Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.09, 15:18
müh müh ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 10
Standard Nonsense

Ich habe in letzter Zeit viel nachgedacht.

0 Die Standardphysik beschränkt sich darauf die Phänomene (mathematisch) zu beschreiben. Aber nicht diese auch mathematisch zu erklären, bzw. auf eine mathematisch Korrekte Grundstruktur zu stellen bzw. zurück zu führen.

1 Die Standardphysik kann nicht erklären was Kräfte eigentlich sind und wodurch diese Zustande kommen.

2 Wie die ominösen Austauchteilchen aka Quanten dazu beitragen eine Kraft zu erzeugen kann ebenso wenig mit Logik erklärt werden. (Flitzen die zwischen "Hier" und "Unendlich" immer hin und her? Nein, das ist Schwachsinn.) Das die Gravitation ins unendliche wirkt und dass diese quadratisch abnimmt is zwar schön beschrieben, aber nicht erklärt. Die Richtung in die bis jetzt gedacht wurde, ist aber korrekt.

3 Alleine, dass alle Berechnungen meist auf Grundlage der Zeit durchgeführt werden, kann nie zu einer Theorie führen, die erklärt warum die "Zeit" überhaupt existiert und warum deren "Verlauf"(ich würde es als delta t bezeichnen) sich in bewegten Systemen ändert und warum dabei auch eine Längenkontraktion in Bewegungsrichtung stattfindet.

4 Keine Theorie kann erklären,wodurch denn nun eigentlich 3-dimensionale Räume oder auch einfach nur Teilchen aufgespannt werden und welche Eigenschaften der Raum aus welchem Grund hat und warum von diesem Raum z.B. Teilchen jetzt "Kräfte" ausgehen (z.B. Gravitation)

5 Keine Theorie kann erklären, warum Teilchen (zumindest für einen gewissen Zeitraum) stabil existieren bzw. sich selbst erhalten und dann auch einfach mal so zerfallen (hier wieder, zerfallszeit abhängig von bewegungsgeschwindigkeit)

6 Keine Theorie kann wirklich erklären, warum sich anti-teilchen gegenseitig auslöschen und in fall von elektron und positron z.b. photonen ("quanten") entstehen

7 Was ist die Masse eines Teilchens, bzw. warum kann sie überhaupt durch eine Energie beschrieben werden

8 anscheinend hat sich überhaupt noch niemand gedanken darüber gemacht, wie ein "teilchen" beschaffen sein muss, damit es überhaupt existieren kann

habs jetzt editiert, damit sich niemand mehr aufregen muss.

Geändert von müh (17.08.09 um 03:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.09, 17:12
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.967
Standard AW: Nonsense

Zitat:
Zitat von müh Beitrag anzeigen
Aber es hat sich noch niemand die Mühe gemacht eine Theorie bzw. ein Grundprinzip aufzustellen, vondem sich alles weitere ableiten lassen könnte.
Und wenn dann sind diese Leute immer von der ART und Quantentheorie ausgegangen, die zwar korrekt beschreiben aber keine antworten auf das Warum liefern. Sondern nur, wenn "das" dann "das". Mich wundert, warum noch niemand auf das naheliegenste gekommen ist, und bin so dreist zu sagen, dass die Physiker anscheinend recht große Scheuklappen aufhaben und sie selten bis nie ausserhalb der etablierten Strukturen denken. Und wie jeder weis, ist das Denken innerhalb etablierter Strukturen nicht immer zielführend.
Oh je. Schon wieder so ein siebengescheiter. Dann mach du es doch besser. Ich befürchte, du wirst uns eh in Kürze mit deiner Theorie behelligen, die selbstverständlich Antworten auf alle großen Fragen gibt, gell?

Gruss, Marco Polo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.09, 17:58
müh müh ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 10
Standard AW: Nonsense

gedanken hab ich mir natürlich schon gemacht, aber ich befürchte ich habe mathematisch einfach nicht das zeug dazu, das eindeutig und widerspruchsfrei zu verfassen. davon abgesehn, dass es fraglich ist, ob meine gedanken überhaupt stimmen oder halbwegs realistisch sind zudem müsste ja etwas heraus kommen, dass nicht im widerspruch zu allen bisher bekannten fakten steht, und das ist nicht ganz einfach.
berechnen können müsste man dadurch auch noch alles mögliche. was man nicht berechnen kann, ist ja nichts wert. (bin kein mathematiker)

ich mein eigentlich, gibts keine mathematiker die sich unvoreingenommen nur mit dem problem der vereinheitlichung beschäftigen?
sobald man anfängt bestimmte dinge als gegeben anzunehmen, kommt man vielleicht nie auf die ursache und ich denke da sind sich die meisten leute doch einig oder. zumindest sollte man nie aufhören etwas zu hinterfragen und als gegeben hinnehmen, wenn man zum Kern eines Problems kommen will.

Geändert von müh (12.08.09 um 18:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.09, 18:23
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Nonsense

Zitat:
Zitat von müh Beitrag anzeigen
gedanken hab ich mir natürlich schon gemacht, aber ich befürchte ich habe mathematisch einfach nicht das zeug dazu, das eindeutig und widerspruchsfrei zu verfassen. davon abgesehn, dass es fraglich ist, ob meine gedanken überhaupt stimmen oder halbwegs realistisch sind zudem müsste ja etwas heraus kommen, dass nicht im widerspruch zu allen bisher bekannten fakten steht, und das ist nicht ganz einfach.
So, so und woher nimmst Du dir das Recht so großkotzig daherzureden?
Keine Ahnung von nix aber draufloslabern das sich hunterttausende Physiker keinen Kopf machen.

Etwas mehr Ehrfurcht vor den Leistungen der Geistesgrößen der Menschheit Herr müh!, auch wenn es schier unendliche Mühe bedeutet diese Leistungen auch nur annähernd zu erfassen!

EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.09, 18:51
müh müh ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 10
Standard AW: Nonsense

Ich habe nie behauptet, dass ich die Leistungen der Physiker nicht zu schätzen weis.
Das einzige was ich behauptet hab, war, dass die Physiker vielleicht in zu festgefahrenen Mustern denken und es nicht vielleicht besser wäre, wenn Mathematiker etwas konstruieren, dass alle Bedingungen erfüllt (wenn das überhaupt möglich ist) [mir ist bewusst, dass physik zu hälfte aus physik, zur anderen hälfte aus mathematik besteht]

Ich betreibe auch ein naturwissenschaftliches Studium an einer Uni, einfach ist die Physik und Mathematik NICHT. ich saß teilweise mit den physikern in der selben vorlesung. theoretische physik hatte ich aber nicht. allein schon weil ich weis, dass das ganze zeug nicht einfach ist, weis ich die bisherigen erkenntnisse und tausenden stunden hirnschmalz zu schätzen. wenn einem ein ganzes studium lang eingetrichtert wird, wie es zu sein hat und das auch noch wunderbar die realität beschreibt, wird man kaum in versuchung kommen das wirklich alles in frage zu stellen bzw. zu hinterfragen. "abgehakt, is so" aber vielleicht können die mathematiker unvoreingenommener an die sache heran gehen.

Dazu passt die Signatur von EMI vorzüglich

Geändert von müh (12.08.09 um 19:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.09, 19:31
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Nonsense

Hi müh,

Zitat:
Zitat von müh Beitrag anzeigen
Ich betreibe auch ein naturwissenschaftliches Studium an einer Uni,
was studierst du denn?

Gruss, Johann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.09, 19:35
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Nonsense

Zitat:
Zitat von müh Beitrag anzeigen
Das einzige was ich behauptet hab, war, dass die Physiker vielleicht in zu festgefahrenen Mustern denken ... wird man kaum in versuchung kommen das wirklich alles in frage zu stellen bzw. zu hinterfragen
Und woher hast Du diese Weisheit?
Man müh,
Du kannst Dir nicht mal ansatzweise vorstellen was Physiker so alles in Frage stellen und wie sie sich ein Leben lang so das Hirn zermattern.

Was meinst Du wohl warum deren Erkenntnisse ganze Bücherreien füllen?
Denkst Du den Physiknobelpreis gibt es jedes Jahr für das Gleiche?
Und schau was so im laufe der Zeit alles daraus geworden ist:
z.B.: Raumfahrt, Teleskope, DVD-Spieler, Festplatten, Fernsehn und Rundfunk ... usw. usw. usw. usw. usw.

Und es geht immer weiter!

EMI

PS: Die Physiker wissen ganz, ganz genau wo es noch "klemmt" und wenn sie ein Problem gelöst haben tun sich in der Regel dadurch mehrere neue Fragestellungen auf.
So ist das und so wird es immer sein. Da gibt's NIE ein Ende.
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.09, 19:58
müh müh ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 10
Standard AW: Nonsense

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
PS: Die Physiker wissen ganz, ganz genau wo es noch "klemmt" und wenn sie ein Problem gelöst haben tun sich in der Regel dadurch mehrere neue Fragestellungen auf.
So ist das und so wird es immer sein. Da gibt's NIE ein Ende.
Mh, kann man nicht einfach gleich die Straße neu Teeren, bevor man anfängt die Löcher aufzufüllen? Das würde zwar mehr kosten, mehr Arbeitsaufwand sein und andere Methoden erfordern, aber die Straße wäre aus einem Guss. Natürlich kann man zuerst auch alle Löcher auffüllen, bis es sich nicht mehr lohnt und man eh eine neue Straße braucht. Der einzige Vorteil ist, dass man beim Löcherflicken schon viel Erfahrungen gesammelt hat und weis wie mans machen bzw. nicht machen sollte. Irgendwann muss trotzdem ne neue Straße her.
egal

Geändert von müh (17.08.09 um 03:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.09, 20:07
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Nonsense

Zitat:
Zitat von müh Beitrag anzeigen
ich studiere "alles was zwischen dem milli - nanometerbereich liegt"
Und? Wie sieht es dort aus? Ist schon alles geklärt, bekannt? Gibt es keine Fragen mehr?

Gruss

Geändert von JoAx (12.08.09 um 20:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.08.09, 20:17
müh müh ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 10
Standard AW: Nonsense

mh, ich habs falsch formuliert. und da hat man eigentlich keine so großen probleme mit irgendwelchen bösen quanteneffekten. zumindest sind mir noch keine bekannt, (hab noch einige vorlesungen vor mir). das tolle ist ja, dass wir obwohl wir nicht wissen was die welt im innersten zusammenhält trotzdem soviel ahnung haben, dass wir irgendwelche einzelnen atome manipulieren können.

Geändert von müh (17.08.09 um 03:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm