Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.23, 05:40
SuperpositionSimon SuperpositionSimon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2022
Beitr?ge: 132
Standard 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Wenn man schläft, erscheint einem diese Welt real. Wacht man auf, wird davon ausgegangen, dass diese Welt real ist, und der Traum eben nur ein Traum war.

Was wäre, wenn wir nicht aufwachen würden und 24 Stunden am Tag schlafen würden. Könnten wir erkennen, dass das nur ein Traum ist?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.23, 11:52
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beitr?ge: 1.482
Standard AW: 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Ich denke nein, denn im Traum geht man nicht rational und nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten vor sondern erlebt es einfach, deswegen empfindet man Angst und Beklemmung bei Alpträumen obwohl die meist vollkommen Blödsinnig und unlogisch sind
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.23, 14:15
Jakito Jakito ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: München
Beitr?ge: 32
Standard AW: 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Zitat:
Zitat von SuperpositionSimon Beitrag anzeigen
Wenn man schläft, erscheint einem diese Welt real.
Echt? Wenn ich im Traum reflektiere, komme ich meist schnell drauf, dass ich gerade träume.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.02.23, 11:03
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.461
Standard AW: 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Zitat:
Zitat von Jakito Beitrag anzeigen
Echt? Wenn ich im Traum reflektiere, komme ich meist schnell drauf, dass ich gerade träume.
Hängt meiner Meinung nach von der Intensität des Traumes ab.
Mache Halluzination werden auch als real wahrgenommen.

https://www.gesundheit.gv.at/lexikon...uzination.html
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.23, 07:31
JanOPorth JanOPorth ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 11.03.2022
Beitr?ge: 46
Standard AW: 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Hallo zusammen!!

@SuperpositionSimon

Ich habe meine Zweifel, dass man einen normalen Traum, in dem auf das Unterbewusstsein zugegriffen wird, bewusst wahrnimmt. Und ohne bewusste Wahrnehmung, kann einem doch eigentlich nichts real vorkommen, oder?

Meine Anregung wäre, mal 24/7 Tiefschlafphase durch 24/7 Hypnagoge Halluzinationen (Einschlafphase) zu ersetzen. Denn bei diesem Schlafphänomen ist das Bewusstsein aktiv.
----
Real Story / Keine Geschichte aus dem Paulaner Garten:

Ich habe Aufgrund einer Schlafkrankheit seit Jahrzehnten sehr häufig hypnagoge Halluzinationen. Dabei führt die halluzinierte Anwesenheit SÄMTLICHER Sinne dazu, dass ich meinen Schlafzustand oftmals überhaupt nicht mehr zur Kenntnis nehme.

Ich bin also bei Bewusstsein, weiss aber nicht, dass ich schlafe/träume - und zwar weil alles sehr real wirkt.

Sex, Samenerguss, der Geschmack von einem Eis und seine Temperatur, der Wind, der mir um die Ohren weht, wenn ich Fahrrad fahre, die Musik, die in meinen Ohren dröhnt...

Erst wenn es zu abstrakt wird, realisiere ich, dass ich mich nicht im Wachzustand befinde.

Der Unterschied zur realen Welt besteht im wesentlichen nur noch daraus, dass die Traumumgebung nicht manifestierbar/bleibend ist. Und dass die Menschen, mit denen ich interagiere, oftmals ziemlichen Unsinn reden

Wünsche allen einen guten Einstieg in einen angenehmen Tag

Ge?ndert von JanOPorth (14.02.23 um 07:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.02.23, 15:33
Mike Mike ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 21.01.2023
Beitr?ge: 70
Standard AW: 24 Stunden schlafen --> Woher wüssten wir, dass die Welt nicht real ist?

Man kann durchaus erkennen, dass man träumt. Aber eben nur am Vergleich zur vermeintlichen Realität. Würde man den länger anhaltenden Zustand der Welt im Wachzustandes nicht kennen, wüsste man nicht, dass die Menschen meist keinen solchen Unsinn reden, dann würde man den Traum als real ansehen, egal wie komisch er wäre. Man kennte es ja nur so.

Deswegen ist es auch schwer aus irgendwelchen Indizien darauf zu schließen, dass dieses Leben nur ein Traum oder eine (fehlerhafte) Simulation sein könnte.

Es müsste sich schon irgendetwas Gravierendes ohne erkennbare Ursachen plötzlich verändern.
Wäre hingegen ein bestimmter "Fehler" schon immer aufgetreten, hielten wir ihn für normal und hätten ihn in unsere Naturwissenschaftlichen Theorien eingebunden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm