüssig ist. Cantor macht hier einen Fehler, in dem er im zweiten Diagonalverfahren die Wirkung der Unendlichkeit unterschätzt.
Das mit Cantor sehe ich auch so.

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm