Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 24.05.07, 11:25
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Hi..

Tja...

der verbindende Schritt..

Das was ich jetzt sage, dafür werden mir sicher einige den Kopf abreissen wollen....

Aber ich kann nur raten..

Liebe Wissenschaftler... Geht mal zu den Pruios und den Medizinmännern, die ihre heiligen Rituale zelebrieren und macht sie mal aktiv mit..

(oder benutzt sebst einmal LDS oder Psylocibin, Meskalin oder San Pedro-Kaktus und so weiter und ihr werdet es selber sehen. Ich werde euch wenn ihr wollt, gerne dabei begleiten)

Vielleicht hilft auch mal eine existenziell krasse Rückführung mittels Tiefenhypnose, die über die Geburt hinausreicht und beobachtet genau, was ihr dabei empfindet, bzw. zu "sehen" kriegt

Auf jeden Fall lest mindestens mal die alten Klassiker von Castanedas "Don Juan, C.G.Jung. Thimoty Leary Werke und Albert Hoffman, Stanislav Groof und wie sie alle heissen..

So..

Jetzt erschlagt mich dafür...

Mehr kann ich momentan nicht dazu sagen.. Doch halt....

Ich rechne fest damit, das eines Tages bei Hochenergetischen Exoerimenten eine schwelle überschritten wird, welche die longitudinale Welt mit dere unserigen in Verbindung bringt und die Auswirkungen werden tatsächlich in etwa so werden, wie in "Gostbusters" witzigerweise gezeigt..

Nur, das dann niemand lachen wird, weil es niemand glauben wird, das es tatsächlich geschieht..

Na gut.. Das bleibt mal abzuwarten, aber es ist meiner Ansicht nach damit zu rechnen.


JGC
  #62  
Alt 24.05.07, 15:44
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Reden AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Hallo, JGC!

Vor mir brauchst Du keine Angst zu haben. Weder reiße ich Dir den Kopf ab, noch erschlage ich Dich für das, was Du da gesagt hast.
Ich vermute, dass Du schon sehr interessante Erfahrungen gemacht hast - und von dieser "Quelle" aus für BEWUSSTSEINS-ERWEITERUNG plädierst. Ich vermute auch, dass dies ein gangbarer Weg ist, der sehr wohl mit der (natur-)wissenschaftlichen Rationalität "vermittelt" werden kann. Das hat aus meiner Perspektive nichts mit "Irr-ationalität" zu tun, sondern mit "A-Rationalität" , die über die bekannten Grenzen des Descartes'schen "Ich denke, also bin ich", hinausweist. Vor einiger Zeit habe ich ein Bild gesehen, auf dem ein Experimental-Physiker in einer Collidor-Anlage in der Sitzhaltung der ZEN-Tradition meditierte. Ich hoffe, dass ihm bald die "erlösende" sog. "Weltformel" einfällt ....... - (der letzte Physiker, der danach die Anlage verläßt, möge bitte das Licht ausmachen!) Wir müssen ja Energie sparen, stimmt's?
Gruß - seberta
  #63  
Alt 24.05.07, 16:38
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Ein Glück (Uff... Schweiss abwisch...)

Letztlich geht es halt darum, den Weltraum der Gefühle zu "bereisen"

Eine Reise in das Innere..

Dazu noch ein Bild, das ich hier an dieser Stelle zu dem Thema nicht vorenthalten will...

http://www.erowid.org/chemicals/lsd/...tter_grey2.jpg


JGC

PS:

Ich weiss, man kann dieses auch mit jahrelangen Meditationen erreichen, aber wozu zu Fuß gehen, wenn es einen "Direktflug" nach dorthin gibt..

(Gut, als ich mit 18 einfach so nach Indien reiste, da begegneten mir eine Menge Leute, die der "Kulturschock" traf... Mancher ist damals regelrech ausgeflippt, als er aus der Geborgenheit seiner Welt plötzlich in die grausame Realität von Not und Armut und Primitivität geschleudert wurde, wo der Tod ein Stetiger Begleiter war...

Und genauso ist das auch mit psychodelischen Drogen. Ich hatte damals einen erfahrenen "Führer", einen Kamerad, der das schon hunderte mal gemacht hatte und der erklärte mir ganz genau, was all dieses mir Begegnende zu bedeuten hatte und wie Ernst ich all das nehmen soll, da der Weg zur Erkenntniss mit allen Arten von persönlichen Ängsten gepflastert ist, die man sich allesamt in seinem Leben davor als Lebvenserfahrungen eingesammelt hat.. Und die kommen dann alle auf einmal und veranstalten im Hirn eine regelrechte Buh und Bäh- Orgie..

Da muss man eben durch!! Erst dann steht man über seinem Selbst auf der Spitze des Berges der Erkenntnis. Dann die zweite Schwierigkeit ist das "zurückkommen"... Weil man eigentlich das Wunder nicht mehr loslassen will und seelischen Schmerz verursacht....

Es ist also wirklich so, das all diejenigen, die volle Kanne Abgeflippt sind, einfach nicht wussten, was es bedeutet, diesen Weg zu gehen... (und entsprechend in ihrem Leben sich vorher immer was vormachten, was sich auf einer solchen Reise bitter rächen kann)

Ich selber war mehrmals an der Grenze zum Wahnsinn, aber immer kam rechtzeitig eine innere Stimme, die meiner Seele oder meines göttlichgen Teil in mir und zeigte mir den Weg.. So vertraute ich ihr und sie führte mich wieder nach Hause in meinen Alltag zurück)


JGC

Geändert von JGC (24.05.07 um 21:13 Uhr)
  #64  
Alt 24.05.07, 17:12
forumadmin forumadmin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Hallo JGC,

das Bild ist anscheinend Copyright-geschützt und liegt zudem auf einem anderen Server. Bitte lösche das Bild selbst, also ändere Deinen Beitrag nochmal und poste nur einen Link.

Danke,

Günter
  #65  
Alt 24.05.07, 20:02
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.494
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
(oder benutzt sebst einmal LDS oder Psylocibin, Meskalin oder San Pedro-Kaktus und so weiter und ihr werdet es selber sehen. Ich werde euch wenn ihr wollt, gerne dabei begleiten)
Mir egal welches Dreckszeug du konsumierst oder konsumiert hast. Aber hör bitte auf, andere Leute hier im Forum zum Drogenkonsum zu verleiten.
  #66  
Alt 24.05.07, 21:22
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Hallo Günter..

Ich habs vergessen, das ist ja seit Neuerem nicht mehr erlaubt...

Ich wollte es nur mal zeigen..


@ Lorenzy

Fürchtest du dich etwa??

Du musst es nicht tun..

Das wäre nur mein heimlicher Wunsch gewesen, statt weitere Milliarden zu verschwenden...

So ein "Ticket" kostete früher nur 5 -10 Mark und hätte vieles erklären können...

Und das Zeug, wo heute auf dem Schwarzmarkt ist, das ist nicht mehr das, was ich mir vor 25 Jahren gegeben hab, das würde ich auch nicht mehr nehmen



DIR würde ich es also auf jeden Fall abraten!!

Du bist dafür schon mal gar nicht dafür geeignet, um Psychonaut zu spielen...

Du könntest dir nämlich dabei Selbst begegnen und ob das für dich gut ist...

(Früher wünschte ich mir, ich könnte die ganze Welt wenigstens einmal auf einen Trip schicken.. aber weisst du was??

Das brauche ich heute gar nicht mehr!!

Unsere technisch generierte Informationsüberflutung macht genau das selbe... Die westliche, und intelligente Welt schickt sich grade mit ihren ganzen informationsbeschleunigenden Technologien inzwischen selber auf den Trip und ich warte nur darauf, das ihr mal irgendwann ausrastet, weil ihr nicht mehr klar kommt mit den Dingen, die bald mit uns allen geschehen werden..)


Wie auch immer.................JGC


JGC

Geändert von JGC (24.05.07 um 21:28 Uhr)
  #67  
Alt 25.05.07, 10:05
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Reden AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Guten Tag, lieber JGC!

Ich hatte keine Schwierigkeiten, das Bild zu "öffnen". Es ist sehr eindrucksvoll - und sagt mehr, als viele Worte!! (Wie es Bilder oft so an sich haben!).
Ich finde es sehr schön, dass Du so offen über Deine Erfahrungen sprichst. Du hast großes Glück gehabt, dass Du offensichtlich "gute Reisebegleiter" hattest und nicht im "WAHN-SINN" steckengeblieben bist: "Abheben" ist das eine, wieder "Landen" (und zwar auf der Erde im Hier und Jetzt) ist das andere.
Meine Frage: Kann man solche bewusstseinserweiternden Erfahrungen für unser Thema "Physik", "Suche nach der Urkraft des Universums" (so der Untertitel von Stephen HAWKING's "Eine kurze Geschichte der Zeit") sinnvoll nutzen?
Viele Grüße
seberta
  #68  
Alt 25.05.07, 10:10
seberta seberta ist offline
Guru
 
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 711
Reden AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Guten Tag, JGC!

Ich stimme Dir zu!!
Die Formulierung PSYCHONAUT gefällt mir!!!!
In der der Tat: Die Förderung der "Psychonauten" ist zumindest billiger als die Förderung der "Astronauten" - dafür ist der "WEG NACH INNEN" aber auch gefährlicher!!!!

Viele Grüße
seberta
  #69  
Alt 25.05.07, 12:51
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Hallo Seberta...


Zitat:
[BMeine Frage: Kann man solche bewusstseinserweiternden Erfahrungen für unser Thema "Physik", "Suche nach der Urkraft des Universums" (so der Untertitel von Stephen HAWKING's "Eine kurze Geschichte der Zeit") sinnvoll nutzen?[/B]
Ich persönlich finde..

Ja!

Ich will dir hier mal erzählen(auch all den Mitlesern) was diese Droge meiner Erfahrung nach tut.(Ich betone hiermit nochmals, das dieses nur meine Erfahrungen waren, und ich hab das einige hundert Male gemacht in der Zeit von 1978 bis1994.

Danach musste ich damals dann eine Therapie machen, weil ich natürlich auch noch nebenbei 5 Jahre lang Volljunkie war und Kokain wie Heroin und all den Kram konsumierte.. Das war dann irgendwann doch zuviel und als wärend der Betriebsflaute im Maschinenbau Massenentlassungen Gang und gäbe waren, da lernte ich zu der Zeit mal die richtig harte "Abfahrerszene" kennen, die mich fast mein Leben kostete.

Harte Drogen in Kilobereichen und reinsten Formen und Kriminalität wie Mafia liegen eben mal dicht beieinander und ich kam ihr echt zu nahe...(so mit Knarre an den Kopf halten und so...)

Das wesentliche mal zuerst..

Drogen sind im Grunde wie jede Substanz zuerst mal Botenstoffe, die entsprechend ihren strukturellen Beschaffenheiten mit dem einen oder anderen Teil des Organismus positiv wie negativ wechselwirken können.

Nahrung z.B. bestimmen duch ihre Wirkung, wie unser Körper und seine Leiustungsfähigkeit gestaltet wird.

Drogen z.B. bestimmen, wie sie mit den jeweiligen psychosomatischen Aspekten auf unser Unbewusstes und unseren elektromagnetisch bestimmten Emotionsapparat wirken, wobei wieder jede Substanz ihr eigenes Wirkprofil zeigt..

Ich hab hier im Netz eine Seite erstellt zu dem Thema, dann wird es etwas durchschaubarer..

Drugs und ihre elementare Wirkweisen


Dann..

Wie so eine Reise vonstatten geht...

Nach der Einnahme einer Dosis von einem 10 000tel Gramm LSD geschieht erst mal eine Weile nichts...

Dann spürt man ein leichtes ziehen in der Magengrube und irgendwie verändert sich die Wahrnehmung...(ab und zu wird auch der Drang nach der Toilette groß, deshalb vermied ich immer, zuviel in den Schlund gestopft zu haben, das kommt nämlich gar nicht gut)

Zuerst hört man plötzlich viel besser und und nimmt akustische Ereignisse in einer fantastischen Qualität wahr und die Farben beginnen regelrecht zu leuchten..

Dann treten plötzlich geometrische Muster ins Bewusstsein die sich ständig verändern und einem regelrechen Reigenfolgen-Ablauf erkennen liessen.

(ich habe lange Zeit gebraucht, bis ich dahintergekommen bin, das ich in diesem Augenblich sozusagen meinem Hirn beim denken "zusehen" konnte, welche sich allesamt in matgematisch geometrischen Zuordnungsprozederes äusserten, die sozusagen den Prinzipien der Informationsverarbeitung folgten, genauso, wie man heute den grafisch anspruchsvollen Bildschirmschonern zusehen kann, die ja im Grunde genommen ebenso nur mathematische Prozederes eben bildlich darstellen. Als ich später mich für den Computer interessierte, da war ich ganz platt, wie sehr meine "Hallos" den geometrischen Darstellungen glichen und erst da wurde mir klar, was diese Halluzinationen eigentlich darstellten)


Dann kam der ineressante Teil....

Die normale Wirklichkeitswahrnehmung trat quasi zur Seite und lies eine neue Art des Sehens zu...

Dabei konnte man das, was man sonst als Gefühl nur spüren konnte plötzlich in ihren zusammenwirkenden "Geometrien" ordnen und blickte hinter die Kulissen eines emotionalen Verhaltens.

Des weiteren wurden dabei auch einem seine eigenen unterdrückten oder gar weggesperrten Schockerlebnisse oder der innere Schweinehund sichtbar, der sich einem gegenüberstellte und dir sagte, das du ein verlogenes Drecksch-wein bist und du deinen Mitmenschen in Wirklichkeit dein Leben nur vorlügst und solche Dinge...

Du bist also in dem Moment dabei, durch all deine eigenen Unzulänglichkeiten und Ängste zu treten, das wie ein Dornengestrüpp dein Bewusstsein umschliesst. Das ist die kritischste Phase, an der eine Menge Leute ausgeflippt sind, weil sie mit ihren inneren Wahrheiten plötzlich nicht mehr klar kamen und ausrasteten(Psychoseanfall bis hin zu Selbstmordgedanken) Dabei haben auch tatsächlich unvorbereitete Menschen schon den Tod gefunden.

Ist dieser schwere Schritt vollbracht, dann verlässt du quasi deine körperliche Grenzen und dein Geist ist frei und kann mit allem lebendigen in Kontakt treten und somit wirst du ein Teil vom universellen Selbst.

Das ist die Stufe, wo du einer wasserfallgleichen Informationsflut konfrontiert wirst(der totale Durchblicksstrudel in Douglas Adams 2. oder 3. Band, in den Zapot Bebelbrox gesteckt werden sollte)

Das ist eine zweite Hürde, da du dir in den Momenten sein gesamtes System dermassen mit Information voll ladest, das du im unvorbereiteten Zustand dein Hirn im extremsten Falle lobotomieren kannst.(die Change besteht immerhin mit eins zu 10 000 Fällen.

Hast du all die Informationen aufgenommen, so bildet sich in deinem Hirn tatsächlich so was wie ein Strudel, der alles, was du jemals in deinem Leben gelernt hast, aufwirbelt wie Schlamm vom Grund, und sich auf das Neue wieder in sedimentartiger Schichtung wieder absetzt. Dabei werden vollständig alle deine Informationsinhalte neu rekombiniert und zusammengestellt, so das du aus all deinen Informationen eine neue Sichtperspektive erhältst, die sich zu einem erweiterten Verständnis der Dinge zusammenfügen. Sozusagen einem Fusionsprozess gleich werden dann übergeordnete Informationsinhalte klar und deutlich hervortreten, welches alles was du jemals in deinem Leben gedacht, gemacht und gefühlt hast, in einem neuen Lichte erscheinen lässt.

Dieser Zustand hält ein paar stunden an und du bist sehr glücklich, wenn du nicht gerade vorher durch deine eigenen Fehleinschätzungen eine psychische Bruchlandung hinlegtest(Valium hilft bei einem Horrortrip)

Nun ist es Zeit, wieder zu gehen und du wirst wieder all deinen Ängsten und all deinen alten vorgefassten Voreinstellungen begegnen, die dich wieder zimlich beuteln können(auch da sind manche auf Trip "hängengeblieben" weil sie einfach nicht akzeptieren konnten, das all diese Gefühle nur von ihnen selber kahen und sie entsprechend links liegen zu lassen hätten).

Erst dann kommst du wieder in eine fantastische haluzinogene Phase, in der deine Sinnesorgane ein regelrechtes Feuerwerk abbrennen, das 2 Std dauern kann und du dann irgendwann erschöpft einschläfst. Das ganze dauert normalerweise 12 Std. aber ich hatte auch schon Sorten, da war ich 36 Std. unterwegs.

Ich hatte auch im Verlauf meiner experimente herausgefunden, das eine Gabe von Mineralsalzen das herunterkommen wesentlich erleichtert, da dieses "reisen" doch eine menge Magnesium, Kalzium und andere Substanzen verbrauchten.. Dabei hatte ich mir also im verlauf der reise eine 10fache Menge so nach und nach einverleibt und hatte daraufhin kaum Nebenwirkungen. Ansonsten kann es nämlich zu krämpfen und ä#hnlichen Kamellen kommen, da du deinem Körper quasi jder Zelle in dir in den "Hintern getreten" bist und jede Zelle "Huch, was geht ab" auslöstest...

Das ist der ganze Grund, warum diese ganzen Prozeduren auf Trip überhaupt stattfinden.

Als Schlussbemerkung will ich noch sagen, das jeder, der einmal LSD konsumierte, nie mehr der selbe Mensch sein wird, wie der wo er vorher war, weil sei´ne komplette emotionale Prägung ausser Kraft gesetzt wurde und neu geschrieben. Es ist also im Grunde ein Reset des Betriebssystems im Gehirn mit anschliessendem Neustart, der all die unbeweglichen Kamellen zu einem funktionierenden Ganzen fügt.

Daher ist bes nicht gefährlicher wie Autofahren, wenn du es gelernt hast. Du setzt dich ja auch nicht an das Steuer einer F16 wenn du keinen Plan hast oder?

In diesem Sinne....................... JGC
  #70  
Alt 25.05.07, 18:39
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.494
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
@ Lorenzy

Fürchtest du dich etwa??
Ja. Davor meinen gesunden Menschenverstand zu verlieren.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm