Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.01.10, 19:30
Benutzerbild von Helix
Helix Helix ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 36
Standard 2 Facher Doppelspalt

Was passiert wenn man beim doppelspaltexperiment hinter dem Doppelspalt noch ein Doppelspalt aufstellt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.10, 22:39
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: 2 Facher Doppelspalt

Hi Helix.

Das hängt davon ab, wo der zweite Doppelspalt positioniert wird.

Befindet er sich in einem Maximum, geht das Spiel hier wieder von vorne los, hinter dem zweiten Doppelspalt entsteht auf einem dort aufgestellten Schirm auch wieder ein Interferenzmuster.


Bringt man den zweiten DS in ein Minimum, also dorthin, wo der (erste) Schirm dunkel bliebe, passiert auch hinter dem zweiten DS nichts.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.01.10, 17:12
Benutzerbild von Borszcz
Borszcz Borszcz ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: mannheim
Beiträge: 18
Standard AW: 2 Facher Doppelspalt

Hallo

Das kann ich nachvollziehen, aber wie wäre es denn wenn 2 Vielfachspalte hintereinandergestellt werden?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.10, 17:47
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: 2 Facher Doppelspalt

Hi Borszcz.

Zitat:
Zitat von Borszcz Beitrag anzeigen
wie wäre es denn wenn 2 Vielfachspalte hintereinandergestellt werden?
Am Prinzip ändert sich nichts, die Sache wird nur komplexer und erfordert eine hohe Präzision im Versuchsaufbau.

Durch die Vielfachspalte kommt es je nach Aufbau zu einer Trennung verschiedener Frequenzen/Wellenlängen, wie bei der Beugung am Gitter.
Inwieweit das zweite Gitter noch ein IF-Muster erzeugt, hängt, wie gesagt, vom Aufbau ab.

Der Wiki-Artikel wäre insofern zu hinterfragen, dass bei Verwendung von monochromatischem Licht gar keine unterschiedlichen Wellenlängen vorkommen, also auch keine Trennung stattfindet.
Ich gehe allerdings davon aus, dass bei der Beugung auch im monochromatischen Licht nicht nur Phasenverschiebungen, sondern auch (geringe) Rotverschiebungen einzelner Photonen vorkommen.
IMHO.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm