Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 11.07.07, 16:15
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Blinzeln AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Und leider kann man den AETHER in keiner Beobachtung nachweisen., wenngleich die Möglichkeit seines Vorhandenseins besteht.
Aber auch dazu ist der Begriff AETHER vielzuwenig definiert und eingegrenzt.
Hauptsache der Äther ist (überall) vorhanden, um "die Lichtleitung im Weltraum" zu ermöglichen ... denn der Weltraum ist nicht vollständig "leer" ...
- "Mittlerweile hat es sich herausgestellt, dass sämtlicher Weltraum mit Materie erfüllt ist, wenn auch in sehr starker Verdünnung... -
... auch wenn der Äther "vielzuwenig definiert und eingegrenzt" ... und angeblich "leider in keiner Beobachtung nachzuweisen" sein sollte ... "wenngleich die Möglichkeit seines Vorhandenseins besteht" ...

Geändert von absolut (11.07.07 um 16:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 11.07.07, 16:40
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Ausrufezeichen AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Mittlerweile hat es sich herausgestellt, dass sämtlicher Weltraum mit Materie erfüllt ist, wenn auch in sehr starker Verdünnung.(stärker verdünnt als unser berühmtes "technische Vacuum", das zum Messen der LG verwendet wird.)
Da angeblich nachweislich die LG von der Dichte des Lichtmediums abhängig ist - müßte die LG im Weltraum GRÖSSER als die LG in "unserem technischen Vacuum" sein (> c)!

Geändert von absolut (11.07.07 um 17:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 11.07.07, 16:52
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Ausrufezeichen AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Dazu müsstest du zuerst einmal genau sagen, WAS der Aether eigentlich darstellen soll, woraus er besteht, wie seine Eigenschaften sind-nach deiner Meinung.
...
Bitte definiere einmal deine Vorstellung von AETHER.
Der Äther ist DAS Allesdurchdringende, verborgene Medium, dessen Eigenschaften Permeabilitätszahl und Dielektrizitätszahl, gemäß den Maxwellschen Gleichungen, die Fortpflanzung e.m. Wellen ermöglicht, wobei diese, bzw. die absolute LG lokal-radial von der Bewegung einer (schweren) Masse hindurch verändert werden können ...
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 11.07.07, 17:07
Hannes Hannes ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.07.2007
Beiträge: 65
Standard AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Hallo Absolut !

>>>>>>>Der Äther ist DAS Allesdurchdringende, verborgene Medium, dessen Eigenschaften Permeabilitätszahl und Dielektrizitätszahl, gemäß den Maxwellschen Gleichungen, die Fortpflanzung e.m. Wellen ermöglicht, wobei diese, bzw. die absolute LG lokal-radial von der Bewegung einer (schweren) Masse hindurch verändert werden können ...<<<<<<<<

Es kann sein, dass der von dir verlangte AETHER
mit der stark verdünnten Materie des Weltraumes identisch
ist.
Für eine solche Ansicht spricht, dass bei Beobachtung
von Doppelsternen , bei denen sich ein Partner der Erde nähert,der andere von ihr entfernt ( durch die gegenseitige
Rotation) das Lichtsignal trotzdem synchron bei der Erde ankommt.
Hast du dich über diese Materie schon einmal interessiert ?

Zur Frage, ob die LG im Weltraum kleiner sein sollte wie im "technischen Vacuum":
Das "technische Vacuum" enthält noch um den Faktor
drei mehr Materie als der Weltraum, sodass eher
die LG im Weltraum größer sein sollte.

Es konnte aber im Weltraum noch keine LG gemessen werden.(wie denn?)

Im Sonnensystem kann man die LG per Radar messen.
Da ist aber noch sehr viel Materie (Sonnenwind) vorhanden.

Ansonsten sind deine Vorschläge nicht schlecht und
auch verständlich gegliedert. auf dieser Basis kann man weiterdiskutieren.


Mit Gruß Hannes
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 11.07.07, 17:14
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Unglücklich AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Es kann sein, dass der von dir verlangte AETHER mit der stark verdünnten Materie des Weltraumes identisch ist.
. . . . .
Hast du dich über diese Materie schon einmal interessiert ?
Hannes,
blickst du überhaupt noch DAdurch ?!
Siehst du "den Wald vor lauter Bäume" nicht ?!

"diese Materie" IST DER AETHER !!!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 11.07.07, 17:25
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Blinzeln AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Für eine solche Ansicht spricht, dass bei Beobachtung von Doppelsternen, bei denen sich ein Partner der Erde nähert, der andere von ihr entfernt (durch die gegenseitige Rotation) das Lichtsignal trotzdem synchron bei der Erde ankommt.
Geschieht das überhaupt ... oder nur "bei Beobachtung" ?!

Wenn die Unabhängigkeit der LG von der Quellenbewegung nicht (angeblich) experimentell gesicherte Sache wäre - hätte (auch) ich mir nicht den Kopf zerbrochen mit anderen "Lösungen" (ausser der von der SRT) ... die ganze Physik hätte es viel leichter mit der Theorie von Ritz ... und es gäbe unter uns nur noch "Friede, Freude, Eierkuchen ..."
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 11.07.07, 17:30
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Blinzeln AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
Zur Frage, ob die LG im Weltraum kleiner sein sollte wie im "technischen Vacuum":
Das "technische Vacuum" enthält noch um den Faktor drei mehr Materie als der Weltraum, sodass eher die LG im Weltraum größer sein sollte.
Erare humanum est ... wie es so schön heißt ...
Mein Fehler wurde korrigiert !
Wie sieht's aus mit deinem Fehler (deine Fehler) ?!

Geändert von absolut (11.07.07 um 17:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11.07.07, 18:14
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.334
Standard AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von absolut Beitrag anzeigen
Wenn die Unabhängigkeit der LG von der Quellenbewegung nicht (angeblich) experimentell gesicherte Sache wäre - hätte (auch) ich mir nicht den Kopf zerbrochen mit anderen "Lösungen" (ausser der von der SRT) ... die ganze Physik hätte es viel leichter mit der Theorie von Ritz ... und es gäbe unter uns nur noch "Friede, Freude, Eierkuchen ..."
Welcher Fritz?

Jaa, wenn es so einfach wäre könnte es ja jeder ...
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 11.07.07, 18:21
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Welcher Fritz?
Jaa, wenn es so einfach wäre könnte es ja jeder ...
Ist das wohl ein Witz ?!
Trinkst du Schlibowitz ?!

Jaaa-ha-ha-ha-ha !!!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 11.07.07, 21:17
Hannes Hannes ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.07.2007
Beiträge: 65
Standard AW: Deutung der Michelson-Experimenten

Hallo Absolut !

Da haben wir etwas aneinander vorbeigeredet.

Wahrscheinlich meinen wir unter AETHER sowieso das gleiche.Für mich ist der Begriff AETHER nur etwas antiquiert und mit anderen Vorstellungen besetzt.

Zur Unabhängigkeit von der Quellenbewegung:
Die verdünnte Materie des Weltraumes (oder
wie du sagst AETHER) stellt für mich ein optisches System dar.

Wenn der Lichtimpuls aus einer Sternmaterie
austritt, nimmt er spontan die Systemgeschwindigkeit des Weltraumes (Aether) an.
(wie bei anderen optischen Systemen)

Sodass sich die Geschwindigkeit der Quelle nur in
einer Verschiebung der Frequenz (Rot- oder Blauverschiebung) bemerkbar macht.
(Die Lichtimpulse werden beim Austritt aus der Sternatmosphäre zusammengeschoben bezw. auseinandergezogen)

Mit Gruß Hannes
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm