Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.12.08, 12:46
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard Blitzschnell durch den Tunnel

Schwer zu verstehen? Keine Zeit im Tunnel? Auch das Maximum? Dann doch schneller als c????


http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=11331
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.12.08, 13:08
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

sehr interessant!

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.08, 14:20
Sino Sino ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 423
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

In der Tat interessant, allerdings nicht unerwartet.
Ich denke, weder die Unschärferelation, noch das c-Limit als Geschwindigkeitsgrenze, was eine mögliche Informationsübertragung angeht, wird ausgehebelt.
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man sich das so vorstellen kann, als ob das Elektron erst verharrt und dann zeitlos tunnelt. Keine Ahnung, wie gut das zu dem Messbaren passt. Das ist wieder nur ein klassisch inspiriertes Bild.
Für mich zeigt das die Grenze auf, wo die Betrachtung eines Teilchens als Objekt im klassischen Raum nicht mehr wirklich gut funktioniert, womit ich mich eh mittlerweile abgefunden habe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.12.08, 17:00
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Das Potential erstreckt sich doch aber ueber einen Raumbereich.
Warum meinst du es hat keine Laenge ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.08, 17:09
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Zitat:
Zitat von Sino Beitrag anzeigen
In der Tat interessant, allerdings nicht unerwartet.
Ich denke, weder die Unschärferelation, noch das c-Limit als Geschwindigkeitsgrenze, was eine mögliche Informationsübertragung angeht, wird ausgehebelt.
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man sich das so vorstellen kann, als ob das Elektron erst verharrt und dann zeitlos tunnelt. Keine Ahnung, wie gut das zu dem Messbaren passt. Das ist wieder nur ein klassisch inspiriertes Bild.
Für mich zeigt das die Grenze auf, wo die Betrachtung eines Teilchens als Objekt im klassischen Raum nicht mehr wirklich gut funktioniert, womit ich mich eh mittlerweile abgefunden habe.
natürlich ist für ein Elektron c die Limit... und auch für Positronen. Sie entstanden ja einmal aus Photonen.

Ich vermute, dass - wenn man das gleiche Experiment, was aber leider nicht geht - mit Protonen tät, andere Ergebnisse entstünden.

Ich frage mich auch, wie sich die Kölner Experimente zu diesem Experiment verhalten.

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.12.08, 22:19
Earl_Grey Earl_Grey ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Eine Bewegung besteht nach unseren Erfahrungen (und damit "üblicherweise") aus einer räumlichen und gleichzeitig einer zeitlichen Bewegung (-> "km/s", ...).
Es gibt aber auch (vereinzelt) Bewegungen, die nur zeitlicher oder nur räumlicher Natur sind: Das Tunneln ist eine solch rein räumliche Bewegung.
c spielt hier deshalb keine Rolle (c haben wir nur bei den "uns gebräuchlichen" Bewegungen zu beachten).

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Na ja, der "Tunnel" hat halt keine Länge. Woher auch.
Doch, hat er: Die Strecke AB (wobei A = Ort des "Verschwindens" und B = Ort des "Wiederauftauchens")

Gruß

EG

P.S.: Denkt einfach einmal ohne Eure jahrelang/jahrzentelang gesammelte "Lebenserfahrung / -beeinflussung"

Geändert von Earl_Grey (18.12.08 um 22:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.12.08, 23:13
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Zitat:
Zitat von Earl_Grey Beitrag anzeigen
P.S.: Denkt einfach einmal ohne Eure jahrelang/jahrzentelang gesammelte "Lebenserfahrung / -beeinflussung"
Das reicht nicht. Es würde ja nix übrig bleiben. :twsted:
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.12.08, 06:00
Earl_Grey Earl_Grey ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Zitat:
Zitat von Uranor Beitrag anzeigen
Das reicht nicht. Es würde ja nix übrig bleiben. :twsted:
Sonderbar dass dann "nix" antworten kann - Demnach ist ja doch was übrig geblieben.
Zitat:
Zitat von EMI
Für das Teilchen was tunnelt ist A und B am gleichen Ort.
Weiß ich noch nicht (bin noch bei der Finalisierung der Zeit ) - Wäre aber eine Erklärung dafür dass für rein räumliche Bewegungen keine Energie benötigt wird.

Geändert von Earl_Grey (19.12.08 um 08:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.12.08, 10:00
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Zitat:
Zitat von Earl_Grey Beitrag anzeigen
Eine Bewegung besteht nach unseren Erfahrungen (und damit "üblicherweise") aus einer räumlichen und gleichzeitig einer zeitlichen Bewegung (-> "km/s", ...).
Es gibt aber auch (vereinzelt) Bewegungen, die nur zeitlicher oder nur räumlicher Natur sind: Das Tunneln ist eine solch rein räumliche Bewegung.
c spielt hier deshalb keine Rolle (c haben wir nur bei den "uns gebräuchlichen" Bewegungen zu beachten).


Doch, hat er: Die Strecke AB (wobei A = Ort des "Verschwindens" und B = Ort des "Wiederauftauchens")

Gruß

EG


P.S.: Denkt einfach einmal ohne Eure jahrelang/jahrzentelang gesammelte "Lebenserfahrung / -beeinflussung"
eine gut geordnete Bewegung steht dem Elektron offenbar auch zur Verfügung im imaginären Raum, wie das Doppeltspaltexperiment zeigt.

Das ist doch nicht wirklich erstaunlich, wenn man bedenkt, dass ein Elektron sich im Takt der Eigenfrequenz abwechselnd im reellen und im imaginären Raum befindet.

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.12.08, 11:28
Earl_Grey Earl_Grey ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Blitzschnell durch den Tunnel

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
... dass ein Elektron sich im Takt der Eigenfrequenz abwechselnd im reellen und im imaginären Raum befindet.
Nur als kleine Anmerkung: Das müssen wir IMO aber noch etwas sauberer definieren ("realer Raum" vs. "imaginärer Raum") damit sich jeder darunter auch das gleiche vorstellt - Habe leider jetzt aber keine Zeit dafür (und ehrlich gesagt im Moment auch keine Lust ).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm