Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.02.08, 22:05
criptically criptically ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2008
Beiträge: 639
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Wie aus meiner Seele gesprochen

hier einmal etwas genaueres zu proton und antiproton experimenten:
http://web.physik.rwth-aachen.de/~ho...erds_paper.pdf
Wieso dass Antimaterie eine negative Energie besitzt? Was passiert mit der Energie-Masse-Äquivalenz -E = -mc²? Wird in diesem Fall die Masse negativ oder c imaginär?

mfg
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.08, 22:07
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.797
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von criptically Beitrag anzeigen
U. a. Wikipedia!



mfg
Da steht geschrieben "mit einem Proton"; es geht also nicht um den Zerfall eines Antiprotons, sondern um Annihilation Proton + Antiproton.

Da sie sehr leicht sind, entstehen Pi-Mesonen bei hadronischen Reaktionen immer sehr leicht; es sind gebundene Zustände aus einem leichten Quark und seinem Antiquark.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.02.08, 22:09
Benutzerbild von George
George George ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 122
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

eine negative masse würde durchaus sinn ergeben.
in diesem fall würde sie sich bei der anihalation mit der positiven masse "neutralisieren"

-m +m= 0
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.02.08, 22:11
criptically criptically ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2008
Beiträge: 639
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Da steht geschrieben "mit einem Proton"; es geht also nicht um den Zerfall eines Antiprotons, sondern um Annihilation Proton + Antiproton.

Da sie sehr leicht sind, entstehen Pi-Mesonen bei hadronischen Reaktionen immer sehr leicht; es sind gebundene Zustände aus einem leichten Quark und seinem Antiquark.
Das sieht irgendwie wie Käse aus!
Wie lange wurden Antiprotonen am längsten am Leben gehalten? Wenn sie nicht tot sind, dann leben sie noch heute!

mfg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.02.08, 22:12
criptically criptically ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2008
Beiträge: 639
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
eine negative masse würde durchaus sinn ergeben.
in diesem fall würde sie sich bei der anihalation mit der positiven masse "neutralisieren"

-m +m= 0
Und die Energie die dabei entsteht wäre Null! Also das geht nicht!

mfg
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.02.08, 22:18
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.797
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von criptically Beitrag anzeigen
Das sieht irgendwie wie Käse aus!
Wie lange wurden Antiprotonen am längsten am Leben gehalten? Wenn sie nicht tot sind, dann leben sie noch heute!

mfg
Klar, von sich aus zerfallen sie nicht. Halbwertszeit > 10^38 Jahre.
Musst "nur" dafür sorgen, dass sie nicht mit Materie in Berührung kommen. Das ist hier auf der Erde aber wohl nicht ganz einfach.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.02.08, 22:20
criptically criptically ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2008
Beiträge: 639
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Klar, von sich aus zerfallen sie nicht. Halbwertszeit > 10^38 Jahre.
Musst "nur" dafür sorgen, dass sie nicht mit Materie in Berührung kommen. Das ist hier auf der Erde aber wohl nicht ganz einfach.
Wieso nicht einfach, es handelt sich um geladene Teilchen?

mfg
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.02.08, 22:32
Benutzerbild von George
George George ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 122
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Die Energie muss nicht gleich Null sein.
Du gehst von dem Endzustand aus...
man müsste

E= Δm c²

rechnen. Δm wär in dem fall nicht 0 sondern (m+m).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.02.08, 22:36
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.797
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von criptically Beitrag anzeigen
Wieso nicht einfach, es handelt sich um geladene Teilchen?

mfg
Du erzeugst sie nie einzeln und sie bewegen sich, und zwar alle unterschiedlich.
Du brauchst ein gutes Vakuum, und sehr starke Felder, um sie von den Rändern der Flasche wegzudrängen. Dennoch werden immer wieder schnelle Antiprotonen durchkommen und an den Wänden zerstrahlen.

Im All ist das einfacher; Antiprotonen wurden schon in der kosmischen Strahlung nachgewiesen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.02.08, 22:44
criptically criptically ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2008
Beiträge: 639
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Die Energie muss nicht gleich Null sein.
Du gehst von dem Endzustand aus...
man müsste

E= Δm c²

rechnen. Δm wär in dem fall nicht 0 sondern (m+m).
Δm = (-m) + m = 0 , also ΔE = 0 .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm