Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1111  
Alt 31.05.09, 21:16
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Wer ist der Grobe Möbius?

Übrigens:
Möbius Beitrag 1111
Erny Beitrag 1111

Stark im Groben und im Kleinen.

Schönen Pfingsten
L
  #1112  
Alt 01.06.09, 14:52
möbius möbius ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 1.507
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von Erny Beitrag anzeigen
....
1. Da stimme ich im Groben Möbius zu.

2. Auch wenn in der Physik allgemein durchaus Diskussionspotenzial für philosophisches und theologisches Denken steckt.

3. In der THEORETISCHEN Physik ist kein Platz für Gott und dergleichen!

Gruß,
Erny
Guten Tag, Erny!
Zu 1.:
Und wo "im Feinen" nicht
Zu 2.:
Steckt das "Diskussionspotenzial für philosophisches und theologisches Denken" in der Physik - oder in den Physikern
Zu 3.:
Ja!
In der Physik ist wohl nur Platz für Begriffe, die einen empirisch-experimentellen Bezug haben ..."Gott und dergleichen" sind keine empirischen Begriffe..., was schon Meister KANT analysiert und reflektiert hatte ...
Gruß, möbius
  #1113  
Alt 01.06.09, 15:24
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

in der Physik

Eindeutig

L
  #1114  
Alt 02.06.09, 11:19
me-$-on me-$-on ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 220
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Gut, dann lassen wir "diese nicht empirischen Begriffe" weg.

Und reden vom Ende der theoretischen Physik.
Die wird erst zu ende sein, wenn wir uns in einem evolutionären Status befinden sollten, in dem jedwede Erkenntniss bereits gewonnen wurde und das Streben der bis dahin immer stärker angewachsenen Neugier, gänzlich gestillt ist.

Scheint demnach nicht sehr wahrscheinlich, dass die jeh passieren würde.

Oder?
  #1115  
Alt 02.06.09, 12:24
möbius möbius ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 1.507
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von me-$-on Beitrag anzeigen
1. Gut, dann lassen wir "diese nicht empirischen Begriffe" weg.

2. Und reden vom Ende der theoretischen Physik.
3. Die wird erst zu ende sein, wenn wir uns in einem evolutionären Status befinden sollten, in dem jedwede Erkenntniss bereits gewonnen wurde
4. und das Streben der bis dahin immer stärker angewachsenen Neugier, gänzlich gestillt ist.

5. Scheint demnach nicht sehr wahrscheinlich, dass die jeh passieren würde.

Oder?
Zu 1.:
Ja, denn PHYSIK ist eine empirisch-experimentelle Naturwissenschaft .., die ihr eigenes schon erreichtes Niveau unterminiert, wenn sie sie sich auf
a) theologisches
b) esoterisches
c) Science-fiction
Niveau herablässt, auf dem nach Belieben spekuliert/phantasiert und rum-gesülzt werden darf...
Zu 2.:
Gerne ...
Zu 3.:
Das wird wahrscheinlich niemals zu beurteilen sein, ob "jedwede Erkenntnis bereits gewonnen wurde" .... Während man auf einem unbekannten Weg ist, kann niemand sagen, wann der Weg wen wohin führen wird...
Zu 4.:
Im Wort "Neugier" steckt die Gier nach Neuem...Das ist auf der Ebene der Einzel-Wissenschaften durchaus verständlich...Für die Philosophie als Meta-Physik, die ich in diesem Forum vertrete, gilt die Einsicht des Mathematikers und Philosophen, der auch Kontakt zu A. Einstein und anderen Physikern hatte, Alfred North WHITEHEAD: "Die gesamte abendländische philosophische Tradition besteht aus einer Reihe von Fußnoten zu Platon." Hier ist also die Gier nach Neuem völlig fehl am Platze...denn die "Alten" waren auch nicht dumm, wenn es um die Grundfragen des Mensch-seins ging... Und die Theoretische Physik ist als Versuch der Quantengravitationstheorie und Kosmologie , die Fragen nach dem Anfang und Ende des Universums, nach Zufall und Gesetzmäßigkeit, nach Ordnung und Chaos, nach Raum und Zeit im Mikro-, Meso- und Makro-Kosmos zu stellen und zu beantworten, sehr nahe bei den uralten Fragen/Themen der Philosophie, was den bedeutenden denkenden Physikern des 20. Jahrhunderts auch immer bewusst war...
Zu 5.:
Jetzt "Schau' mer erst mol'!", ob durch die CERN-Experimente wenigstens das sog. "Standardmodell" der Physik empirisch bestätigt werden kann ...Ich stelle schon mal eine Flasche Bier auf das Higgs-Boson kalt ...
Gruß, möbius
  #1116  
Alt 02.06.09, 15:35
uwebus uwebus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.08.2007
Beiträge: 757
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von möbius Beitrag anzeigen
In der Physik ist wohl nur Platz für Begriffe, die einen empirisch-experimentellen Bezug haben ..."Gott und dergleichen" sind keine empirischen Begriffe..., was schon Meister KANT analysiert und reflektiert hatte
...empirisch-experimentellen Bezug... So sehe ich das auch. Wie ist es dann aber möglich, daß Physiker mittels der Riemann-Geometrie einen umschließungsfreien endlichen Raum in ihre Modelle aufnehmen? Wo doch jedes Experiment beweist, daß ein Raum erst endlich wird, wenn er eine Umschließungsfläche aufweist? Wie stellt der Urknallphysiker im Labor 1 m³ ohne Grenzfläche(n) her?
  #1117  
Alt 02.06.09, 15:40
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von uwebus Beitrag anzeigen
Wie stellt der Urknallphysiker im Labor 1 m³ ohne Grenzfläche(n) her?
Ganz einfach, er nimmt ne Blechkiste mit 1 m³ Volumen und macht das Blech ab!
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
  #1118  
Alt 02.06.09, 17:34
me-$-on me-$-on ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 220
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Gut gesagt. Blechkiste und den Rand abmachen.

Ich sehe mir mal die Riemann-Raum Lösungen an.

@ möbius:

Ich wette gegen ein Higgs Boson.
Eine Wette?

Um eine Flasche Bier?

Ich schätze, wir werden GAAANZ andere Erkenntnisse machen, die das Higgs-Boson überflüssig machen.
Bis dann.
  #1119  
Alt 02.06.09, 19:14
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von me-$-on Beitrag anzeigen
Ich wette gegen ein Higgs Boson.
Um eine Flasche Bier?
Ich wette gegen Higgs und für Nano's
Bin dabei ganz mutig und setze einen GANZEN Kasten Bier!!

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
  #1120  
Alt 02.06.09, 22:46
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Higgs Bosons bestehen nicht.

Wie oft sollte man das wiederholen?

Wer darauf wettet, dass sie nicht existieren, hat die Wette schon gewonnen.

Gruß,
L

PS. man kann das Beobachtbare nur unter Berücksichtigung des Gödel'schen Unvollständigkeitssatzes betreiben und das ist gut so. Das ist sogar das erste Gebot.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm