Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #501  
Alt 19.01.08, 19:43
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Offenes Stringmodell

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Meinst du wie eine gewickelte Gitarrensaite, die wiederum um einen Bleistifft gewickelt ist??
Yep, das trifft's schon ganz gut.
Korrekterweise sollten wir die Gitarrensaite um eine (gleichstarke) Gitarrensaite wickeln.

Zitat:
Ich weiss schon, das sind die Prinzipien der Seilerei auf der Reeeperbahn,,

Wenn ein dünner Faden nur lang genug ist, dann kann ein stabilstes dickstes Schiffstau daraus verdreht werden, und alle Kräfte so wie deren Wirkrichtungen sind auf eine Achse ausgerichtet...
Jawoll, JGC!
Und diese Achse ist der Impulsvektor, von dem ich gegenüber quick schon mal gesprochen habe.
Aber eins nach dem anderen, jetzt warte ich erst mal auf das upQuark.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #502  
Alt 19.01.08, 20:04
Peho Peho ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Kassel
Beiträge: 276
Lächeln AW: Offenes Stringmodell

Hallo Uwe

Zitat:
Zitat von uwebus Beitrag anzeigen
Also gut, das ist ein Modell. Aber hierzu müßtet Ihr eine eigene Mathematik entwickeln, weil mathematische Punkte der herkömmlichen Mathematik ausdehnungslos sind und damit keine Kräfte übertragen können.
Die heutige Mathematik verliert ja nicht ihre Gültigkeit, sie beschreibt jedoch nicht das Verhalten eines einzelnen Strings. Millionen von Strings können jedoch eine Fläche darstellen und die Summe aller Impulse ergibt eine Kraft, die sich mathematisch ausdrücken kann. Wir haben es also immer mit einer statistischen Mathematik zu tun die das Verhalten von vielen Teilchen beschreibt.


Zitat:
Was ich nicht verstehe an allen Stringüberlegungen ist das Fehlen von Volumen, da das Universum nun mal offensichtlich auch für Nichtfachleute ein ausgedehntes Etwas ist und damit eine Erklärung des Universums als erstes diese Ausdehnung zu erklären hat.
Die Dreidimensionalität von Materie beruht auf der Fähigkeit der Strings, sich in allen drei Richtungen bewegen zu können. Volumen ist deshalb nicht anderes als die dreidimensionale Verteilung der Punkte im Raum.
Den Raum ansich muß man nicht erklären, man kann ihn einfach postulieren. Die Beobachtung zeigt ja, daß das Postulat nicht unbedingt falsch ist. Begründen muß man allerdings seine Eigenschaften - was die Standardtheorie jedoch auch nicht macht. Wir werden im Modell seine Eigenschaften mit Hilfe der Strings begründen, wir gehen also weiter als die Standardtheorie.

Zitat:
Und das geht m.E. nur über ein Feldmodell und nicht über eindimensionale mathematische Strings. Man kann den Raum nicht einfach unterschlagen, er ist eine physische Tatsache.
wie gesagt, ein Feld besteht immer aus seinen Quanten. Um das Feld zu verstehen muß man sich mit seinen Quanten beschäftigen.

Zitat:
Aber laßt Euch durch mich nicht von Euren Gedanken abbringen, eigenes Denken ist immer dem Zitieren irgendwelcher Bibeln vorzuziehen.
genauso ist es


Zitat:
Aber Eines würde mich interessieren: Wer ist denn überhaupt auf die Idee verfallen, die Stringidee aufzugreifen? Die ist doch m.W. von einem Argentinier als rein mathematisches Modell in die Welt gesetzt worden und bis zum heutigen Tage gibt es nicht den geringsten empirischen Hinweis auf das Vorhandensein solcher Strings. Warum verläßt man die Empirie und die eigenen Sinneseindrücke und wendet sich einem Phantasma zu? Traut man dem eigenen Urteilsvermögen nicht mehr in der Physik?
der Grund ist "eigenes Denken"und zwar von Anfang an

Gruß Peho
Mit Zitat antworten
  #503  
Alt 19.01.08, 20:10
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.493
Standard AW: Offenes Stringmodell

Zitat:
Zitat von Hermes Beitrag anzeigen
Was ist denn hier los?!

Eine zivilisierte Diskussion über ein physikalisches Thema findet statt.
Und nun, statt eines 'Cranks' oder Trolls kommt der Herr Moderator und übernimmt deren Aufgabe.
Was hat das mit meinen Moderationsaufgaben zu tun? Hatte ich irgendetwas am zivilisierten Umgang in diesem Thread auszusetzten? Und wenn du mich schon als Crank hinstellst, kannst du dies bitte auch begründen.

Aber gut. Keine weiteren Einwände zum Thema. Das Forum gehört euch.

Schönes Weekend noch.

Gruss
Lorenzy
__________________
www.lhc-facts.ch

Geändert von Lorenzy (19.01.08 um 20:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #504  
Alt 19.01.08, 21:24
Hermes Hermes ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 1.138
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hallo Lorenzy,

ich habe Dich nicht als 'Crank' hingestellt (und ich glaube, das weißt Du auch).
Mit Zitat antworten
  #505  
Alt 19.01.08, 22:58
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hi Jogi..

Um eine Spiralfeder wiederum spiralförmig aufzuwickeln, das ist ein ineinander verschachtelter Prozess, das ist nicht so einfach...

Ich zeig den Anhang, wie ich es maximal so hinkriege..

Vielleicht fällt mir ein anderer Weg ein, doch jetzt reichts mir grade.


JGC
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg rotwell2a0005.jpg (29,4 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg rotwell0017.jpg (37,0 KB, 16x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #506  
Alt 20.01.08, 11:04
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hi JGC.

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Um eine Spiralfeder wiederum spiralförmig aufzuwickeln, das ist ein ineinander verschachtelter Prozess, das ist nicht so einfach...
...kann ich mir vorstellen.
Wenn's so einfach wäre, bräuchten wir ja keinen Spezialisten wie dich.

Zitat:
Ich zeig den Anhang, wie ich es maximal so hinkriege..
Das ist doch schon sehr gut!
Besonders das rechte Bild zeigt die Sache weitgehend so, wie wir uns das vorzustellen haben.
Das wäre also ein Teilabschnitt des Quarkstrings, ungefähr das zweite Viertel (von vorne).

Zitat:
Vielleicht fällt mir ein anderer Weg ein, doch jetzt reichts mir grade.
Hast Recht, ich hab' auch den Eindruck, wir brauchen alle mal 'ne Verschnaufpause.

Ich lass' dir nochmal die Bleistiftskizze vom upQuark da, nach der kannst du ja mal eine Graphik erstellen, sobald du wieder Luft hast.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #507  
Alt 20.01.08, 11:54
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hallo Lorenzy,

selten zuvor hat mich ein Forenbeitrag so beeindruckt, wie Deiner.
Noch nie zuvor gab mir ein Forenbeitrag soviel Anlaß, über Sinn oder Unsinn von Forenbeiträgen nachzudenken, wie Deiner.
Warum nur?

Da kommt einer und pinkelt mit abfälligen Bemerkungen über die größere Sandburg der anderen im Sandkasten...
Warum nur?
Du kannst Dir sicherlich vorstellen, dass dies bei den Betroffenen eine ganze Palette von Gefühlen auslöst,
-von Mitleid bis Zorn, von Enttäuschung bis Wut.

Für die Unaufgeregtheit von Peho, Jogi und JCG darfst Du als Forumsmoderator dankbar sein, mich ärgert sie ein wenig.
Mich ärgert aber auch, dass ich Dir insgeheim Recht geben muß, -fuck!.
Die von Dir erwähnten vorpubertären Spielchen sind (im übertragenen Sinn) die eigentlichen Triebfedern vieler (Möchtegern-)Wissenschaftler, mit dem Ziel einer virtuellen "Monica Lewinsky" für die Zeit danach.

mfg
quick
Mit Zitat antworten
  #508  
Alt 20.01.08, 13:33
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hi Quick..

Weisst du jetzt vielleicht, warum ich dauernd drauf rumreite, das physische Unannehmlichkeiten auch nur auf fehlinterpretierter Physik besteht??

Die Buchstaben, die jeder hier in den Bildschirm hackt sind auf Grund physikalischer Vorraussetzungen und deren Möglichkeiten zustandegekommen..

Das aber, was der jeweilige "Hack" bedeutet, das wissen nur die, welche sich mit ihm identifizieren und ihn zu deuten wissen/gedenken..

Und diese Bedeutungen können nur über gemeinsame Beobachtungs- und Interpretationsmaßstäbe übertragen werden(Resonanz)

Materie wird durch Gravitation in seinem inneren Wirkspektrum beeinflusst(emotionale Belastung) während das EM-Spektrum mit äusseren Wirkspektren aufmar-schiert..(rational zudeutbare Belastung)

Und genau diese Belastung führt dazu, ob man jetzt entweder logisch oder Irrational reagiert. (ohne Belatstung keine Eindrücke, die definierbar wären) Die Logik funzt nach geometrischen Gesichtspunkten und deren jeweiligen Abständen zueinander, die irrationale Sichtweise empfängt dafür Stärkeninformationen und deren jeweiligen Polaritäten..

In der Natur findet sich das im Instinkt wieder

Und sie fällt jeden Tag auf das Neue drauf rein und bilden daraus die jeweiligen automatisch generierte "natürliche" Verhaltensmuster.

Und der Verstand(die willkürliche Absicht) ist sozusagen der "Gegenspieler" um das Ganze unter Kontrolle zu halten, wobei beide stetig um einen "Sieg" bemüht sind, was eigentlich erst ermöglicht, das es letztendlich zu einem Ausgleich der beiden Kräfte kommt...


Das Spiel der Natur und der ganze Mist, der grade so passiert, scheinen alles Teil des "grossen Planes" (des Ganzen) zu sein und deren momentanen Geschehen führen ebenso zu irgendwelchen "Ausgleichen"

JGC
Mit Zitat antworten
  #509  
Alt 20.01.08, 14:19
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hallo alle Stringbeseelten,

trotz oder vielmehr wegen -hoffentlich nur temporärer- "atmosphärischer Störungen" möchte ich Euch
meine neue Winter/Frühjahrskollektion für Strings vorstellen. (Das Strickmuster ist dabei fast beliebig)
strings.jpg
Was haltet Ihr davon?
Zur Kenntnisnahme, nicht nur für String-Mathematik-Phobiker unter uns, als Beilage noch dieses hier.
http://farm3.static.flickr.com/2240/...ec2722_o_d.gif
In Anbetracht der frostigen Temperaturen habe ich den Strings in meiner Kollektion sozusagen ein Con-Jäckchen verpasst. (Mir dito.)
Das "Twiggy-hafte" der Strings ist eh nicht so mein Fall.
Der allmächtige Energieerhaltungssatz gebietet, dass die Strings ohne Con-Jäckchen ihre innere Energie E durch ein Zittern mit der Frequenz f aufrechterhalten müssen. Der wärmende Effekt wird durch die Cons-Tante h vermittelt, wodurch unmittelbar die bekannte Beziehung E=h*f folgt.

Die Cons-Tante zeichnet sich durch dabei durch eine gewisse Promiskuität aus, findet man sie doch in zahlreichen anderen Beziehungen wieder. Darüberhinaus scheint mir die Cons-Tante aber auch dafür verantwortlich zu sein, dass die (äußere) Form elementarer Teilchen gewahrt bleibt, obgleich man nicht sicher sein kann, wo sie sich gerade örtlich/impulsmäßig herumtreiben wegen der Cons-Tante h.

mfg
quick
Mit Zitat antworten
  #510  
Alt 20.01.08, 15:38
quick quick ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Offenes Stringmodell

Hallo JCG,

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Weisst du jetzt vielleicht, warum ich dauernd drauf rumreite, das physische Unannehmlichkeiten auch nur auf fehlinterpretierter Physik besteht??

Ich schwöre Dir, spätestens beim nächsten Arm- oder Beinbruch werde ich mich an Deine Worte erinnern.

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Und diese Bedeutungen können nur über gemeinsame Beobachtungs- und Interpretationsmaßstäbe übertragen werden(Resonanz)
Ganz entsprechend physikalischer Gesetzmäßigkeiten findet man die größte "Resonanz" in diesem Forum bei gleichen Interpretationsmaßstäben der Beteiligten und Widerstand/Protest wenn diese nicht gegeben sind, unabhängig von der Bedeutung des jeweiligen Themas.
Wäre ja auch langweilig sonst...

mfg
quick
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm