Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #381  
Alt 30.05.17, 21:19
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.749
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Kann man hier Formeln oder Bilder posten?
Ja. Mit rechter Maustaste das Bild anklicken und zumindest bei Firefox "Grafikadresse kopieren" anklicken.

Danach dann mit [img]einfügen des Bildes mit rechter Maustaste[/img] in den Beitrag einfügen.
Mit Zitat antworten
  #382  
Alt 30.05.17, 21:20
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.749
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Test:

Mit Zitat antworten
  #383  
Alt 30.05.17, 21:20
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.749
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Hat geklappt
Mit Zitat antworten
  #384  
Alt 31.05.17, 08:22
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.260
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Das Potential GM/rc² der Sonne ist an der Sonnenoberfläche -2,12e-6, an der Erdposition -0,01e-6. Das Erdpotential ist an der Erdoberfläche nochmal eine Größenordnung kleiner, kann man also komplett vernachlässigen. Der Unterschied ist also 2,11e-6, die Blauverschiebung beträgt also 1,00000211.
Rechnen kann man das, indem man in Google solche Sachen eingibt:
G*mass of earth / radius of earth /c^2

Dazu kommt noch Zeitdilatation durch die Bewegung der Erde, das sind v²/2c² ~ 5e-9. Das ist Rotverschiebung, muss man also abziehen. Ändert nichts am gerundeten Ergebnis.

Dann haben wir durch die Exzentrizität der Erdbahn noch eine Radialgeschwindigkeit der Erde. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist das maximal 0,5 km/s. Das gibt Rot-/Blauverschiebung von +-1,66 e-6. Im Frühling ist die Blaverschiebung mit 0,45e6 also deutlich geringer als im Herbst mit 3,77e6.
Google: 2pi/1year*1AU*0,0167/c

Geändert von Ich (31.05.17 um 08:29 Uhr) Grund: Korrektur der Radialgeschwindigkeit
Mit Zitat antworten
  #385  
Alt 31.05.17, 14:36
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 887
Daumen hoch AW: SRT als Spezialfall der ART

THX
Richtig signifikant werden diverse Rot-Blauverschiebungen verursacht durch Bewegung erst ab 50%-80% der LG IMHO. Dachte zuerst das würde vielleicht die gravitative Rot-Blauverschiebung kompensieren oder stark verstärken, je nachdem ob die Erde der Sonne näher kommt oder nicht; bzw. wegen ihrer Bahn/Geschwindigkeit und ZD.

BTW: Faszinierend wie man sich mit NewtonIII der ART bei einer Betrachtung gut nähern kann.
Mit Zitat antworten
  #386  
Alt 31.05.17, 15:02
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.260
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
Richtig signifikant werden diverse Rot-Blauverschiebungen verursacht durch Bewegung erst ab 50%-80% der LG IMHO. Dachte zuerst das würde vielleicht die gravitative Rot-Blauverschiebung kompensieren oder stark verstärken, je nachdem ob die Erde der Sonne näher kommt oder nicht; bzw. wegen ihrer Bahn/Geschwindigkeit und ZD.
Die Zeitdilatation ist in der Tat vernachlässigbar, aber du scheinst meinen letzten Absatz entweder nicht gelesen oder nicht verstanden zu haben. Die Radialgeschwindigkeit erzeugt einen relativ großen Effekt.
Zitat:
BTW: Faszinierend wie man sich mit NewtonIII der ART bei einer Betrachtung gut nähern kann.
Solange nur schwache Felder und niedrige Geschwindigkeiten in Spiel sind, kann man das Ganze ohne weiteres auf Schulphysikniveau behandeln. Schwarzschildmetrik oder Ähnliches wäre totaler Overkill.
Mit Zitat antworten
  #387  
Alt 31.05.17, 18:28
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 887
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Die Zeitdilatation ist in der Tat vernachlässigbar, aber du scheinst meinen letzten Absatz entweder nicht gelesen oder nicht verstanden zu haben. Die Radialgeschwindigkeit erzeugt einen relativ großen Effekt.
[...]
Doch, doch. Ich habe mir nur gedacht, als Faustregel kann ich mir merken, dass man so ab 50-80 % der LG davon ausgehen muss, dass diverse Dopplereffekte jegliche gravitative Rot-Blauverschiebung meistens überwiegen werden.
Mit Zitat antworten
  #388  
Alt 07.07.17, 13:23
Line80 Line80 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 07.07.2017
Beiträge: 1
Standard AW: SRT als Spezialfall der ART

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
In meinem Beispiel habe beide Zwillinge baugleiche Atomuhren mit an Board.
So eine z.B. --> http://atomuhr-online.de/

Die vom jüngeren Zwilling muss in dem Fall weniger Schwingungen haben und somit weniger Wechselwirkungen. WTF? Oder nicht?
Ich denke man hat auf jeden fall weniger Schwingungen damit.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm