Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.05.14, 16:07
LilCapras LilCapras ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 3
Standard Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Guten Tag

ich habe folgendes Problem, in einer Aufgabe zum elektrischen Potential heißt es das 2 Kugeln vorhanden sind. Kugel 1 ( Radius = 1cm und einem elektrischen Potential von -500V ) Kugel 2 ( Radius = 2 cm und geerdet => Elektrisches Potential = 0 )

Nun lässt man ein ruhendes Proton aus dem Unendlichen los und dieses fliegt auf Kugel 1 zu.

Das Proton hat dabei die Masse(m) = 1,67 x 10^-27 kg und die Ladung (q) von 1,6 x 10^-19 Coulomb.

Die Frage lautet nun mit welcher Geschwindigkeit das Proton auf die Kugel trifft.
Ich nehme an das Kugel 2 vernachlässigt werden kann, da sie "ungeladen" ist und somit das Proton nicht anzieht. Da wir uns im Subatomaren Bereich befinden kann die Gravitation vernachlässigt werden. Da Kugel 1 das elektrische Potential von -500 V hat, besitzt die Kugel einen Elektronen-Überschuss, ist also negativ geladen. ( Wäre die Kugel Positiv geladen könnte das Proton sie ja nie erreichen ) Ich habe schon über die Formel :
F = q x E(lektrisches Feld) die von der Kugel 1 ausgehende konservative Beschleunigung ausgerechnet. Da ich jedoch nicht weiß welche Strecke das Proton zurücklegen muss, bringt mir das alles nicht viel und ich weiß weiterhin keinen Ansatz mit dem man die Geschwindigkeit berechnen könnte.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank schonmal im Vorraus.

MfG LilCapras
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.14, 16:24
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.334
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Zitat:
Nun lässt man ein ruhendes Proton aus dem Unendlichen los und dieses fliegt auf Kugel 1 zu.
...
Da ich jedoch nicht weiß welche Strecke das Proton zurücklegen muss,
na wenn es aus dem "Unendlichen" kommt wird auch diese Teilstrecke unendlich lang sein
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.14, 16:34
LilCapras LilCapras ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 3
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Jaa diesen Ansatz habe ich auch schon verfolgt, aber wenn das der Fall sein sollte ist die ganze Rechnerei überflüssig da das Proton dann unendlich schnell wird :-/
und das kann ja meines Wissens auch nicht sein

Geändert von LilCapras (25.05.14 um 16:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.05.14, 17:27
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.634
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Die Newtonsche Fallgeschwindigkeit aus dem Unendlichen ist beim Abstand r vom Massezentrum - (2GM/r)^1/2. Du bräuchtest also die Masse M der ungeladenen Kugel. Die Fallgeschwindigkeit einer Ladung im radialsymmetrischen E-Feld müßtest Du nachschauen.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.14, 17:51
LilCapras LilCapras ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 3
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Dieser Weg fällt auch weg da wir lediglich den Radius der Kugel haben, jedoch keine Angaben zu Gewicht oder Dicht oder sonst etwas.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.05.14, 21:01
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 335
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Ohje, dabei ist die Lösung so einfach...
Das Proton hat aufgrund seiner Ladung Q relativ zur Kugel die Lage-Energie
Q*Phi. Wenn es die Kugel berührt, hat es das Potential durchlaufen und die kinetische Energie E=1/2*m*v^2=Q*Phi. Alles andere ist irrelevant.
Die Geschwindigkeit wird relativ zur Lichtgeschwindigkeit recht gering sein, so dass relativistisch korrekte Berechnung auch nicht nötig ist.
MFG ghosti
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.05.14, 21:44
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.764
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Soweit ich das bei meinen Kindern nachvollziehen kann, löst man 110-130% aller Physikaufgaben in der Schule, indem man Energien gleichsetzt. Das scheint sich aber irgendwie nicht bei den Schülern rumzusprechen.
(...will sagen, ghosti hat Recht.)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.05.14, 23:02
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.968
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Das Proton hat aufgrund seiner Ladung Q relativ zur Kugel die Lage-Energie
Q*Phi. Wenn es die Kugel berührt, hat es das Potential durchlaufen und die kinetische Energie E=1/2*m*v^2=Q*Phi. Alles andere ist irrelevant.
Die Geschwindigkeit wird relativ zur Lichtgeschwindigkeit recht gering sein, so dass relativistisch korrekte Berechnung auch nicht nötig ist.
Ja genau. Sehe ich auch so.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.05.14, 14:05
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die Newtonsche Fallgeschwindigkeit aus dem Unendlichen ist beim Abstand r vom Massezentrum - (2GM/r)^1/2. Du bräuchtest also die Masse M der ungeladenen Kugel. Die Fallgeschwindigkeit einer Ladung im radialsymmetrischen E-Feld müßtest Du nachschauen.
Einzige Existenzberechtigung der neutralen Kugel ist hier wohl der Versuch, die armen Schüler zu verwirren. Ich finde das nicht ok.

---

Zudem denke ich, dass ein Punkt mit V=0 in unmittelbarer Umgebung der geladenen Kugel deren Feld verzerrt: es ist nicht mehr streng Coulomb-artig. Hinter der neutralen Kugel verschwindet das Feld der geladenen Kugel, die Kugelsymmetrie des Problems geht verloren.

Geändert von Hawkwind (26.05.14 um 14:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.05.14, 17:38
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 335
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Geschwindigkeit eines Protons aus dem "Unendlichen"

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Einzige Existenzberechtigung der neutralen Kugel ist hier wohl der Versuch, die armen Schüler zu verwirren. Ich finde das nicht ok.

Zudem denke ich, dass ein Punkt mit V=0 in unmittelbarer Umgebung der geladenen Kugel deren Feld verzerrt: es ist nicht mehr streng Coulomb-artig. Hinter der neutralen Kugel verschwindet das Feld der geladenen Kugel, die Kugelsymmetrie des Problems geht verloren.
Letzteres wage ich zu bezweifeln. Die Feldlinien beginnen in Quellen und Senken, wenn vorhanden. Ein Objekt der Ladung Null ist weder das eine noch das andere. Im Fall nur einer Ladung gehen die Feldlinien radialsymmetrisch ins Unendliche.
Anders ausgedrückt: eine Ladung wird immer nur von einer anderen Ladung angezogen. Die ungeladene Kugel zieht also nix an und ist damit irrelevant.
MFG ghosti
PS: man kann ein verzerrtes Feld immer als Überlagerung einfacherer Felder betrachten. Superpositions-Prinzip!
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm