Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.07.23, 23:53
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.805
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Hatte wohl zu weit vorgespult.
Verstehe nun garnichts mehr.
Er erklärt die Zeitdilatation mit
1/[1+z) wobei z = 4 und damit 1/5 Zeit ...
Aber es ist die Folde der Dehnung des Raums und nicht die Delatation des Objekts...
Aber das ist nicht das, was ich unter 5 x langsamer verstehen würde, da es eine Verzerrung auf dem Weg und nicht durch den Emissionsort entspricht....
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.07.23, 05:26
sirius sirius ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 1.015
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Hatte wohl zu weit vorgespult.
Verstehe nun garnichts mehr.
Er erklärt die Zeitdilatation mit
1/[1+z) wobei z = 4 und damit 1/5 Zeit ...
Aber es ist die Folde der Dehnung des Raums und nicht die Delatation des Objekts...
Aber das ist nicht das, was ich unter 5 x langsamer verstehen würde, da es eine Verzerrung auf dem Weg und nicht durch den Emissionsort entspricht....
Ich sehe da einen Zusammenhang zur sog.”Überlichtgeschwindigkeit” aus meinem Thread

http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=4034
speziell #6 ff kam mir da wieder in den Sinn
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.07.23, 10:19
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.432
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
“Kosmologische Zeitdilatation” wird angeführt und als teilweise Erklärung herangezogen.
Das ist keine Erklärung, sondern eine Bezeichnung. Ich verweise nochmal auf #9.

Für mich hat das mittlerweile schon System. Statt irgendwas zu erklären, wird unsinniges Zeug erzählt, damit der interessierte Laie in Ehrfurcht erstarrt und das Gefühl hat, einen Blick auf etwas ganz großes zu erheischen. Die Beziehung, die man hier aufbaut, ist nicht Lehrer - Schüler, sondern Hohepriester - Gläubiger. Die Gegenaufklärung lässt grüßen.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.07.23, 15:48
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Guru
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beitr?ge: 559
ghostwhisperer eine Nachricht ?ber ICQ schicken
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
So eine irreführende Aufmachung hätte ich von Sabine Hossenfelder nicht erwartet. Angeschaut habe ich es mir nicht.

Es geht nicht um gravitative Zeitdilatation. Zu diesem frühen Zeitpunkt verlief die Zeit nicht langsamer. Stattdessen sehen wir diese frühen Quasar Lichtpulse zeitgedehnt, wie erwartet.

Die spannende Frage ist, ob die Supernovae Ia Standardkerzen mit diesen Quasar Signalen kompatibel sind. Eventuell ergibt sich hieraus ein Beitrag zur sog. "Hubble tension".
Hallo! Hab mir SH angeschaut.
Ich würde sagen, sie hat es richtig erklärt und zudem sehr leicht verständlich. Sie hat nur den alten Titel übernommen, vielleicht um ihn letztlich adabsurdum zu führen.
Einfach: wir erhalten "Bilder" von dem was im Quasar passiert. Da der Raum zwischen Quasar und uns expandiert, muss jedes weitere Bild mehr Strecke zurücklegen. Ergo werden sie zunehmend zeitverzögert bei uns eintrudeln. So hab ich ihre Darstellung zumindest verstanden..
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.07.23, 20:53
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.432
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Einfach: wir erhalten "Bilder" von dem was im Quasar passiert. Da der Raum zwischen Quasar und uns expandiert, muss jedes weitere Bild mehr Strecke zurücklegen. Ergo werden sie zunehmend zeitverzögert bei uns eintrudeln. So hab ich ihre Darstellung zumindest verstanden..
Wie auch der Typ im anderen Video hat sie sich auf die "Expansion" bezogen und die daraus folgende kosmologische Rotverschiebung. Das ist in erster Ordnung genau das, was du sagst: Der klassische prärelativistische Dopplereffekt, der allein auf der größer werdenden Entfernung beruht. Wenn man kosmologische Rotverschiebung weiter zerlegt, kommen noch Effekte höherer Ordnung wie kinematische und gravitative Zeitdilatation dazu.
Zum Beispiel besteht eine Rotverschiebung um den Faktor 5 (also z=4) im leeren Raum aus einem Faktor 1.92 wegen der wachsenden Entfernung und einem Faktor 2.6 wegen der SRT-Zeitdilatation.

Was Hossenfelder anspricht noch etwas ausgeführt: In den Relativitätstheorien (die ja metrische Theorien sind) betrifft Rotverschiebung alles, was durch Lichtsignale übermittelt wird. Es ist prinzipbedingt (wie auch beim klassischen Dopplereffekt) komplett egal, ob Licht mit einer bestimmten Frequenz ankommt, oder ob man z.B. irgendwelche Pulse mit einer bestimmten Frequenz schickt. In beiden Fällen ändert sich die Frequenz in exakt derselben Weise. Das heißt, alles, was man rotverschoben sieht, muss man auch um denselben Faktor langsamer sehen.
Ich verstehe aber nicht, warum sie so tut, als sei das nicht sowieso jedermanns Erwartung gewesen - Alternativtheorien sind ja spätestens seit den (im anderen Video angesprochenen) SN Ia - Lichtkurven ausgeschlossen.

Und zum anderen Video: Er bemüht sich, hat im Gegensatz zu dem "Entropy"-Typen auch grundsätzlich Ahnung, sagt nichts eklatant Falsches. Allerdings schwimmt er ziemlich bei der Erklärung, sein Wissen reicht nicht über die populärwissenschaftlichen Verkürzungen hinaus.
Eine Frage, die er sich stellen sollte: Läuft die Zeit auf dem vorbeifahrenden Loveparade - Wagen wirklich langsamer, weil wir die Musik tiefer und langsamer hören? Wenn er das nicht behauptet, dann darf er auch nicht behaupten, dass die Zeit damals 5 Mal langsamer verging.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.07.23, 07:56
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.357
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Das Universum könnte doppelt so alt wie bisher angenommen sein:

https://www.golem.de/news/kosmologie...07-175793.html

Diese Erkenntnisse liefert das James-Webb-Teleskop durch die Entdeckung "Unmöglicher Galaxien".
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry

Ge?ndert von Geku (13.07.23 um 09:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13.07.23, 14:27
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 3.075
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Hier noch ein Video von einem deutschsprachigen Kanal, das auch auf Lewis & Brewer eingeht und trotzdem auch von einer verlangsamten Zeit ausgeht.
(Ich habe den Text bislang nicht gelesen….)

Warum die Zeit im frühen Universum langsamer lief | Raumzeit (2023)

https://youtu.be/aTR1DdIcpwk

“Kosmologische Zeitdilatation” wird angeführt und als teilweise Erklärung herangezogen.

Ich steige hier aus und überlasse das den Fachleuten…
Man muss sich erst einmal fragen was "Zeit lief langsamer" überhaupt bedeuten soll. Ich würde erwarten, dass man damals 5 Sekunden darauf warten musste, dass 1 Sekunde verging.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13.07.23, 20:15
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.179
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Man muss sich erst einmal fragen was "Zeit lief langsamer" überhaupt bedeuten soll. Ich würde erwarten, dass man damals 5 Sekunden darauf warten musste, dass 1 Sekunde verging.
So wird einem suggeriert, finde ich. Aber Zeitdilatation, egal welche, lebt vom Vergleich der Uhren.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.07.23, 22:29
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.805
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Hallo! Hab mir SH angeschaut.
Ich würde sagen, sie hat es richtig erklärt und zudem sehr leicht verständlich. Sie hat nur den alten Titel übernommen, vielleicht um ihn letztlich adabsurdum zu führen.
Einfach: wir erhalten "Bilder" von dem was im Quasar passiert. Da der Raum zwischen Quasar und uns expandiert, muss jedes weitere Bild mehr Strecke zurücklegen. Ergo werden sie zunehmend zeitverzögert bei uns eintrudeln. So hab ich ihre Darstellung zumindest verstanden..
Egal wie man nun „1/5 t“ verstehen möchte, frage ich mich was es nun bedeutet , wenn wir den Quasar J0313-1806 beobachten, welcher ~700 Millionen Jahre alt sein soll. Wenn wir sagen, wir sehen die Entstehung 5mal langsamer. Hat er sich dann in ~ 140 Millionen Jahren gebildet?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.07.23, 22:38
sirius sirius ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 1.015
Standard AW: Zeit lief früher langsamer

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Wie vermutet geht's einfach um kosmologische Rotverschiebung. Sie reden von "langsamerer Zeit", weil nicht eine Wellenlängenmessung erfolgt ist, sondern tatsächlich eine Zeitmessung, um die Rotverschiebung zu bestimmen. Das macht in den Relativitätstheorien keinen Unterschied, "tired light"-Theorien hätten damit ein Problem. Dafür scheint sich mittlerweile der Begriff "cosmological time dilation" durchgesetzt zu haben. Der ist m.E. zumindest irreführend (eigentlich falsch), weil man in der SRT zum Beispiel Zeitdilatation definitiv nicht mit der Rotverschiebung gleichsetzt, hier aber schon. Wenn man das dann weiterspinnt, kommt solches Geschwafel von wegen "im frühen Universum verging die Zeit langsamer" raus.

Von den unglücklichen Begrifflichkeiten abgesehen ist das aber natürlich total kompatibel mit der FLRW Metrik.
In dem Video, das aus dem Jahr 2018 stammt, geht es grundsätzlich um 10 Irrtümer zur Urknalltheorie
Andreas Müller vom YouTube-Kanal “Urknall, Weltall und das Leben” zu den drei verschiedenen Rotverschiebungen


Doppler-Rotverschiebung
Gravitations-Rotverschiebung
kosmologische Rotverschiebung


Ab 4.22

https://youtu.be/bjIbNjO2Kaw

Paßt ganz gut zum Thema, denke ich…
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
quasar, relativitätstheorie, universum, urknall, zeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm