Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.01.18, 15:21
Hakman73 Hakman73 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.01.2018
Beiträge: 5
Standard Zeitüberlappung!??

Hallo wollte mich hier mal vorstellen- ich bin der hakman und neu hier.
Ich bin Kunstmaler und beschäftige mich intensiv mit den hier gestellten Fragen und Grundwissen.

Ich bin fasziniert von der Idee der parallelen Universen / Welten.
Komme davon einfach nicht ab; Meine Frage ist hier jedoch die Theorie der parallelen Zeit> ich nenne es mal Zeitüberlappung!

Das heisst- es ist nachgewiesen das die Zeit dehnbar ist, dann könnte es theoretisch möglich sein dass eine Begebenheit aus der Vergangenheit ins JETZT hinüberreicht. Es könnte zu ganz bizarren Begegnungen kommen- gleicher Ort in der zwei Zeitabläufe stattfinden; wenn auch extremst kurz,
vielleicht nur einen Augenblick lang.

Es gibt über diese Form vom Raum-Zeit kaum Informationen oder Studien;
weshalb ich auch so fasziniert bin davon- So sehr das ich diesem Thema eine Kunstserie gewidmet habe.

Wer will darüber reden- oder hat jemand sogar eine ähnliche Gedankenweise.
Freue mich über darüber.

VG Hakman

PS: Bitte nimmt mich nicht gleich auseinander
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.18, 17:21
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 700
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Hallo Hakman,

Zitat:
Zitat von Hakman73 Beitrag anzeigen
PS: Bitte nimmt mich nicht gleich auseinander
zur Realisierung deiner Idee muss man schon recht tief in die "Trickkiste" greifen, so dass aus meiner Sicht erst mal nur (gravitative) Wurmlöcher übrig bleiben. In SciFi-Filmen werden die mittlerweile ja recht intensiv genutzt. Die Theorie zu den Wurmlöchern ist allerdings relativ kompliziert, so dass wir hier im Forum voraussichtlich auch nicht immer ganz genau beschreiben können, was aus wissenschaftlicher Sicht jeweils als Dichtung oder Wahrheit bezeichnet werden kann.

Mein Dank gilt deiner Ehrlichkeit bezüglich deines Anspruchs. Gibt es denn einen Link auf deine künstlerischen Werke?
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.01.18, 18:34
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.077
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Zitat:
Zitat von Hakman73 Beitrag anzeigen
...
Ich bin fasziniert von der Idee der parallelen Universen / Welten.
Komme davon einfach nicht ab; Meine Frage ist hier jedoch die Theorie der parallelen Zeit> ich nenne es mal Zeitüberlappung!

Das heisst- es ist nachgewiesen das die Zeit dehnbar ist, dann könnte es theoretisch möglich sein dass eine Begebenheit aus der Vergangenheit ins JETZT hinüberreicht. Es könnte zu ganz bizarren Begegnungen kommen- gleicher Ort in der zwei Zeitabläufe stattfinden; wenn auch extremst kurz,
vielleicht nur einen Augenblick lang.
...
I.a. sind die Physiker an Theorien interessiert, welche die Kausalität wahren. Die Zeit hat dann die Rolle eines Parameters, der genutzt wird, Ereignisse durchzunummerieren, derart dass Ereignisse zu einer kleineren Zeit Ursache eines Ereignisses zu einer größeren Zeit sein können, aber nie umgekehrt.
In den Relativitätstheorien wird die Zeit dann eher zu einer 4. Dimension, den Raumkoordinaten ähnlich und Zeit und Raum sind nicht mehr so strikt voneinander getrennt (z.B. bei Lorentz-Transformationen zwischen bewegten Bezugssysteme vermischen sich zeitliche und räumliche Koordinaten). Aber in der Speziellen Relativität gilt immer noch, dass nur Ereignisse, deren Koordinaten im Vergangenheits-Lichtkegel liegen, solche im Zukunfts-Lichtkegel beeinflussen können. Das gilt aber nur, solange man ausschliesst, dass sich Wirkungen mit Überlichtgeschwindigkeit ausbreiten. Das ist deshalb eine Forderung, die i.a. zusätzlich erhoben wird.
In der Allgemeinen Relativität wird es dann, wie Bernhard schon sagt, komplizierter. Hat die Natur wirklich Lösungen der Einsteinschen Feldgleichungen realisiert, die das Kausalitätsprinzip verletzen? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber was heisst das schon?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.01.18, 18:37
Hakman73 Hakman73 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.01.2018
Beiträge: 5
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Hallo Bernhard, danke für Deine Antwort.
Ich weiss ja theoretisch ist vieles möglich.
Meine Grundidee beruht zB. auf augenblickliche Erscheinungen die -wie ich denke physikalisch zu beantworten wären, wenn man wie Du sagst Wurmlöcher hierzu benutzt.

(...)

Bilder oder Links von meinen Kunstwerken gibt es noch nicht da alles noch frisch ist. Das erste Bild wird gerade fertiggestellt.

Es geht auch noch um die Namensfindung der Serie.- Die ja logischerweise thematisch passen müsste.

Also ran an die Tasten- es gibt viel zu entdecken.

VG Hakmna
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.01.18, 21:30
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.927
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Zitat:
Zitat von Hakman73 Beitrag anzeigen
Meine Frage ist hier jedoch die Theorie der parallelen Zeit> ich nenne es mal Zeitüberlappung!

Das heisst- es ist nachgewiesen das die Zeit dehnbar ist, dann könnte es theoretisch möglich sein dass eine Begebenheit aus der Vergangenheit ins JETZT hinüberreicht. Es könnte zu ganz bizarren Begegnungen kommen- gleicher Ort in der zwei Zeitabläufe stattfinden; wenn auch extremst kurz,
vielleicht nur einen Augenblick lang.
Ich wüsste nicht, was sich da überlappen sollte.

Gehen wir mal von der SRT aus. Beobachter, die sich relativ zueinander bewegen, messen für den jeweils anderen relativ zu ihm bewegten Beobachter unterschiedliche Zeitablaufgeschwindigkeiten und umgekehrt.

Da überlappt sich nichts.

Wurmlöcher sind spekulative Objekte, deren hypothetische Auswirkungen meiner Meinung nach keine Relevanz haben.

Zitat:
So sehr das ich diesem Thema eine Kunstserie gewidmet habe.
Das klingt schon deutlich interessanter. Ein Künstler, der verschiedene Zeiten überlappend darstellt. Das würde mich interessieren.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.01.18, 22:06
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Hi Hakman73

Die Gegenwart des materiellen Universum dauert minimal http://m.spiegel.de/wissenschaft/tec...a-1121413.html

Mathematisch wird sie aber als infinitesimal behandelt, unendlich kurz http://www.beck-shop.de/fachbuch/les...xcerpt_003.pdf

Energetisch sieht man die Dauer der Gegenwart großzügiger https://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Zeit

Zustände müssen sich ja irgendwie exprimieren (im Computer hat man dafür die Taktfrequenz)

Sollen sich also zwei Abschnitte auf dem Zeitpfeil überlappen, so können sie nicht zu ein- und derselben Energieform gehören:
Denn Materie* gibt es nur jeweils gegenwärtig, nicht auch noch zusätzlich vergangen oder zukünftig.

Zusätzlich gibt es aber die Antimaterie (besser: antimatter).
Die hat es vielleicht während der Inflationsphase temporal verworfen.
Sie könnte an unserem Universum so dicht dran sein, daß Deine gesuchte Interaktion sehr wohl möglich ist:
Die permanente Annihilation: Zeitüberlappung beider Universen in der Mitte ihrer gemeinsamen Gegenwart, den schwarzen Löchern.
(So wie der Vettel hinter dem Hamilton immer mal wieder Berührung sucht )

MarcoPolo: "Ein Künstler, der verschiedene Zeiten überlappend darstellt. Das würde mich interessieren." Mich auch, brennend!



---------------------
* besser: matter, sprich Materie, dunkle Materie und Strahlung

Geändert von sanftwasser (12.01.18 um 22:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.01.18, 08:36
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 475
Standard

Zitat:
Zitat von Hakman73 Beitrag anzeigen
... Zeitüberlappung ... Begebenheit ... Begegnungen ... Zeitabläufe ...
Die Begriffe sind so gewählt, dass man seine eigenen Vorstellungen hineininterpretieren muss. Das ist verständlich und sinnvoll im Bereich der Kunst. (Oder falls du nur auf der Suche bist nach Inspiration)

In der Wissenschaft funktioniert das nicht, - hier musst du konkrete Beispiele anführen, sonst wird aneinander vorbei geredet.

Man kann auf unkonkrete Fragen keine konkreten Antworten bekommen.

LG



Edit:
Das war zu harsch.

Als konkretes Beispiel könnte man das sogenannte Zwillingsparadoxon anführen.

Begebenheit: Ein Zwillingspaar soll sich exakt gleich entwicken (bis hin zur exakt gleichen Anzahl von Herzschlägen vom ersten bis zum letzten Herzschlag). Die Zwillinge trennen sich und einer reist mit sehr grosser Geschwindigkeiten durch das Weltall.

Begegnung: Der Reisezwilling kehrt zurück.

Begebenheit: Die Zwillinge stellen fest, dass der zurückgebliebene Bruder in seiner Entwicklung sehr viel weiter vorangeschritten ist. Er hat tatsächlich viel mehr Herzschläge, Zellteilungen usw. erfahren.

Zum 'Zeit'begriff: [Meine private Meinung dazu: Die Personen sind physikalisch gesehen Objekte/Systeme. Für ein einzelnes Objekt/System gibt es keine Zeit. Sondern nur eine Folge von Entwicklungsschritten, abgezählt z.B. an der Anzahl von Zellteilungen. Die Frage, wieviel Zeit zwischen zwei Zellteilungen vergeht stellt sich bei der Betrachtung eines einzelnen Systems überhaupt nicht. Eine Vorstellung von 'Zeit' kann erst dann entstehen, wenn zwei oder mehr Systeme betrachtet werden]

Zeitüberlappung: kann ich mir nichts drunter vorstellen.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (13.01.18 um 09:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.01.18, 18:25
Hakman73 Hakman73 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.01.2018
Beiträge: 5
Standard AW: Zeitüberlappung!??

hey Leute,
hier erfahre ich gerade soviel Input daß es total verrückt ist meine künstlerische Auffassung von meiner Idee, mit Eurem theoretisch fundiertem Wissen zu "unterstreichen".

Das Wort Zeitüberlappung gibt es sehr wohl aber nicht basierend auf meiner Frage- deshalb gibt es das wohl (noch) nicht (in physikalischer Ebene)- EGAL auch!

Wenn ich es psychologisch / künstlerisch / philisophisch angehe gibt es das aber sehr wohl- auch wenn es sich nach "Hirngespinst" anhört- denn wie gesagt zerbreche ich mir schon seit 2004 den Kopf darüber, weshalb ich sehr viel "künstlerisch theoretisch und literarisch" ich hiervon abgearbeitet habe.

Es gefällt mir sehr mit dem allem -Euch zu begegnen.
Ich werde nun nach und nach die Dinge mit Euch teilen die meine These (künstlerisch) unterstützen.

Vielen Dank
Euer Hakman.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.01.18, 17:13
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 55
Standard

@ soon ... Dein Zitat: "Eine Vorstellung von 'Zeit' kann erst dann entstehen, wenn zwei oder mehr Systeme betrachtet werden".


Aber Zeit gibt es a) unabhängig von einer Vorstellung in b) einem einzigen System:
Sonst könnte doch nicht vom Alter des Universum gesprochen werden?

Man kann da fragen, ob die Statik des zeitlichen Maßstabes Sekunde, den man an dieses dynamische System generalisiert anlegt gerechtfertigt ist.

Oder ob das Tempo der Ereignisfolge binnensystemisch einer flexiblen Regulation unterworfen ist, die eigentlich eine beständige Adaption jenes Maßstabes erforderte.

(So wäre diesbezüglich meine Frage: Ist die Periodendauer der Cäsium-Strahlung von meinetwegen 1967 gleich wie 2018: Dauern diese 9.192.631.770 Schwingungen von damals ebenso lange wie die 9.192.631.770 Schwingungen von heute?
Wie ließe sich eine Uhr, bzw. ihr physischer Mechanismus von damals mit einer heutigen vergleichen?)

@ Hakman73 ... In einem zyklischen Universum gäbe es auch noch die Möglichkeit einer Botschaft durch die Zeit.
Dabei überlappt sich allerdings nicht die Zeit, sondern die geistige Betätigung in ihr.

Geändert von sanftwasser (14.01.18 um 17:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.01.18, 20:11
Hakman73 Hakman73 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.01.2018
Beiträge: 5
Standard AW: Zeitüberlappung!??

Wenn jeder verstanden hat was ich meine- wie könnte man es nennen- die neue Serie?
Hab nun schon mehrmals gelesen "Zeitüberlappung- gibt es nicht!" kann ja gut sein

Ich will hier mal posten was ich vor längerer zeit gezeichnet habe- vielleicht wird es eine Anregung sein- Es ist ein Foto das Einstein im Jahre 1921 zeigt; so ein Foto gibt es- ich habe es jedoch manipuliert und verändert so dass sein Blick verändert wurde und am Foto digital das Datum eingeblendet wird> 09.11.1921; der Tag an dem ihm mitgeteilt wird das ihm der Nobel-Preis verliehen wird.

der Clou an der ganzen Sache ist- dass wenn man genau hinsieht sind da zwei Jahre eingeblendet- 1921 und 2021 (Zeitreisen?)- Eine optische Täuschung oder eine Vorahnung? Klar 1921 gabs noch keine digitale Einblendungen auf Fotos; deshalb sein Blick- weshalb möglicherweise auch eine Ecke abgebrannt ist (Durch zeitreisen???).
Es ist einer der ersten Werke von mir das sich mit "Zeitüberlappung" befasst. Natürlich ist das Foto kein Foto sondern eine reine Bleistiftzeichnung von mir- aus dem Jahre 2011.

ich will hier keine Eigenwerbung machen- ganz und garnicht- ich denke nur das ich ebenso vom Fach bin wie Ihr- nur unterscheiden uns die Ausdruckmöglichkeiten; ich hoffe es gefällt Euch- Liebe Grüße an alle.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg hakan_mandalinci_raum_und_zeit_05_2011_130x144mm_graphit_on_paperweb.jpg (52,1 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
raum, raumausdehnung, theorie, zeit, zeitparadox

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm