Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #281  
Alt 11.01.16, 19:19
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.214
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Sorry ich neige zur bildhaften Darstellung (wenn dies das Problem war?), da mir häufig die richtigen Worte fehlen.

Ich habe die VWI so verstanden, dass jedes wahrscheinliche Messergebnis auf die eine oder andere Weise realisiert ist. Für jedes dieser Ereignisse gibt es einen Beobachter (wenn es (zuvor) einen Beobachter "ein Ich" gibt)

Warum der bildhafte Vergleich mit einem Film hier unpassend/unsachlich ist, ist mir unklar. Es gibt hier n Filme bzw. n Kinosäle und in vielen dieser Filme habe ich derzeit meine eigne individuelle Rolle zu spielen.

Ich empfinde die VWI nicht für grundsätzlich falsch und ich könnte sie akzeptieren, aber es steht mir am Ende nicht zu mich dafür zu entscheiden, wenn ich im „falschen Film sitze“.

Die Frage, ob die VWI einen „wissenschaftlichen Erkenntisgewinn“ verhindert ist ebenso eine nicht unsachliche Frage.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 19.01.16, 15:02
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.214
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Deine Auffassung einer sogenannten "Welt" ist falsch
Habe gerade in diesem Zusammenhang dieses Paper gefunden http://arxiv.org/abs/1402.6144

Hier geht es um die Wechselwirkung zwischen den Welten - basierend auf VWI.
Hier sieht es für mich auch so aus, als ob am Ende doch wieder alle Welten zu einer Realität "kollabieren/vereinigen".

Auch wenn die VWI die SGL hinreichend erklären kann, bedeutet es nicht, dass daraus am Ende "im zweiten Schritt" nicht wieder eine "EWI - Eine Welt Interpretation" werden kann.

Gruß
EvB

EDIT: Sollte es interagierende Welten auf Basis der VWI geben – Wie hoch ist Wahrscheinlichkeit, dass sich jedes Mal alle, bis auf eine, gegenseitig wieder aufheben?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (19.01.16 um 15:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #283  
Alt 19.01.16, 15:41
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 395
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Schade, dass man eine der am weitesten verbreiteten Interpretationen der QM hier nicht sachlich diskutieren kann ...
Vielleicht liegt das daran, daß Vertreter der VWI in Bezug auf diskutierbare Beispiele ähnlich konkret werden, wie Katholiken bezüglich der Wiederauferstehung.

(sorry, - konnte ich mir nicht verkneifen )
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt 19.01.16, 16:29
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.488
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Schade, dass man eine der am weitesten verbreiteten Interpretationen der QM hier nicht sachlich diskutieren kann

(mehr fällt mir auch jetzt nicht dazu ein)
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #285  
Alt 30.01.16, 20:37
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.214
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Alternativ
Zitat:
Physik funktioniert, indem eine mathematisch präzise Beschreibung zu experimentellen Fakten passt u.u.
Die Flip-Flop-Idee ist weder mathematisch präzise formuliert, noch gibt es dafür experimentelle Erkenntnisse. Daher handelt es sich nicht um Physik.
Welche experimentellen Erkenntnisse schließen einen determinierten Wechel aus?

Es kann doch nicht so schwer sein (für eine mathematisch versierte Person) einen Parameter wie den Spin eines Elektrons sinusförmig zum verschränkten Teilchen wechseln zu lassen?
Also wir nehmen an, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Parameter x an einem Ort y zu messen eine sinusförmige Abhängigkeit vom Abstand der Emission hat. Das entsprechend verschränkte Teilchen verhält sich dazu umgekehrt.
Denn wenn eine exogene (De-Broglie-Bohm-Theorie) „sinusförmige“ Wellenstruktur nicht die Bellsche Ungleichung verletzt. Wie kann es sein, dass ein endogener, sinusförmiger Wechsel eines Parameters dies tut?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #286  
Alt 03.02.16, 10:53
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.214
Standard AW: In-, nono-, para- ortho-determinismus

Zum auflockern – zwischen durch

Vielleicht trifft es folgendes Bild:

Wir befinden uns im freien Fall. Alle Ereignisse kommen uns entgegen = "deteminiert". Das einzige was wir entscheiden können ist

A: „durchfliegen“ dann treffen wir aus das nächste Ereignis
oder !
„links oder rechts“ vorbei. In diesem Moment entscheiden wir uns also für einen neuen „Zweig“ und wir sehen „neue“ bzw. andere Ereignisse auf uns zukommen.

EDIT: Das „links oder rechts“ verstehe ich mal als eine Drehung im Raum.

Vielleicht ist ja auch nur der Winkel bei einer ("Wechselwirkung/Ereignis) mit dem man sich dreht - zufällig? Irgendwie hab ich es grad mit der Geometrie
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (03.02.16 um 12:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm