Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #201  
Alt 05.09.07, 19:51
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo seberta!

Guten Abend!

Zitat:
Der Hinweis auf die KAISERKRAFT, bei dem mir sofort Franz Beckenbauer einfiel, ist interessant, aber ich vermute, dass literarische Phantasien und Science fiction hier nicht weiter helfen, sondern nur ein differenzierter, an Wahrheitssuche orientierter wissenschaftlicher Diskurs zwischen Theoretischen Physikern, Mathematikern und Philosophen, die kompetent genug sind, um den Beiträgen der jeweils anderen Expertengruppe folgen und Fragen stellen können.
Ohauerhauerha. Das wird aber schwierig. Denn Physiker/innen und Mathematiker/innen schauen auf Philosophen oftmals a bisserl geringschätzig herunter. Das "Mikrokosmos = Makrokosmos" oder "wie im Großen so im Kleinen" der Philosophen wird von den Naturwisenschaftlern jedenfalls immer noch mit einem milden Lächeln quittiert.

Zitat:
Das scheint mir in quanten.de nicht möglich zu sein.
Könnten Sie das von Ihnen erwünschte Niveau SELBST halten?

*höflichfragt*

Grüße


Henri
  #202  
Alt 07.09.07, 04:33
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Einverstanden!
seberta
  #203  
Alt 07.09.07, 04:47
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Standard AW: Hallo seberta!

Hallo Henri!

Die Zeiten für das GERINGSCHÄTZIGE HERUNTERSCHAUEN der einen "Zunft" auf die andere ist historisch verständlich - aber in systematischer Hinsicht durch nichts mehr gerechtfertigt, vor allem dann nicht, wenn z.B. anerkannte Vertreter der PHYSIK (z.B. HAWKING und L. SUSSKIND) wegen der "unlösbaren Komplexität" (HAWKING) "aufgegeben" haben und SUSSKIND von einem "Morast" spricht, in dem sich die Physik befinde - und nach mehr PHILOSOPHIE ruft.
Das "Wie im Großen so im Kleinen" ist von GOETHE, vielen Esoterikern und wahrscheinlich auch einigen Philosophen vermutet worden - gibt aber den Physikern nicht das Recht, d i e Philosophie, die es gar nicht gibt, "milde zu belächeln."
Das erwünschte Niveau kann ich im Rahmen dieser Computer gestützten Internet-Kommunikation mit Sicherheit selbst nicht halten, weshalb ich mich demnächst verabschieden werde.
Gruß, seberta
  #204  
Alt 07.09.07, 11:35
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo seberta!

Guten Tag!

Zitat:
Hallo Henri!
Die Zeiten für das GERINGSCHÄTZIGE HERUNTERSCHAUEN der einen "Zunft" auf die andere ist historisch verständlich - aber in systematischer Hinsicht durch nichts mehr gerechtfertigt, vor allem dann nicht, wenn z.B. anerkannte Vertreter der PHYSIK (z.B. HAWKING und L. SUSSKIND) wegen der "unlösbaren Komplexität" (HAWKING) "aufgegeben" haben und SUSSKIND von einem "Morast" spricht, in dem sich die Physik befinde - und nach mehr PHILOSOPHIE ruft.
Tja. Die Trennung von Geistes- und Naturwissenschaft war im Rahmen der Aufklärung sicherlich erst einmal von Vorteil. Heute aber sind eben auch die Nachteile jener strikten Trennung zu spüren....

Zitat:
Das "Wie im Großen so im Kleinen" ist von GOETHE, vielen Esoterikern und wahrscheinlich auch einigen Philosophen vermutet worden - gibt aber den Physikern nicht das Recht, d i e Philosophie, die es gar nicht gibt, "milde zu belächeln."
Wie jetzt? "die" Philosophie gibt es gar nicht??? Wa??


Zitat:
Das erwünschte Niveau kann ich im Rahmen dieser Computer gestützten Internet-Kommunikation mit Sicherheit selbst nicht halten, weshalb ich mich demnächst verabschieden werde.
Schade eigentlich!

Grüße


Henri
  #205  
Alt 08.09.07, 10:09
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Standard AW: Hallo seberta!

Guten Tag, Henri!
Ja, die Trennung von Geistes- und Naturwissenschaften im Zuge der Aufklärung war aus verschiedenen Gründen ein FORTSCHRITT zur Zeit davor - Spezialisierung ermöglicht Differenzierung und größere Genauigkeit.

Wir sind aber wohl heute an einem "Punkt", an dem die Spezialisierung dazu führt, dass immer weniger Spezialisten von immer "Kleinerem" immer mehr wissen.
"Die Teile hab' ich in der Hand, fehlt leider nur das geistige Band" (frei nach GOETHE).
Ja, es gibt viele Philosophen und viele Philosophien (ein geistiges "Labyrinth") - aber nicht d i e Philosophie (es sei denn, man akzeptiert die Vorstellung einer "philosophia perennis").
Ich bin in dieser Frage ein Anhänger EINSTEIN's:
"Die Philosophie gleicht einer Mutter, die alle anderen Wissenschaften geboren und ausgestattet hat. Man darf sie in ihrer Armut und Nacktheit nicht geringschätzen, sondern muss hoffen, dass etwas von ihrem Don-Quichote-Ideal in ihren Kindern lebendig bleibt, damit diese nicht in Banausentum verkommen."

In der zeitgenössischen Physik sehe ich allerdings einige Tendenzen von BANAUSENTUM.
Deshalb mein Plädoyer für einen ernsthaften interdisziplinären Diskurs, an dem kompetente Physiker, Mathematiker und Philosophen teilnehmen, die über das übliche Niveau von Revierabgrenzungen und narzisstischen Überheblichkeiten gegenüber den jeweilig anderen Expertengruppen sozusagen "erhaben" sind - und ihre Kraft in den Dienst der WAHRHEITSFINDUNG stellen, die ich prinzipiell für möglich halte.
Viele Grüße, seberta
  #206  
Alt 08.09.07, 14:24
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo seberta!

Guten Tag!

Zitat:
Guten Tag, Henri!
Ja, die Trennung von Geistes- und Naturwissenschaften im Zuge der Aufklärung war aus verschiedenen Gründen ein FORTSCHRITT zur Zeit davor - Spezialisierung ermöglicht Differenzierung und größere Genauigkeit.
Yep!

Zitat:
Wir sind aber wohl heute an einem "Punkt", an dem die Spezialisierung dazu führt, dass immer weniger Spezialisten von immer "Kleinerem" immer mehr wissen.
"Die Teile hab' ich in der Hand, fehlt leider nur das geistige Band" (frei nach GOETHE).
Ja, es gibt viele Philosophen und viele Philosophien (ein geistiges "Labyrinth") - aber nicht d i e Philosophie (es sei denn, man akzeptiert die Vorstellung einer "philosophia perennis").
Icke weeß nu jerade nich`, watt datt ""philosophia perennis" is....aber die jahrtausende alte Philosophie mit ihren -überall auf dem Erdball größtenteils gleichen bzw. ähnlichen- Erkenntnissen (wie gesacht: Mikrokosmos = Makrokosmos) ist doch wohl nicht aus Zufall zu den hleichen/ähnlichen Erkenntnissen gekommen. Meine Meinung.

Zitat:
Ich bin in dieser Frage ein Anhänger EINSTEIN's:
"Die Philosophie gleicht einer Mutter, die alle anderen Wissenschaften geboren und ausgestattet hat. Man darf sie in ihrer Armut und Nacktheit nicht geringschätzen, sondern muss hoffen, dass etwas von ihrem Don-Quichote-Ideal in ihren Kindern lebendig bleibt, damit diese nicht in Banausentum verkommen."


Wenn man ewige Wahrheiten à la "Mikrokosmos=Makrokosmos" nur mild belächelt, dann blenden solche Mildlächler/innen oftmals völlig aus, daß sie möglicherweise nur ein blödes Grinsen absondern.

Zitat:
In der zeitgenössischen Physik sehe ich allerdings einige Tendenzen von BANAUSENTUM.
Deshalb mein Plädoyer für einen ernsthaften interdisziplinären Diskurs, an dem kompetente Physiker, Mathematiker und Philosophen teilnehmen, die über das übliche Niveau von Revierabgrenzungen und narzisstischen Überheblichkeiten gegenüber den jeweilig anderen Expertengruppen sozusagen "erhaben" sind - und ihre Kraft in den Dienst der WAHRHEITSFINDUNG stellen, die ich prinzipiell für möglich halte.
Tjo. Volle Zustimmung.

Grüße


Henri
  #207  
Alt 08.09.07, 22:52
Hermes Hermes ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 1.138
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von seberta Beitrag anzeigen
In der zeitgenössischen Physik sehe ich allerdings einige Tendenzen von BANAUSENTUM.
Also die Quantenphysik gehört doch zu zeitgenössischer Physik.
Gerade die Quantenphysik regt doch dazu an, über bloße Rechenschiebereien hinauszudenken! Zum Leidwesen derer, die Du wohl mit Banausen meinst...
Ich finde hier gibts schon auch genug 'fächerübergreifendes' zu lesen...
  #208  
Alt 12.09.07, 09:53
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Standard AW: Hallo seberta!

Über Zustimmung freue ich mich immer - am meisten über "volle Zustimmung"!
Prost! seberta
  #209  
Alt 12.09.07, 12:57
Henri Henri ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 390
Standard Hallo seberta!

Guten Tag!

Zitat:
Zitat von seberta Beitrag anzeigen
Über Zustimmung freue ich mich immer - am meisten über "volle Zustimmung"!
Prost! seberta
Und ich freue mich, daß Sie Ihre Art von Drohung (hier abhauen) nicht wahrgemacht haben.

Grüße


Henri
  #210  
Alt 12.09.07, 13:12
Querkopf Querkopf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2007
Ort: Holland Rijnland
Beiträge: 192
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Wenn sich die Theoretische Physik tatsächlich nur mit solchen Ganz- , Halb- oder Viertelesoterischen Fragen auseinandersetzen würde, dann wäre sie tatsächlich am Ende.
Es gäbe da durchaus ein paar winzige Detailfragen die mich interessieren würden. Wenn also jemand zufällig eine Quantenfeldtheoretische Erklärung für Hochtemperatursupraleitung in der Schublade hat und sich wegen der ganzen Großen Fragen bezüglich der Vereinheitlichten Theorien nicht weiter damit beschäftigen kann, dann kann ich mir das ganze gerne mal ansehen. Ich wollte schon immer mal nach Stockholm.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm