Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.22, 22:50
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.805
Standard Entropische Gedanken

Nur weil ich an diesen Gedanken zur entropsischen Gravitation weiterhin hänge…
A) Grundgedanke ist, dass der EH ein Ort höchster Entropie* ist und dieser im Sinne der entropsichen Gravitation wirkt.
Wenn etwas hineinfällt, dann ist der EH ja dann „hinter“ dem Objekt. Da der EH weiterhin entropisch wirkt, fällt es wieder zum EH zurück.
Das funktioniert offenbar nicht, mit unseren SLs die wir so kennen, aber wenn wir als holografisches Bild am Rand eines EH existieren, dann können so zumindest Photonen so ins Schwingen geraten.
Schließlich sprach auch A.E. davon, dass es wohl einen Grund für den Wellencharakter des Lichts gibt.
Oder anders: Wenn wir am EH leben, dann hat dieses eine Temperatur*. Diese Temperatur wirkt auslenkend auf Photonen…
B) Grundsätzlich beschäftigt es mich jedoch immer noch, ob Objekte, die in ein SL fallen nicht langsam durch die entropische Gravitation abgebremst werden und vielleicht irgendwann den EH wieder erreichen. Die Singularität würde vermieden, da alles nach außen zum EH strebt.
So wie wir es von den weit entfernten Galaxien sehen – welche zum Rand des sichtbaren Universums beschleunigen, der ja auch eine Art EH darstellt.
Wenn der Rand des Universums ein EH ist und dieser entropisch wirkt, würden wir dann nicht dass sehen, was wir sehen? Bei der Bewegung der weit entfernten Galaxien?
Vielleicht erreicht alles (auch wir) irgendwann den EH aus dem wir gekommen sind und das SL löst sich in einem BigBang auf…
A und B scheinen sich zu widersprechen, aber es sind ja nur zwei Interpretationen (Mikroskopisch und Makroskopisch) derselben Idee.
Bei A ist das EH jedoch die Bühne (Raumzeit) und bei B ist es eine Beobachtung vom Anfang bis Ende des Ganzen. Nur am Anfang und am Ende ist A und B dasselbe.

*Ich hatte ja mal mit G die Temperatur des möglichen EH berechnet und kam auf ein SL mit der Größe des sichtbaren Universums, aber das ist wahrscheinlich nur dem Rechnen mit Konstanten geschuldet.

Gruß,
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm