Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 13.02.08, 10:11
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Anscheinend löst diese Annahme eine ganze Reihe Fragen, auf die die Physik keine Antwort gibt. Ich denke, dass unüberlegtes Ablehnen jedes möglichen Denkanstoßes den Zielen dieser Thread widerspricht.
http://public.web.cern.ch/public/en/LHC/Facts-en.html

Ganz unten ist ein FAQ-Link.

gruss
rafiti
  #22  
Alt 13.02.08, 12:25
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

moin
Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Leider ist es mir nicht gelungen, auf diesen Seiten eine Theorie zu finden - nur allgemeines BlaBla.
Ich bin sehr skeptisch, ob es die überhaupt gibt.
So waren auch mein Suchweg und mein Fazit.

Zitat:
Folgende Sätze muten auch merkwürdig an:
"SQT behauptet, den Raum befragen zu können und zutreffende Antworten zu bekommen; der Raum wird dadurch zum Seienden. "

Was soll das denn überhaupt bedeuten ?
Eben. Selbst wenn sich jemand so ausdrücken will, hat er das aufzuschlüsseln, darzulegen, was er meint. Man kann jederzeit einen Link setzen.

Zitat:
"Verdeutlichung: es geht SQT hierbei um den Nachweis des Aufenthaltsortes aller Antimaterie, hier speziell der Positronen! Das Problem dieses Aufenthaltsortes ist noch offen."
Welchen Astrophysiker würde das nicht interessieren? Das Problem sind dabei nicht die kleinen, lustigen Dinger sondern unsere Ortsgebundenheit. Die Sprache hier ist doch nicht jene eines wissenschaftlich Kundigen?

Zitat:
Wo haben sich die kleinen Dinger - Positronen genannt - denn versteckt ?

Das ist schon einfach nicht die Sprache von Physik-Profis: ein Schwindel !
So sieht das aus. Wenn dem Chef des CERN die einfache Arbeit eines wie es sich den Anschein gibt Laien genügt, ein Stoppen des LHC-Projektes ernsthaft in Erwägung zu ziehen, haben diverse Koryphäen offenbar ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Es steht in sehr vielen Seiten und Ansichten, dass das Higgs gar nicht existiert. Aber die Seite hier sagt es ganz klar, und das ist dann die plötzlich aufgegangene Sonne?


Bischen arg dünn und durchsichtig, die Sache hier. Wenn User nach freundlich offener Sprache ohne Hintergrund zu geballten Beleidigungen und Drückereien greifen, wird sowas hier niemals gemahnt. Ist die logische Folge, dass betroffene User sich selbst pulvertrocken zur Wehr setzen, dass die Sprache in der Runde allgemein rauher wird. Man ist kein Hamplemännchen. Merxt euch das.

So, das ist meine dezent vorgetragene unverblümte Meinung. Irgend was dagegen? Und ja, ich verstehe solche Machenschaften, wie sie sich zeigen: Persönlich vom subjektiven Moderator ausgehend. Schon mal drüber nachgedacht, @Lorency? Ich musste das schon öfter tun.

Uranor
  #23  
Alt 13.02.08, 12:58
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.334
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von Lorenzy Beitrag anzeigen
...
Ich kann mich den anderen Meinungen überhaupt nicht anschliessen. Nimm's nicht persönlich. Ich werde die betreffenden User sofort dauerhaft sperren!

An alle die es betrifft. So geht's nun wirklich nicht! Das ist pure Unterdrückung von Fachwissen!!!

@Uranor, pauli, richy, hamilton
Das war's. Ihr fliegt aus diesem Forum raus!!!


Dieser Thread ist meiner Meinung nach auch völlig deplaziert. Ich werde das morgen noch mit unserer Forumsvorsitzenden Frau Prof. J.Lopez besprechen und eine Verschiebung des Thread's in die Bereiche Schulphysik oder Quantenmechanik beantragen.
Als andauernd Gesperrter möchte ich mich hiermit vorsorglich gegen die Dauersperre erwehren!
Die ehrenwerte Forumsvorsitzende Prof. dr. phil. nat. hc. E=hf J. Lopez hat vom Bundesverfassungsgericht unlängst feststellen lassen, dass kritische Kritikerstimmen dauerhaftes Gehör finden müssen, deshalb beantrage ich die umgehende verzögerungsfreie dauerhafte Entsperrung der fraglichen kritischen User!

Bei Zuwiederhandlung drohen diverse Zwangsgewaltmaßnahmen von NATO-Flächenbombardement des Forums bis zum humanen Transfer der Moderation in den Gulag!

kritische Grüße

Geändert von pauli (13.02.08 um 13:02 Uhr)
  #24  
Alt 13.02.08, 13:10
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Leider ist es mir nicht gelungen, auf diesen Seiten eine Theorie zu finden - nur allgemeines BlaBla.
Ich bin sehr skeptisch, ob es die überhaupt gibt.

Folgende Sätze muten auch merkwürdig an:
"SQT behauptet, den Raum befragen zu können und zutreffende Antworten zu bekommen; der Raum wird dadurch zum Seienden. "

Was soll das denn überhaupt bedeuten ?

oder
"Verdeutlichung: es geht SQT hierbei um den Nachweis des Aufenthaltsortes aller Antimaterie, hier speziell der Positronen! Das Problem dieses Aufenthaltsortes ist noch offen."

Wo haben sich die kleinen Dinger - Positronen genannt - denn versteckt ?

Das ist schon einfach nicht die Sprache von Physik-Profis: ein Schwindel !

Gruss, Uli
Hallo Uli,

1) Das Thema "Raum als Seiendes" ist ein Hauptthema im Randgebiet zwischen Philosophie und Physik. Heidegger und Popper sind Urheber dieser Fragestellung. Es langt eigentlich, die ersten 20 Seiten von Andreas Luckners Kommentar auf Martin Heidegger: >>Sein und Zeit<< zu studieren (ISBN 3-8252-1975-5). Um moderne Physik zu verstehen, ist es notwendig, auch die entsprechende philosophische Grundlagen zu kennen. Heidegger direkt zu bemühen, ist aufgrund seiner Ausdrucksweise ausgesprochen beschwerlich.
2) Die Positronen sind in den Protonen "versteckt" (ist das Ihre Ausdrucksweise?). Sie werden durch Gluonen als Protonen stabilisiert. Also: wenn man Protonen zerschmettert, kommen Positronen frei.

Gruß,
Lambert
  #25  
Alt 13.02.08, 13:47
Benutzerbild von quantquant
quantquant quantquant ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: Ismaning bei München
Beiträge: 226
Standard Alles Satire oder was??

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen

Bei Zuwiederhandlung drohen diverse Zwangsgewaltmaßnahmen von NATO-Flächenbombardement des Forums bis zum humanen Transfer der Moderation in den Gulag!

kritische Grüße
Gulag musste ich erst nachschlagen, und leider ist die Forumsvorsitzende grad beim Friseur. Ich geh aber schon mal in Deckung, da kommt irgendwas crussmissiliges natoiges grad von links...

Vielleicht sollten wir zur allgemeinen Übersicht ein Satire-Unterforum einfügen?? Bin mir echt nicht ganz sicher, ob hier wirklich alle
Zitat:
Zitat von Lorenzy Beitrag anzeigen
Lorenzys Beitrag
richtig verstanden haben. (dabei meine ich nicht pauli)

Mal Ernsthaft:

So eine Theorie hier im Jenseits-Forum zur Diskussion zu stellen, halte ich schon für berechtigt. Genauso, wie sie dann sachlich zu kritisieren.

Foren-Moderation ist nicht immer so einfach und eindeutig, wie manche wohl annehmen. Wann unterdrückt man zu früh eine sich anbahnende interessante Diskussion, wann greift man zu spät ein?? Man macht es nie für alle richtig, das kann ich euch sagen... Ich denke, allgemein klappt es ganz gut inzwischen, nochmals mein Dank an Lorenzy.

Und wenn ihr etwas im Forum findet, das da gar nicht reingehört oder irgendein Benutzer unangenehm auffällt, bitte benützt die "Beitrag melden" Buttons rechts oben (Warndreieck) bei jedem Beitrag. So können wir schneller reagieren.

Viele Grüße,

Günter
__________________
To boldly go where no man has gone before.
(Zefram Cochrane
)

Geändert von quantquant (13.02.08 um 13:52 Uhr)
  #26  
Alt 13.02.08, 14:14
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Hallo Uli,
...
2) Die Positronen sind in den Protonen "versteckt" (ist das Ihre Ausdrucksweise?). Sie werden durch Gluonen als Protonen stabilisiert. Also: wenn man Protonen zerschmettert, kommen Positronen frei.

Gruß,
Lambert

Sorry, ich meine es wirklich nicht böse; man soll hier ja auch ruhig posten, was man mag. Stört mich nicht im mindesten. Aber da du mich ansprichst, sollte ich vielleicht obiges Statement kommentieren: es ist schlicht Unfug. Vielleicht sollte man sich zumindest mal grob mit dem Standardmodell der Teilchenphysik
SU(3)xSU(2)xU(1)
befassen, bevor man mit neuen Modellen ankommt.
Nach Stand der Dinge werden aus Positronen niemals Protonen oder Quarks. So ein Prozess würde experimentelle Befunde verletzen (Auswahlregeln: Erhaltung von Materie-Quantenzahlen - hier: Baryonenzahl und Leptonenzahl)

Aber dennoch viel Spaß beim Diskutieren.

Gruß, Uli
  #27  
Alt 13.02.08, 14:19
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Hallo Uli..

...
Ein Elektron hat meiner Ansicht nach ein Positron als Partner genommen und weil beide mit entgegengesetzten Eigenschaften ausgestattet sind neutralisieren sie sich, ohne das sie sich dabei gegenseitig vernichten müssen..
...
Jungs.. Bleibt immer locker...
So ein Gebilde ist tasächlich denkbar: man nennt es Positronium - ein gebundener Zustand aus einem Positron und einem Elektron - so eine Art Atom, bei welchem die Rolle des positiven Kerns vom Positron übernommen wird.
Dieser Zustand ist aber nicht allzu stabil wegen Überlapp der Aufenthaltswahrscheinlichkeiten. Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass beide am gleichen Ort sind ==> Annihilation.

Aber das hat nun wirklich nichts mit dem Vakuum zu tun.

Gruß, Uli

PS. locker bleiben ist immer gut ...
  #28  
Alt 13.02.08, 14:53
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen

Nach Stand der Dinge werden aus Positronen niemals Protonen oder Quarks. So ein Prozess würde experimentelle Befunde verletzen (Auswahlregeln: Erhaltung von Materie-Quantenzahlen - hier: Baryonenzahl und Leptonenzahl)

Aber dennoch viel Spaß beim Diskutieren.

Gruß, Uli
1) Die Behauptung ist: Positronen plus Gluonen ergeben Protonen. Nicht: aus Positronen enstehen Protonen oder Quarks.
2) Wir reden über einen Entstehungsprozess in den ersten Sekunden nach dem (Ur-)Knall und zwar ab Ende Rauminflation. Dafür gibt es keine experimentellen Möglichkeiten.
3) Die Supersymmetrie (sowie auch das Energieerhaltungsgesetz) gilt - so verstehe ich - erst nach Ablauf dieses Prozesses. Die Rauminflation an Sich ist völlig asymmetrisch und der danach ablaufende Materialisierungs-Prozess teil-symmetrisch.
4) Positronioma haben hiermit im Moment noch nichts zu tun.

Gruß,
L

Geändert von Lambert (13.02.08 um 15:00 Uhr)
  #29  
Alt 13.02.08, 15:11
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Hallo Uli..


1) Könntest du dir denn nicht vorstellen, das all die Positronen mit all den Elektronen an die sie eigentlich gebunden sind, im unsichtbaren energiegefüllten Vakuum wiederzufinden sind??

2) Die Anzahl der anfänglichen Elektronen und Positronen war Anfangs des Universums meiner Meinung nach nicht genau gleich und die Differenz findet sich heute in der sichtbaren Masse wieder...

3) Aber die Quantelung der Raumes in der "SQT" finde ich gar nicht so dumm..

4) Eben nach den Regeln der Mengenlehre, so wie sie deren SQT fordet, womit ich mich persönlich anfreunden kann, auch wenn ich kein Formelakrobat bin.

JGC
Hallo JGC,
ich erwähne nur die Sichtweisen der SQT zu diesen Einwürfen:

1) ein "energie-gefülltes Vakuum" gibt es nicht. Dafür einen volumen-zeit bezogenen Äther.
2) SQT ergibt im Resultat exakt soviele Elektronen als Positronen im Entstehungsprozess. Wo die Elektronen sind, wissen wir wohl; die Positronen befinden sich in den Protonen.
3) Die Quantelung des Raumes ist die einzige Lösung.
4) Die Mengenlehre ist das Gerüst der Mathematik... und auch der Physik.

Gruß,
L

Geändert von Lambert (13.02.08 um 17:27 Uhr)
  #30  
Alt 13.02.08, 16:35
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Theoretische Physik vor einem Neubeginn?

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
tja, was soll man nun davon halten, "wir sind Akademiker" kann nun alles und nichts heißen, massenhaft Behauptungen, offene Briefe, ein Buch wird angekündigt - ehrlichgesagt klingt es nicht viel besser als "Forschungsgruppe GOM".

Warum sollte man denen glauben? Sie stehen nicht mal mit ihren Namen zu ihrer Theorie, da haben Henri oder Kurt mehr Mumm.


EDIT aus dem 1. offenen Brief
@alle

Aus dem Standardmodell und den Veröffentlichungen von CERN:

Although the Standard Model is a very powerful theory, some of
the phenomena recently observed — such as dark matter and
the absence of antimatter in the Universe — remain unexplained
and can not be accounted for in the model.


Was nun??? Weiterbasteln wie gehabt?

Gruß,
p
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm