Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #131  
Alt 04.05.15, 09:31
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.257
Standard AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Sollen wir die Arbeit einstellen? Sollen wir beliebige Spekulationen zulassen? Oder müssen wir neue "Qualitätsstandards" finden, die den geänderten Randbedingungen Rechnung tragen, ohne den Anschein von Beliebigkeit zu haben?
Ich habe gerade mal bei Penrose's CCC nachgesehen. Der Begriff Theorie taucht da einmal auf. Ansonsten findet man Umschreibungen wie:
a cosmological model in the framework of general relativity
Penrose's basic construction

Es wäre einfach gewesen, die Verwendung von "theory" in dem Satz
"Penrose popularized this theory in his 2010 book Cycles of Time ..." zu vermeiden.

Ich finde es geht hier nicht um Rhetorik, wie "Sollen wir die Arbeit einstellen?". Was spricht stattdessen dagegen, mit der Benennung "Theorie" etwas angemessener umzugehen? Dein besonderes Interessengebiet, die LQG ist unbestritten auch ohne das T ein ganz wichtiges Forschungsziel und baut immerhin auf der QT und der RT auf. Längst ist es nicht so weit, aber sollte am Ende ein mathematisch konsistentes Gebäude entstehen, dann fände ich für die LQG (oder eine andere QG) die Bezeichnung "Theorie" gerechtfertigt, eben, weil sie auf etablierten Theorien aufbaut und deren Schwachstellen beseitigt. Nur in diesem Sinne fände ich eine Aufweichung der Popper'schen Kriterien gerechtfertigt.

Verglichen damit sind Vilenkins's "Kosmische Doppelgänger" ziemlich unwichtig.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 04.05.15, 21:10
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.499
Reden AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

Hatte ich nicht schon vor längerer Zeit angeregt, ggf. einen anderen Begriff zu verwenden?

__________________
«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 10.07.15, 10:12
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.499
Standard AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

nur für's Protokoll: auch in diesem Fall redet und schreibt Atomsz natürlich Unsinn
__________________
«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»
Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 10.07.15, 11:47
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.039
Standard AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

Zitat:
Zitat von Atomsz Beitrag anzeigen
Ein Frontalangriff auf die wissenschaftlichen Methoden der Standardphysik steht in dem Buch von Gyula I. Szász "Physics of Elementary Processes; Basic Approach in Physics and Astronomy", Cerberus, Budapest (2005). ...
Die Standardphysik konnte nicht mal die Gravitation aufklären

dabei sie hat sie nicht mal experimentell feststellen können, dass die schwere und die träge Masse eines jeden Körpers (mit Ausnahme der vier stabilen Elementarteilchen) unterschiedlich groß sind, d.h. dass die Universatität des Freien Falles nicht gilt.
Ja, ist echt was für Doofe, diese Standardphysik.
Gut, dass wir dich haben und du uns aufklärst!

BTW, dein Beitrag ist in diesem Subforum fehlplatziert.
Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 10.07.15, 11:54
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.914
Standard AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

Ich schaue mir das auch nicht mehr lange mit an.

Solange Tom noch mit dem Störenfried diskutieren möchte.
Mit Zitat antworten
  #136  
Alt 23.07.15, 10:36
okano83 okano83 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 5
Standard AW: Frontalangriff auf die wissenschaftliche Methode

Solange es Freiheit von Forschung und Lehre gibt und sich Professor/innen finden, die sich für diese Gebiete interessieren, wird auch auf ihnen gearbeitet werden.






tab a 9.7 tasche
__________________
Warum du manchmal viel von anderen erwartest, ist weil du das gleiche für sie machen willst.handy zubehör

Geändert von okano83 (24.07.15 um 08:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm