Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.24, 15:26
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard Das Zwillingsparadox ist korrekt

Ich als Philosoph halte das Zwillingsparadox vom rein logischen Standpunkt für korrekt... Wie man es auch dreht und wendet, es bleibt immer absolut symmetrisch und damit gültig, zumindest wenn man keine Teile der Argumentation oder Beweisführung mutwillig unterschlägt, wie das heute immer gemacht wird... Das Zwillingsparadox ist nur dann lösbar, wenn man absolute Geschwindigkeiten annimmt und zu Grunde legt... Aber dann gilt das spezielle Relativitätsprinzip nicht mehr... Dafür spielt es keine Rolle, dass absolute Geschwindigkeiten kaum bestimmt werden können, aber vorstellen kann man sie sich... Und das muss hier genügen...Also, das Zwillingsparadox ist korrekt und das verbliebene spezielle Relativitätsprinzip gehört genau so abgeschafft, wie schon das allgemeine...

Ge?ndert von Joachim Stiller (16.02.24 um 15:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.24, 17:07
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Die Argumentation hat zweit Teile, was meistens nicht gesehen wird... Zunächst bewegt sich das Raumschiff fort, kehrt am äußersten Scheitelpunkt um, wechselt also das Inertialsystem und fliegt zur Erde zurück... Auf der Erde ändert sich nichts... Dann aber, und dieser zweite Teil der Argumentation wird praktische bei allen Widerlegungsversuchen des Zwillingsparadoxes systematisch unterschlagen, bewegt sich die Erde vom ruhenden Raumschiff fort, kehrt ebenfalls am äußersten Scheitelpunkt um, wechselt ebenfalls das Inertialsystem und bewegt sich dann zum ruhenden Raumschiff zurück... Durch diesen an sich immer beflissentlich unterschlagenen zweiten Teil der Argumentation ist es wieder symmetrisch.... Es ist daher nicht möglich, zu erklären, warum tatsächlich die Zeit für den Astronauten im Raumschiff langsamer vergeht als für den Zwilling auf der Erde... Die einzige Lösung besteht eben darin, rein gedanklich absolute Geschwindigkeiten anzunehmen... Und rein unbewusst tun wir das auch alle... Das muss auch so sein, denn tatsächlich können wir nur absolute Geschwindigkeiten denken, aber keine relativen... Darum sollte man auch per se nur noch mit absoluten Geschwindigkeiten im Vorstellungsraum arbeiten...

Ge?ndert von Joachim Stiller (16.02.24 um 17:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.24, 17:57
Cossy Cossy ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beitr?ge: 203
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Dazu mache ich als nächstes eine Video auf meinen YouTube-Kanal Dimensionale Physik.
Dauert diesmal aber etwas, das wird ein längeres Ding mit viel Aufwand
Dort erkläre ich dann das Relativitätsprinzip mit absoluten Werten für Geschwindigkeit und Energie. Das ist gar nicht mal so schwer wie es am Anfang aussieht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.24, 19:14
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Dir ist aber hoffentlich klar, dass wenn man in seiner Vorstellung mit absoluten Geschwindigkeiten arbeitet, dass dann das Relativitätsprinzip nicht mehr gilt... Ohne Relativitätsprinzip ist die ganze Relativitätstheorie sowieso viel einfacher weil dann zum Beispiel auch die ganze unnötige Hilfskonstruktion der Relativität der Gleichzeitigkeit komplett wegfällt... Alle Uhren zeigen die Zeit nämlich "immer" gleichzeitig an... Sie zeigen nur alle unterschiedliche Zeiten an, je nach absoluter Eigenbewegung und Stärke des Gravitationsfeldes, dem sie ausgesetzt sind... An sich ist die Relativität der Gleichzeitigkeit sogar komplett falsch, aber ich fürchte, wir werden sie nicht eher los, bis wir nicht das Relativitätsprinzip auch für die spezielle Relativitätstheorie losgeworden sind... Wenn Dein Video "das" leistet, wäre das toll... Meinen Segen hast Du... Kannst dann ja mal einen Link setzen... Ich bin sehr interessiert und gespannt...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.24, 19:50
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Ich würde ein solches Umdenken in der Relativitätstheorie für eine riesige Vereinfachung und Vereinheitlichung halten, die längst überfällig ist... Und das würde sogar der immer noch grassierenden Äthertheorie des Lichtes endgültig den Garaus machen, weil es ihr auch den letzten Argumentationsboden entziehen würde... Relativitätstheorie wäre dann in der Oberstufe keine Qual mehr, sondern die reinste Freude....Ich jedenfalls habe an meinen Neuerungen immer sehr viel Freude gehabt und mich halb kringelig gelacht, wenn sich die Orthodoxen bei jeder Gelegenheit einen abgebrochen habe... Ich habe dann immer zu ihrer Verwunderung gesagt, ich habe das schon verstanden... Ist doch gar kein Problem...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.24, 20:00
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Die Mathematik der neuen Relativitätstheorie ist eigentlich super einfach...Ich habe mal die folgende Formelsammlung für das AnthroWiki zusammengestellt... Daraus geht eigentlich fast alles hervor... Nur der Viererimpuls fehlt meines Wissens noch...

https://www.anthrowiki.at/Formelsamm...C3%A4tstheorie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.02.24, 18:32
Superfred Superfred ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beitr?ge: 32
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Zitat:
Zitat von Joachim Stiller Beitrag anzeigen
...Zunächst bewegt sich das Raumschiff fort, kehrt am äußersten Scheitelpunkt um, wechselt also das Inertialsystem und fliegt zur Erde zurück... Dann aber ... bewegt sich die Erde vom ruhenden Raumschiff fort, kehrt ebenfalls am äußersten Scheitelpunkt um, wechselt ebenfalls das Inertialsystem und bewegt sich dann zum ruhenden Raumschiff zurück. Durch diesen ... zweiten Teil der Argumentation ist es wieder symmetrisch...
Stimmt, wenn zuerst das Raumschiff von der Erde weg fliegt und wiederkommt, und dann die Erde wegfliegt und wiederkommt, haben wir bei gleichen Flugparametern insgesamt eine symmetrische Situation, und beide Zwillinge sind am Ende gleich alt.

Ist jetzt aber nicht wirklich so eine bahnbrechende Erkenntnis wie behauptet.
Und kein Argument gegen das Relativitätsprinzip.

Unterschlagen wurde da auch nichts, das normale Zwillingsparadox endet ja bekanntlich schon bei der Rückkehr des Raumschiffs.

Ge?ndert von Superfred (17.02.24 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.02.24, 18:51
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Nein, das normale Zwillingsparadox endet eben gerade nicht schon mit der Rückkehr des Raumschiffs... Dann fliegt die Erde weg und kehrt zurück, und eben dieser Teil wird immer unterschlagen... "Das" war ja gerade mit der Unterschlagung gemeint.. Jetzt klar?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.02.24, 22:03
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.447
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Das normale Zwillingsparadox endet mit der Rückkehr des Raumschiffs und Uhrenvergleich.
Das normale Zwillingsparadox und seine Auflösung im Rahmen der SRT gehören auch zu den Grundkenntnissen, die man für eine Diskussion in diesem Unterforum mitbringen muss.

Ich bitte also darum, dass du ein Beispiel dafür im Viererformalismus vorrechnest und daran dann aufzeigst, was deiner Meinung nach nicht korrekt ist und warum. Ansonsten geht es hier nicht weiter.

-Ich-
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.02.24, 23:48
Joachim Stiller Joachim Stiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.12.2023
Beitr?ge: 27
Standard AW: Das Zwillingsparadox ist korrekt

Du denkst ja nicht mehr richtig... Hast Du nicht gelesen, was ich geschrieben habe? Wer sagt denn, dass das Zwillingsparadox mit der Rückkehr des Raumschiffs 'Ende... Da fängt das "eigentliche" Zwillingsparadox doch überhaupt erst an!

Noch einmal beide Teile des Zwillingsparadoxes und die Unterschlagung des zweiten 'Teils in einem Schulungsvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=URlhkefiYtg

Das Problem ist eben, dass die Inertialsysteme nicht gleichwertig sind.... Diese Grundannahme von Einstein ist schlicht falsch... Es gibt tatschlich eine Wertigkeit der Inertialsysteme... Und es gibt so etwas wie absolute Ruhe...

Ge?ndert von Joachim Stiller (18.02.24 um 02:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
relativitätstheorie, zwillingsparadox

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm