Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.07, 20:43
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard Zeit krümmen?

Zeit - wieder so etwas was uns seit Jahrhunderten geprägt hat und somit zu einer fundamentalen Größe geworden ist, das wir ihr heute sogar eine eigene Dimension gegeben haben Dabei stellt Zeit nur einen Vergleich von Bewegungen dar! Wir vergleichen immer eine Bewegung mit einer anderen! Und genau das ist Zeit! Wie kann man dann sagen die Zeit wird gekrümmt? Wir „sehen“ doch nur dass sich die Bewegungsgeschwindigkeit des beobachteten Objektes sich anderes verhält wie erwartet und zwar wiederum(!) verglichen mit einer Bewegung (Sekundenzeiger, Atomuhr). Somit ist es physikalisch/naturwissenschaftlich/grammatikalisch eigentlich völlig falsch zu sagen die Zeit wäre relative! Es muss(!) genauer gesagt heißen die Bewegungsgeschwindigkeit ist relative! Ich finde das ist ein wichtiger Unterschied! Während Zeit in menschlicher und fiktiver Begriff ist, ist Bewegung beobachtbar und real. In Kürze: Zeit ist der vergleich von zwei Bewegungen und kann daher nicht gekrümmt werden – nur die relative Bewegungsgeschwindigkeit ändert sich!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.07, 02:28
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.334
Standard AW: Zeit krümmen?

Es ist ja nirgendwo die Rede von "Krümmung" der Zeit, es sind ja immer noch Bewegungen, die allerdings im Vergleich langsamer ablaufen aber nie ganz zum Stillstand kommen da c nicht erreicht werden kann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.07, 10:12
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Idee AW: Zeit krümmen?

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Dabei stellt Zeit nur einen Vergleich von Bewegungen dar! Wir vergleichen immer eine Bewegung mit einer anderen! Und genau das ist Zeit!
FALSCH ! Der Vergleich zweier Bewegungen oder Vorgänge, bzw. ihr Verhältnis zueinander ist die Relativgeschwindigkeit zueinander - wobei eine davon reale, konkrete räumliche Strecken und die andere virtuelle, abstrakte Zeitspannen beschreibt, bzw. mißt.
Zeit ist eine intuitive, virtuelle Achse außerhalb des realen 3-D-Raumes, die von sämtlichen Vorgängen in dieselbe unumkehrbare (Entropie-)Richtung beschrieben, bzw. gemessen wird - was mithilfe von Uhren angezeigt wird, unabhängig wie schnell sie absolut, bzw. relativ bewegt werden.
Es gibt keine "Längenkontraktion", keine "Zeitdilatation", weder "Raumkrümmung", noch "Zeitkrümmung", geschweige denn "Raumzeitkrümmung" oder gar "Zeitraumkrümeln"!

Geändert von absolut (22.07.07 um 10:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.07, 16:55
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard AW: Zeit krümmen?

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Es ist ja nirgendwo die Rede von "Krümmung" der Zeit, es sind ja immer noch Bewegungen, die allerdings im Vergleich langsamer ablaufen aber nie ganz zum Stillstand kommen da c nicht erreicht werden kann
„Es ist ja nirgendwo die Rede von "Krümmung" der Zeit“

Bei allem was ich bisher gelesen habe resultiert die rel. Änderung der Bewegungsgeschwindigkeit durch eine Änderung des Zeitablaufs. Die Zeit läuft rel. zu einem Inertialsystem schneller = schnellere Bewegung …

Gebe doch mal in Google „Krümmung und Zeit“ ein und wirst sehen wie viele von einer Zeitkrümmung sprechen.

„nie ganz zum Stillstand kommen da c nicht erreicht werden kann“

Den Satz habe ich nicht verstanden!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.07.07, 17:25
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard AW: Zeit krümmen?

"FALSCH!"
Wer jetzt

Ich
Pauli
Oder die Zeitkrümmer?

Es gibt keine "Längenkontraktion", keine "Zeitdilatation", weder "Raumkrümmung", noch "Zeitkrümmung", geschweige denn "Raumzeitkrümmung" oder gar "Zeitraumkrümeln"!

Da stimme ich dir zu, daher glaube ich dass die beobachtete Krümmung des Lichtwegs an großen Massen auch als eine Lichtbrechung beschreibbar wäre. „Irgendetwas“ "verlangsamt" das Licht massenabhängig an seiner „inneren“ Seite. Es erhält dadurch eine zusätzliche Krümmung. Genauso wie wenn Licht vom Vakuum auf Glas trifft - Auch hier wird aber c nie verändert.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.07.07, 19:12
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard AW: Zeit krümmen?

Was passiert wenn man der Zeit eine Eigenschaft zuweist, erkennt auch an der Frage im Zusammenhang mit der Zeit und was war vor dem Urknall?
Natürlich gab es eine Zeit vor dem Urknall, wenn sich irgendetwas Bewegt hat! Ohne Bewegung gab es keine Zeit! Beziehungsweise könnten wir keine Anfangszeit zu heute bestimmen. Es wäre so als würde man auf einen Atomkern schauen und warten bis er sich spaltet. Haben wir kein bewegtes Bezugsystem zu unserem Atomkern müssten/würden wir glauben dass die Zeit stillsteht.
Daher beginnt für „uns“ die Zeit mit dem Urknall. Erst wenn wir eine Bewegung (eine ruhende Masse/Teilchen genügt nicht) vor dem Urknall finden würden sie zu unserem neuen Bezugssystem für die Zeit verwenden.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.07.07, 19:19
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Idee AW: Zeit krümmen?

Nicht alles, was wir uns vorstellen können, muss unbedingt wahr sein ...

Nicht alles, was wir nicht wahrnehmen können, muss nicht unbedingt nicht wahr sein ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.07, 22:46
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard AW: Zeit krümmen?

Und nichts was wir berechnen können, erklärt wie es wirklich ist…..
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm