Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1101  
Alt 21.04.24, 09:39
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

ich ziele eher auf die entropische Kraft ab....

die in Verlindes Theorie oder besser hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Entropiekraft
Mit Zitat antworten
  #1102  
Alt 21.04.24, 09:44
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Ja. So ist es gemeint.
und diese Betrachtung lässt dann auch die Vakuumfäden und die Gewirrfäden vereinheitlicht betrachten.... als ein!!! Quantum vor dem backgroundspace
Mit Zitat antworten
  #1103  
Alt 22.04.24, 05:36
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 566
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
ich ziele eher auf die entropische Kraft ab....

die in Verlindes Theorie oder besser hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Entropiekraft
Das Fadenmodell erklärt die entropische Kraft. Ob die beiden Ansätze aber zu 100% gleich sind, muss noch untersucht werden.
Mit Zitat antworten
  #1104  
Alt 22.04.24, 05:39
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 566
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
und diese Betrachtung lässt dann auch die Vakuumfäden und die Gewirrfäden vereinheitlicht betrachten.... als ein!!! Quantum vor dem backgroundspace
Grundsätzlich ja, wobei ich aber mit der Sprache vorsichtiger bin.

Es gibt in der Tat nur einen Faden.
Ein "Quantum" ist für mich immer ein "Wirkunsgquantum",
und das entsteht erst durch Kreuzungswechsel von Fadensegmenten.
Mit Zitat antworten
  #1105  
Alt 23.04.24, 19:24
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Grundsätzlich ja, wobei ich aber mit der Sprache vorsichtiger bin.

Es gibt in der Tat nur einen Faden.
Ein "Quantum" ist für mich immer ein "Wirkunsgquantum",
und das entsteht erst durch Kreuzungswechsel von Fadensegmenten.
ich erweitere das klassische Wirkungsquantum in dieser Art und Weise:

https://drive.google.com/file/d/1Z3Z...ew?usp=sharing

deshalb ergibt sich bei mir bei einer größeren Dichte eines Fadengewirres auch immer gleichzeitig eine größere Dichte an glatten Fäden (mit dieser größeren Dichte an glatten Fäden erkläre ich dann die Raumzeitkrümmung)
Mit Zitat antworten
  #1106  
Alt 25.04.24, 07:05
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 566
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
ich erweitere das klassische Wirkungsquantum in dieser Art und Weise:

https://drive.google.com/file/d/1Z3Z...ew?usp=sharing

deshalb ergibt sich bei mir bei einer größeren Dichte eines Fadengewirres auch immer gleichzeitig eine größere Dichte an glatten Fäden (mit dieser größeren Dichte an glatten Fäden erkläre ich dann die Raumzeitkrümmung)
Gedankenspiele sind die Mutter der Erkenntnis.
Viel Spaß damit.

(Es ist aber zu beachten, dass h mal c keine Wirkung ist.)
Mit Zitat antworten
  #1107  
Alt 25.04.24, 19:36
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Gedankenspiele sind die Mutter der Erkenntnis.
Viel Spaß damit.

(Es ist aber zu beachten, dass h mal c keine Wirkung ist.)
auch Dunkle Energie ist eine Wirkung

ob ich nun die Wirkung über die Zeit als Energie beschreibe, oder die Wirkung über den Raum als Dunkle Energie beschreibe...... war da nicht was mit Raumzeit?
Mit Zitat antworten
  #1108  
Alt 25.04.24, 20:08
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 566
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
auch Dunkle Energie ist eine Wirkung

ob ich nun die Wirkung über die Zeit als Energie beschreibe, oder die Wirkung über den Raum als Dunkle Energie beschreibe...... war da nicht was mit Raumzeit?
Nun ja, in der Physik ist "Wirkung" eine festgelegte Messgröße mit der Einheit Js. Eine Größe mit der Einheit Jm ist keine Wirkung.
Mit Zitat antworten
  #1109  
Alt 26.04.24, 18:11
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Nun ja, in der Physik ist "Wirkung" eine festgelegte Messgröße mit der Einheit Js. Eine Größe mit der Einheit Jm ist keine Wirkung.
ich sage doch nur dass eine Wirkung pro Zeit (h*f) [Js* 1/s] einen Energie-Wert ergibt.
und eine Wirkung pro Meter h*m [Jm *1/m] einen um den Faktor c größeren Energie-Wert ergibt.

Der "Skalenfaktor" zwischen Energie und Dunkler Energie ist c. Ansonsten ist das gleich und beides ist eine Wirkung.

....c verknüpft quasi die glatten Fäden mit den Fadengewirren.

Aus dieser Betrachtung ergibt sich bereits aus der SRT, dass das Universum expandieren muss. Aber da c konstant ist, expandiert das Universum nicht so stark, dass es zerreißt.
Mit Zitat antworten
  #1110  
Alt 28.04.24, 19:56
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 178
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

die Fadengewirre sind die Energie:
Mit der SRT konnte man den Massendefekt bzw. die Bindungsenergie erklären.
die Kurve sieht so aus:
https://www.leifiphysik.de/sites/def...ro_Nukleon.svg
.
.
.
"Skalenfaktor" c
.
.
.
die glatten Fäden sind die Dunkle Energie:
mit der dunklen SRT kann man den Abstanddefekt bzw. die Expansion (Bindungs"dunkel"energie) erklären.
die Kurve sieht so aus:
https://astro.uni-bonn.de/~deboer/dm...DM-vAlbada.jpg

(nenne es Bindung (durch Expansion) der äußeren Sterne an die Galaxie trotz viel zu hoher Geschwindigkeit)

die glatten Fäden deines Fadenmodells bieten also die Möglichkeit, Gravitation und Dunkle Energie gleichzusetzen. Und nur so findest du m.E. auch einen Weg in Verlindes emergente Gravitation. Es ist dann nur noch die Entropie, die bestimmt, welche Eigenschaft der glatten Fäden in Erscheinung tritt. Bei geringer Entropie (kleiner Anzahl möglicher Mikrozustände der glatten Fäden, hoher Dichte glatter Fäden, Raumzeitkrümmung) sind glatte Fäden verantwortlich für Gravitation.
Bei hoher Entropie glatter Fäden (hohe Anzahl möglicher Mikrozustände, geringe Dichte der glatten Fäden, flache Raumzeit) sind die glatten Fäden verantwortlich für die Expansion.
Und das meint Verlinde mit entropischer Kraft. Kleine entropische Kraft=Expansion.
Große entropische Kraft=Gravitation.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
vereinheitlichung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm