Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.08.23, 22:32
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.805
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Zitat von hanskans Beitrag anzeigen
Also wenn wir einen absolut staubfreien und dunklen Raum nehmen , und eine Hochgeschwindigkeitskamera benutzen die 80mill Bilder pro Sekunden schießt,
kann man die Photon sehen? Und wenn ja, welche Wechselwirkungen wäre hier das Problem.
Das Photon wird nur für den Impulsempfänger sichtbar und ist dann weg.
Du kannst nur Licht sehen, dass in dein Auge fällt, dafür kein anderer.
Wenn das Photon in deine Kammera fällt, dann gibt es kein Photon mehr, das du noch verfolgen könntest. Ein Photon- ein Impuls.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.08.23, 07:15
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.358
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Das Photon wird nur für den Impulsempfänger sichtbar und ist dann weg.
Du kannst nur Licht sehen, dass in dein Auge fällt, dafür kein anderer.
Wenn das Photon in deine Kammera fällt, dann gibt es kein Photon mehr, das du noch verfolgen könntest. Ein Photon- ein Impuls.
Man kann das Licht senkrecht zur Ausbreitungsrichtung weder sehen noch detektieren. Ausnahme ist nur die Streuung von Photonen an Atomen bzw. Molekülen im Ausbreitungsweg.

Bei optischen Experimenten wird manchmal Rauch eingeblasen um die Ausbreitung zu beobachten. Für das Doppelspaltexperiment gehen die so gestreuten Photonen verloren und landen daher nicht auf der Fotoplatte.

Am Mond gibt es, da der Raum luftleer ist, besonders ausgeprägte Schatten. In der "Mondatmosphäre" gibt es keine Steuung.
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry

Ge?ndert von Geku (16.08.23 um 07:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.08.23, 15:06
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.805
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Das ist das selbe in grün Geku.
Du sprichst von vielen Photonen, ich immer nur von einem.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.08.23, 14:19
SuperpositionSimon SuperpositionSimon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2022
Beitr?ge: 124
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Ah ok.
In den ganzen YouTube Videos heißt es immer wieder das der Beobachter Einfluss hat.

Gibt es inzwischen Überlegungen wie die Wechselwirkung genau funktioniert?
Woher weiß das Teilchen das es gemessen wird?
Hier wird immer wieder behauptet, dass die Wechselwirkung mit der Umgebung zum Kollaps der Wellenfunktion führt. Gemäß diesem Video glauben das auch 29% der Physiker (https://www.youtube.com/watch?v=igsuIuI_HAQ&t=72s 1:14).
Was genau zum Kollaps der Wellenfunktion führt und ob der Beobachter einen Einfluss darauf hat ist bis heute nicht gelöst. Siehe auch Messproblem der Quantenmechanik.

Zitat:
Spielt es eine Rolle ob man den USB Stick vernichtet und die Information verloren geht und der Beobachter somit nicht weis wolang das Photon durchgegangen ist?
Dazu gibt es bereits Experimente siehe "Quantenradierer". Die Erkenntnis daraus ist, dass wenn die Information durch welchen Spalt das Elektron / Photon gegangen ist, nachträglich gelöscht wird, wieder das Interferenzmuster zu sehen ist. In Deinem Beispiel wirst du das Interferenzmuster aber nie sehen können, da der USB Stick vernichtet wurde. Wird er nicht vernichtet, siehst du zwei Streifen, da die Information durch welchen Spalt das Photon / Elektron gegangen ist gespeichert ist.

Falls es Dich interessiert: Ich habe dazu kürzlich selbst ein Video über eine mögliche Interpretation erstellt: https://www.youtube.com/watch?v=D90fSCpvhNE&t=32s
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.08.23, 16:24
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 736
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Zitat von SuperpositionSimon Beitrag anzeigen
Hier wird immer wieder behauptet, dass die Wechselwirkung mit der Umgebung zum Kollaps der Wellenfunktion führt.
Nein das wird nicht behauptet, sondern angenommen, dass der Detektor, der Experimentator, die Gerätschaften, das Labor, das Gebäude, die Atmosphäre die Erde, das Sonnensystem, die Milchstraße, die Filamente, das sichtbare Universum (und das nicht sichtbare Universum), also die Umgebung in die Berechnung des Messergebnis mit einbezogen werden muss, was uns aber einfach nicht möglich ist.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net

Ge?ndert von antaris (25.08.23 um 16:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.08.23, 21:10
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.650
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Nein das wird nicht behauptet, sondern angenommen, dass der Detektor, der Experimentator, die Gerätschaften, das Labor, das Gebäude, die Atmosphäre die Erde, das Sonnensystem, die Milchstraße, die Filamente, das sichtbare Universum (und das nicht sichtbare Universum), also die Umgebung in die Berechnung des Messergebnis mit einbezogen werden muss, was uns aber einfach nicht möglich ist.
Näherungsweise ist das immer möglich.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.08.23, 21:43
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 736
Standard AW: Doppelspaltexperiment

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Näherungsweise ist das immer möglich.
Ja aber eben nicht beliebig exakt. Keiner kann berechnen wo und wann genau das em-Strahlungsfeld mit dem Detektor wechselwirkt. Die Wahrscheinlichkeit interpretiere ich eher als Ausdruck für die unbekannten oder ausgeblendeten Einflüsse der Umgebung. Da wir nicht die gesamte Umgebung bzw. die einflussnehmenden Eigenschaften erfassen können, bleibt uns eben nur die Wahrscheinlichkeit und Näherung.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm