Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.08, 23:38
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
ALPHA CENTAURI
Informationen aus wissenschaftlicher Sicht über Pseudowissenschaften
und ähnliche Überzeugungssysteme, vorrangig kritische Betrachtungen
zu Widerlegungen der Relativitätstheorie und Einsteins.

Beitrag von pauli
Verfasst am: 17.01.2008, 14:46 Titel: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
hi Leute,

ich weiß nicht so recht, wie ich meine Verständnisprobleme formulieren soll, darum bitte ich um Nachsicht wenn es nicht so klar rüberkommt

1. Wird die Richtung der Erdrotation bei einem Raketenstart berücksichtigt oder ist die Erdrotation egal? imho wird sie berücksichtigt weil die Rakete beim Aufstieg von der Atmosphäre in Rotationsrichtung mitgezogen wird, gäbe es keine Atmosphäre, wäre die Rotationsrichtung egal. Stimmt das?

2. Wenn ein Astronaut auf dem Mond ausreichend hoch springt (weit unter Fluchtgeschwindigkeit), würde sich der Mond unter ihm ein Stück wegdrehen?
Ich meine: ja (jedoch etwas unsicher weil doch noch eine Art "Drehmoment" des Mondes den Astronauten mitziehen könnte ..)
_________________
"Es fehlt (mir) der mathematische Hintergrund, und das komplett", ein Kritiker
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.08, 00:30
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Wenn ein Ingenieur liest, was im AC-Forum von promovierten Physikern zur Beantwortung der obigen Frage ein Schei... geschrieben wird, dann dreht sich ihm der Magen um.

1) Die Fluchtgeschwindigkeit (2. astronautische Geschwindigkeit) ist die Mindestgeschwindigkeit vF = 11,2 km/s, die ein Körper besitzen muß, um das das Gravitationsfeld der Erde zu überwinden, d.h. sich ohne weiteren Antrieb unendlich weit von der Erde zu entfernen.

Selbstverständlich ist die Fluchtgeschwindigkeit eine absolute Geschwindigkeit und keine Relativgeschwindigkeit.

Die absolute Geschwindigkeit der Erdoberfläche am Äquator beträgt vE = 1667 km/h = 0,463 km/s.
Die relative Fluchtgeschwindigkeit (auf die Erdoberfläche bezogen) ist also in Ostrichtung vF - vE = 10,737 km/s und in Westrichtung vF + vE = 11,663 km/s.
Nach Alfred Einstein aus Schilde ist jedoch der leere Raum homogen und isotrop. Nur gut, daß keiner auf ihn hört.

2) Wenn ein Astronaut hoch springt, dann bleibt seine Rotationsenergie gleich. Weil der Radius r² und somit das Trägheitmoment I größer wird, die Rotationsenergie E aber gleich bleibt, muß die Winkelgeschwindigkeit omega² kleiner werden.
(Die Rotationsenergie wird berechnet E = J * omega² / 2, hierbei ist I = m*r² das Trägheitsmoment)
Der Mond bewegt sich unter dem Astronauten weg (wenn {!} er sich dreht).

MfG
orca

_________________
"Es fehlt (mir) der mathematische und physikalische Hintergrund, und das komplett", die meisten Relativisten aus dem AC-Forum

Geändert von orca (19.01.08 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.08, 01:00
JimWilson JimWilson ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 24.10.2007
Beiträge: 43
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Und warum antwortest du das nicht im AC?
Bist du dort gesperrt?
__________________
Regards
JimWilson
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.08, 03:25
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.330
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

@JimWilson
soweit ich weiß ist orca/gox bei AC nicht gesperrt

@orca
Ich frage mich, welcher Ingenieur die Beiträge gelesen hat

Zitat:
Selbstverständlich ist die Fluchtgeschwindigkeit eine absolute Geschwindigkeit und keine Relativgeschwindigkeit.
Obwohl garnicht die Rede davon war, würde mich interessieren, warum es eine Absolutgeschwindigkeit ist?

Zitat:
2) Wenn ein Astronaut hoch springt, dann bleibt seine Rotationsenergie gleich.
Wie ist es bei einem Hammerwerfer? Warum fliegt der Hammer beim Loslassen keinen Bogen sondern geradeaus weiter, egal in welcher Himmelsrichtung er losgelassen wird?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.08, 11:07
Hermes Hermes ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 1.138
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Wie ist es bei einem Hammerwerfer? Warum fliegt der Hammer beim Loslassen keinen Bogen sondern geradeaus weiter, egal in welcher Himmelsrichtung er losgelassen wird?
Weil der Werfer den Hammer nach dem Loslassen nicht mehr festhält.
Die Fliehkraft zieht ja nach außen und steht immer im 90°-Winkel zur Kreisbahn.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.01.08, 11:08
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
@JimWilson
soweit ich weiß ist orca/gox bei AC nicht gesperrt
Woher willst du das wissen?

Zitat:
@orca
Ich frage mich, welcher Ingenieur die Beiträge gelesen hat
Offensichtlich nur ich (=orca)
Zitat:
Obwohl garnicht die Rede davon war, würde mich interessieren, warum es eine Absolutgeschwindigkeit ist?
Weil die Fluchtgeschwindigkeit nicht von der Rotation des Planeten abhängt
vK = R *sqrt (f * M / r),
sondern nur von der Masse M und dem Radius R des Planeten und dem Abstand r des Flugkörpers vom Gravitationszentrum.

Zitat:
Wie ist es bei einem Hammerwerfer? Warum fliegt der Hammer beim Loslassen keinen Bogen sondern geradeaus weiter, egal in welcher Himmelsrichtung er losgelassen wird?
Der Hammer verhält sich genauso wie der Astronaut.
Der Abstand vom Gravitationszentrum verändert sich, deshalb ändert sich auch die Winkelgeschwindigkeit (wenn die Rotationsenergie gleich bleibt).

Ursache der Coriolisbeschleunigung ist nicht die Corioliskraft, wie man häufig in Kinderbüchern lesen kann.

Die Corioliskraft ist eine Scheinkraft, sie entsteht nur, wenn man relative Bezugssysteme (Führungssysteme) und nicht absolute Bezugssysteme einführt.

Die absolute Beschleunigung ist als zweiter Satz von Euler für die Relativbewegung bekannt:

a_abs = a_F + a_rel + a_cor

Die absolute Beschleunigung ist die Summe von Führungs-, Relativ- und Coriolisbeschleunigung.

Siehe hierzu Holzmann/Meyer/Schumpich: Technische Mechanik Teil 2 Kinematik und Kinetik S.199

MfG
orca
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.08, 11:10
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
@JimWilson
soweit ich weiß ist orca/gox bei AC nicht gesperrt

@orca
Ich frage mich, welcher Ingenieur die Beiträge gelesen hat


Obwohl garnicht die Rede davon war, würde mich interessieren, warum es eine Absolutgeschwindigkeit ist?
Die Fluchtgeschwindigkeit ist natürlich eine Relativgeschwindigkeit - und zwar relativ zur Quelle des Feldes - hier die Erde.

Zitat:
Zitat von pauli
Wie ist es bei einem Hammerwerfer? Warum fliegt der Hammer beim Loslassen keinen Bogen sondern geradeaus weiter, egal in welcher Himmelsrichtung er losgelassen wird?
Der Hammer fliegt nach Loslassen eine Wurfparabel - die man - aber nur, wenn man ein 150%iger ist - mikroskopisch korrigieren muss, da die Erde nicht 100%ig inertial ist (sich um die eigene Achse dreht, aber auch um die Sonne kreist, die wiederum um das Zentrum der Milchstraße kreist etc. etc.). Aber ich denke, diese Korrekturen sind für die Praxis des Hammerwerfens unwesentlich.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.08, 11:29
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Die Fluchtgeschwindigkeit ist natürlich eine Relativgeschwindigkeit - und zwar relativ zur Quelle des Feldes - hier die Erde.
In jedem Mechaniklehrbuch (Holzmann/Meyer/Schumpich, Reckling, Böge usw.) kann man nachlesen, daß die Absolutbewegung auf ein ruhendes oder geradlinig gleichförmig bewegtes Bezugssystem (Inertialsystem) bezogen ist.

Wenn das irgendein irrationaler Postulator aus Schilda anders sieht, so ist das sein Privatvergnügen und hat hat mit wissenschaftlicher Kinematik und Kinetik nichts zu tun. Es ist doch offensichtlich, daß er keine Ahnung von Mechanik hatte.

MfG
orca

Geändert von orca (19.01.08 um 11:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.08, 11:35
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Raumfahrt, Fluchtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von orca Beitrag anzeigen
In jedem Mechaniklehrbuch (Holzmann/Meyer/Schumpich, Reckling, Böge usw.) kann man nachlesen, daß die Absolutbewegung auf ein ruhendes oder geradlinig gleichförmig bewegtes Bezugssystem (Inertialsystem) bezogen ist.

Wenn das irgendein irrationaler Postulator aus Schilda anders sieht, so ist das sein Privatvergnügen und hat hat mit wissenschaftlicher Kinematik und Kinetik nichts zu tun.

MfG
orca
Du meinst also allen Ernstes, die Fluchtgeschwindigkeit der Erde ist keine Relativgeschwindigkeit gegen die Erde, die Fluchtgeschwindigkeit auf dem Mond keine Relativgeschwindigkeit gegen den Mond ????

Das ist doch fast schon zu albern um darüber zu diskutieren.

Mann, fang doch mal an selber zu denken anstatt hier unentwegt mit unverstandenen Zitaten zu kommen.

Geändert von Uli (19.01.08 um 11:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.01.08, 11:48
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Du meinst also allen Ernstes, die Fluchtgeschwindigkeit der Erde ist keine Relativgeschwindigkeit gegen die Erde, die Fluchtgeschwindigkeit auf dem Mond keine Relativgeschwindigkeit gegen den Mond ????

Das ist doch fast schon zu albern um darüber zu diskutieren.

Mann, fang doch mal an selber zu denken anstatt hier unentwegt mit unverstandenen Zitaten zu kommen.
Zitat:
Zitat von orca01:30

1) Die Fluchtgeschwindigkeit (2. astronautische Geschwindigkeit) ist die Mindestgeschwindigkeit vF = 11,2 km/s, die ein Körper besitzen muß, um das Gravitationsfeld der Erde zu überwinden, d.h. sich ohne weiteren Antrieb unendlich weit von der Erde zu entfernen.

Selbstverständlich ist die Fluchtgeschwindigkeit eine absolute Geschwindigkeit und keine Relativgeschwindigkeit.

Die absolute Geschwindigkeit der Erdoberfläche am Äquator beträgt
vE = 1667 km/h = 0,463 km/s.

Die relative Fluchtgeschwindigkeit (auf die Erdoberfläche bezogen) ist also

in Ostrichtung vF - vE = 10,737 km/s

und in Westrichtung vF + vE = 11,663 km/s.


Nach Alfred Einstein aus Schilde ist jedoch der leere Raum homogen und isotrop. Nur gut, daß keiner auf ihn hört.
Wer lesen kann ist echt im Vorteil

Geändert von orca (19.01.08 um 12:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm