Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.04.20, 08:04
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.702
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Die Leute, die es den Leuten (im TV) verständlich erklären müssten, verstehen es nicht.
Dann sollten die sich's vorher von Herrn Kurz erklären lassen.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.04.20, 05:59
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 645
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
... Herrn Kurz ...
Welche Rolle wird Parteipolitik noch spielen, wenn es in Indien, Afrika, Lateinamerika, ... aufgrund der vielen Leichen kein unverseuchtes Trinkwasser mehr gibt?
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.04.20, 10:49
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 228
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Welche Rolle wird Parteipolitik noch spielen, wenn es in Indien, Afrika, Lateinamerika, ... aufgrund der vielen Leichen kein unverseuchtes Trinkwasser mehr gibt?
Die Verquickung von Politik und Religion ist sehr ausgeprägt, nicht nur im Indien von Narendra Modi.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bharatiya_Janata_Party

Ob Christentum, Islam oder andere Religionen ist da letztlich zweitrangig.

Noch weniger von Bedeutung wäre dann sicherlich „Parteipolitik“, wie sie im sog. Westen verstanden wird. Wäre ein US-Präsident ohne christliche Anbindung denkbar? Heute sicher noch nicht.

Es läuft schon seit langem so, Menschen mittels ihres Glaubens bzw. ihrer Religion zu lenken und zu manipulieren.

Nur die wenigsten Menschen sind wirklich in der Lage dieses jahrtausendealte Zusammenwirken zu erkennen und daraus dann vernünftige Schlüsse für ihr eigenes Leben zu ziehen. Mittlerweile sehen aber doch auch zunehmend mehr Menschen vieles kritischer. Das Internet leistet hier gute Dienste.

Beim Thema „Trinkwasser“ haben nicht nur die Staaten versagt. Auch die UN hat sich da schon in „normalen Zeiten“ nicht mit Ruhm bekleckert.

https://www.welt.de/gesundheit/artic...ergiftung.html

Es geht da um Millionen von Menschen und deren Leben.
Manchmal fragt man sich schon, ob Leute von Rang und Einfluss die Bedeutung des Wortes „Heuchelei“ kennen.

Wer die aktuelle Berichterstattung verfolgt hat, der wundert sich nicht mehr über die Nieten, die sich profilieren und dann letztlich doch wenig verstehen.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.04.20, 20:28
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.982
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Es wird immer bizarrer:


Heute schreibt der Focus:
„Auf die am 15. April bestätigten 11.927 Infektionsfälle kamen 1203 Verstorbene. Das heißt: Jeder zehnte an Covid-19 erkrankte Schwede stirbt.“


Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Also entweder der Autor ist vollkommen verblödet, oder es handelt sich hier um eine gezielte Desinformationskampagne. Ich tendiere zu letzterem.


Betrachten wir dazu eine Schar von 100 Infizierten. Jetzt wird lediglich „einer“ dieser 100 Infizierten getestet. Der Test fällt positiv aus und der Proband stirbt dann später sogar. Die Sterberate läge nun nach Focus-Logik bei sagenhaften 100 Prozent.


Hätte man aber nicht nur „einen“ der 100 Infizierten, sondern alle 100 Infizierte getestet, dann käme man auf eine Sterberate von lediglich 1 Prozent.
Es stellt sich unweigerlich die Frage: was bezwecken die Medien mit dieser offensichtlich gezielten Verarschung der Leserschaft? Hmm...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.04.20, 21:59
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.702
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Man muß die Dunkelziffer berücksichtigen, die sehr hoch sein sein kann. Wenn die "Infektionsfälle" die "Erkrankten" sind, dann läge die Sterberate bei 100 Infizierten und davon 10 erkrankt bei 1%.

Der Virologe Streeck fand in einem hotspot in NRW eine Sterberate von 0.4 %, wobei 15% der Einwohner infiziert sind, einschließlich derjenigen ohne Symptome. Wegen der fehlenden Grundimmunisierung etwa Faktor 10 höher als bei der Grippewelle 17/18.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.04.20, 17:10
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.494
Rotes Gesicht AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Hi Leute,

Ich war schon lang nicht mehr hier. Sorry. Aber ich wollte mal ein Lebenszeichen geben in diesen schwierigen Zeiten und fragen ob es Euch gut geht?

Viele Grüsse
Lorenzy
__________________
www.lhc-facts.ch
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.04.20, 22:44
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 97
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

"Angenehm, sehr erfreut!" - Aber eine so wichtige Nachricht in die Ecke?

Signifikanz 5,3 beim D0-Mesonenzerfall...
Das bedeutete für den Erhalt der Idee eines antimateriellen Spiegeluniversums die dortige Spiegelung der Präferenz im asymmetrischen Vorgang.

Wäre das theoretisch herleitbar?

Mit freundlichen Grüßen!

PS: nicht von Masken, Handschuhen, Sprays etc. ablenken lassen

Geändert von sanftwasser (17.04.20 um 22:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.04.20, 16:49
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.982
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von Lorenzy Beitrag anzeigen
Hi Leute,

Ich war schon lang nicht mehr hier. Sorry. Aber ich wollte mal ein Lebenszeichen geben in diesen schwierigen Zeiten und fragen ob es Euch gut geht?

Viele Grüsse
Lorenzy

Hi Lorenzy. Viele Grüße zurück. Freut mich sehr, mal wieder von dir zu hören.
Mir zumindest geht es gut. Ich hoffe dir auch? Was macht denn dein LHC-Projekt?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.04.20, 15:45
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 228
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Wenn ich eine Atemschutzmaske trage und alle anderen auch, dann schützt mich das, weil die Covid-19-infizierte-Person ebenfalls eine Maske trägt.

Meine bisherige Annahme:
Es gibt tatsächlich Leute, denen man das erklären muss.

Meine korrigierte Annahme:
Es gibt wenige Leute, denen man das nicht erklären muss.

Die schockierende Realität:
Die Leute, die es den Leuten (im TV) verständlich erklären müssten, verstehen es nicht.
Schockierend finde ich auch, dass es Entscheidungsträger gibt, die den Zusammenhang zwischen dem Wert von „R“ und der Veränderung der Infiziertenzahl und damit dem Anstieg oder Rückgang der Todeszahlen nicht zu erkennen scheinen.
Da werden Mediziner verschiedener Fachrichtung angegriffen, die die Entwicklung bei der Pandemie aus ihrer Sicht erläutern und sich dabei keineswegs widersprechen.
Die Bundeskanzlerin hat das als Naturwissenschaftlerin - auch ohne Medizinerin zu sein - durchaus verstanden.
Natürlich gibt es auch Leute, die sich jetzt in der Krise um jeden Preis in den Vordergrund drängen wollen.

@ all
Ich hoffe, dass keiner hier um seine wirtschaftliche Existenz bangen muss.
Ein so langer Lockdown ist nicht leicht zu verkraften.
Gute Ideen und Fexibilität sind jetzt gefragt, um aus der Krise nicht als Verlierer hervorzugehen. Lasst Euch nicht entmutigen....
Wir schaffen das“ ist gerade jetzt ein gutes Motto.

Geändert von sirius (30.04.20 um 16:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.05.20, 07:19
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 645
Standard AW: Leben in Zeiten der Coronapandemie

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Schockierend finde ich auch, dass es Entscheidungsträger gibt, die den Zusammenhang zwischen dem Wert von „R“ und der Veränderung der Infiziertenzahl und damit dem Anstieg oder Rückgang der Todeszahlen nicht zu erkennen scheinen.
Alarmierender finde ich, dass davon ausgegangen wird, man könne die in den nächsten Wochen ansteigenden Zahlen problemlos wieder senken.

Das ist lineares Denken in einem nichlinearen dynamischen System.

Das Problem dabei ist, dass kleine Änderungen, die man heute noch nicht auf dem Schirm hat, große Wirkung haben werden.

Mir wäre wohler, wenn in die Sicherstellung der Grundversorgung investiert würde, statt in bankrotte Fluggesellschaften und dergleichen.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm