Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 16.05.08, 00:36
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

@JGC
Das Ganze hat nichts mit Physik zu tun, Melonenkuchenwerbung beschleunigt nicht das Wachstum meiner Melonen, wenn 20 Millionen Leuten das Wasser im Mund läuft, kannste vergessen, da muss ich schon selbst gießen.

Na schön, wenn du das so siehst, von mir aus, aber was hat jetzt der heilige Gral, die Quelle des Lebens, Ping-Pong-Bälle und Melonen mit Einstein's RT oder Photonen, Casimir-Effekt, usw.. zu tun?

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.05.08, 11:06
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von rafiti Beitrag anzeigen
@JGC
Das Ganze hat nichts mit Physik zu tun, Melonenkuchenwerbung beschleunigt nicht das Wachstum meiner Melonen, wenn 20 Millionen Leuten das Wasser im Mund läuft, kannste vergessen, da muss ich schon selbst gießen.

Na schön, wenn du das so siehst, von mir aus, aber was hat jetzt der heilige Gral, die Quelle des Lebens, Ping-Pong-Bälle und Melonen mit Einstein's RT oder Photonen, Casimir-Effekt, usw.. zu tun?

gruss
rafiti
Das ist meiner Ansicht nach nicht ganz richtig...


Es ist z.B. erwiesen, das Musik z.B. das Wachstum von Tier und Pflanzen und deren Gesundheitszustand elementar beeinflusst werden...

Selbst unsere eigene Arbeitsleistung wird epochal davon beeindruckt

Andauernde Werbung bringt dich irgendwann dazu, dich selber mit dem Melonenanbau zu befassen..

Was das mit dem heiligen Gral zu tun hat?

Mit dem existenziellen Willen!!

Er ist die entscheidende Kraft, die ermöglicht, das überhaupt etwas geschieht..

Ohne Willenskraft = keine Motivation und keine Evolution!

Sie ist wie ein statisches positives Energiepotential, nach dessen Feldgeometrien sich alles und jedes entsprechend seiner kausal möglichen Reihenfolgen anordnet..

Ich seh das so, das die Nullpunktenergie im Mikrokosmos der "Urwille" der Schöpfung darstellt,(das mittlere Gravitations-Potential im/des Vakuums) von der sich alle anderen Kräfte abspalten, sobald in diesem eine Veränderung des statischen Gleichgewichtes stattfindet(einfach durch eine kreuzende Masse, welche das ursprünglich statische, stabile kräftegeometrische Konstrukt des Vakuums verändert und neue Kräftegeometrien schafft, mit jeweils neuen Kräftefluß-Richtungen, Spinausrichtungen und Wirkstärken)


Die Werbefritzen wissen, warum Werbung funktioniert und nutzen deren Erkenntnisse ausgiebig, sonst gäbe es sie nicht..


JGC

Geändert von JGC (16.05.08 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.05.08, 13:32
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.290
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Es ist z.B. erwiesen, das Musik z.B. das Wachstum von Tier und Pflanzen und deren Gesundheitszustand elementar beeinflusst werden...
Dann sind Dinosaurier vermutlich ausgestorben, weil ein Meteorit die globale Stereoanlage zerstört hat

Werbung ist Psychologie. Jetzt sieh dir mal irgendwelche Formeln in der Physik an, egal welche, du wirst nirgendwo einen "Psycho- oder Geistfaktor" finden, warum wohl nicht? Ich möchte dich bitten, mal ernsthaft darüber nachzudenken.

Und wir sind uns alle dessen bewusst, dass die Welt mehr ist als die Einzeleffekte, die Menschen wahrnehmen (Ultraschall, IR, UV, ...).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.05.08, 15:16
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Dann sind Dinosaurier vermutlich ausgestorben, weil ein Meteorit die globale Stereoanlage zerstört hat

War es nicht ein Wolperdinger der den Stecker gezogen hat?


Kurt
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.05.08, 16:16
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

JGC,

ich muss dir mal zustimmen: Alle bisher als fundamental erkannten Eigenschaften weisen auf keine Endpunktbefähigung in Raum und Zeit hin. Bereits die Kausalität geht zwangsläufig von einem Vorzustand aus. Anders könnte das Zustands-Jetzt als Wirkung nicht sein. Unschärfe kann grundsätzlich nicht auflösbar sein. Da die Erhaltungssätze fundamental gelten, muss der unscharfe Grundzustand, das Vakuum als fundamental, als nicht löschbar verstanden werden.

Wer eine Schöpfung als gegeben voraussetzt, ist der Werbubg bereits unterlegen. Wieso soll es allerdings nicht so sein? Die Selbstorganisation scheint nicht mit Start oder Ende denkbar zu sein. Man kann auch alles als Natur auffassen. Und gut, wer das braucht, wird eben noch eine Urfunktion denken müssen. Zumindest die wäre dann weder startbar noch auflösbar, eine andere aber offensichtlich inkorrekte Beschreibung der Natur. Max doch nix, Wesen können als Bestandteile gar nicht perfekt sein. Gödel zeigte uns, wieso.


So. Wo gibt es nun eine je begonnene Evolution? Das gleichförmige Vakoom gibt es schon mal nicht, kann also "aus Evolution entstanden" sein. Auch hier ein logisches Fazit: Die Evolution ist.

So. Jetzt nimmm die Natur da weg. Kann sie nun je beginnen? Es ist doch nun nichts gegeben, woraus sie sich entwickeln, bestehen könnte. Das NICHTS als Basis. Wer könnte sich sowas überhaupt vorstellen? Es geht nicht. Er wäre ja nicht.


Ole, das war Schnelldurchgang, alles logisch und stringend unabdingbar. Suche den Fehler, weise den Schwachpunkt nach. Seltsamerweise wird in Foren soviel über die Thematiken gequasselt. Doch drüber nachgedacht wird erkennbar nie.

Keineswegs der olle ich als Erste haben die Thematik immer wieder gestartet. Drüber nachdenken,sprechen, was erarbeiten, was überprüfen will erkennbar niemand. Und so aus dem hohlen Brechreiz heraus als oberflächliches und stimmungssbhängiges Gesäusel ist es bei weniger als 35%o uninteressant uninteressant. In Kindergarten und Schule ist das so angemessen, gar nicht anders möglich. Doch hier haben wir es mit einem Intrument, mit einem Fachforum zu tun. Da lascholaschot man nicht sondern versucht minimal, richtige Fragen zu finden.


Gruß Uranor
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.05.08, 19:00
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Dann sind Dinosaurier vermutlich ausgestorben, weil ein Meteorit die globale Stereoanlage zerstört hat

Werbung ist Psychologie. Jetzt sieh dir mal irgendwelche Formeln in der Physik an, egal welche, du wirst nirgendwo einen "Psycho- oder Geistfaktor" finden, warum wohl nicht? Ich möchte dich bitten, mal ernsthaft darüber nachzudenken.

Und wir sind uns alle dessen bewusst, dass die Welt mehr ist als die Einzeleffekte, die Menschen wahrnehmen (Ultraschall, IR, UV, ...).

Hi Pauli..

Psychologie ist der psychische "Druck" der dich erst zu dem von dir gezeigten Verhalten bringt..

Dazu braucht es keinen Geist, eher würde ich sagen, das dieser "Geist" die jeweiligen voraussetzenden Kräftekonstellationen sind, nach denen ein jeweiliges momentanes Geschehen von statten geht. Meiner Meinung nach ist das Potential der Gravitation im Vakuum der Geist der sichtbaren Welt, weil erst deren jeweiligen geometrischen Voraussetzungen(die ja sich stetig wandeln) bestimmen, WIE, WAS und in welchen Zeiträumen von statten geht.

Du gehst doch z.B. arbeiten, mit der Erwartung, das deine Energie dir deine weitere Existenz sichert, weil du deine Energie in einen ideellen Wert(Geld, Besitz, Macht und Einfluss) transformieren kannst..

Deine physischen Energien durchlaufen in diesem Moment eine Zustandstransformation, in dem sie von einer auf physikalische Aktion basierende Arbeit in eine geistig/emotionale psychische "Gutschrift" umgewandelt wird(die gespeicherte Voraussetzung des Arbeitswertes in Form von Geld und Macht, welche du wieder seinerseits in Arbeit verwandeln kannst, in dem du Produkte oder sonstige Leistungen kaufst/tauschst, die auch mal irgendwer irgendwann erbracht hat.

Der physikalische Kreislauf lässt sich also durchaus mit dem Kreislauf des Geldes vergleichen... Es gelten dort die selben Prinzipien..

Die gesamte Evolution basiert auf diesem Prinzip..

Leistung gegen Gegenleistung..

Physikalisches Wirken und physiologisches Wirken wechseln sich miteinander ab

JGC
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.05.08, 19:10
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von Uranor Beitrag anzeigen
JGC,

ich muss dir mal zustimmen: Alle bisher als fundamental erkannten Eigenschaften weisen auf keine Endpunktbefähigung in Raum und Zeit hin. Bereits die Kausalität geht zwangsläufig von einem Vorzustand aus. Anders könnte das Zustands-Jetzt als Wirkung nicht sein. Unschärfe kann grundsätzlich nicht auflösbar sein. Da die Erhaltungssätze fundamental gelten, muss der unscharfe Grundzustand, das Vakuum als fundamental, als nicht löschbar verstanden werden.

Wer eine Schöpfung als gegeben voraussetzt, ist der Werbubg bereits unterlegen. Wieso soll es allerdings nicht so sein? Die Selbstorganisation scheint nicht mit Start oder Ende denkbar zu sein. Man kann auch alles als Natur auffassen. Und gut, wer das braucht, wird eben noch eine Urfunktion denken müssen. Zumindest die wäre dann weder startbar noch auflösbar, eine andere aber offensichtlich inkorrekte Beschreibung der Natur. Max doch nix, Wesen können als Bestandteile gar nicht perfekt sein. Gödel zeigte uns, wieso.


So. Wo gibt es nun eine je begonnene Evolution? Das gleichförmige Vakoom gibt es schon mal nicht, kann also "aus Evolution entstanden" sein. Auch hier ein logisches Fazit: Die Evolution ist.

So. Jetzt nimmm die Natur da weg. Kann sie nun je beginnen? Es ist doch nun nichts gegeben, woraus sie sich entwickeln, bestehen könnte. Das NICHTS als Basis. Wer könnte sich sowas überhaupt vorstellen? Es geht nicht. Er wäre ja nicht.


Ole, das war Schnelldurchgang, alles logisch und stringend unabdingbar. Suche den Fehler, weise den Schwachpunkt nach. Seltsamerweise wird in Foren soviel über die Thematiken gequasselt. Doch drüber nachgedacht wird erkennbar nie.

Keineswegs der olle ich als Erste haben die Thematik immer wieder gestartet. Drüber nachdenken,sprechen, was erarbeiten, was überprüfen will erkennbar niemand. Und so aus dem hohlen Brechreiz heraus als oberflächliches und stimmungssbhängiges Gesäusel ist es bei weniger als 35%o uninteressant uninteressant. In Kindergarten und Schule ist das so angemessen, gar nicht anders möglich. Doch hier haben wir es mit einem Intrument, mit einem Fachforum zu tun. Da lascholaschot man nicht sondern versucht minimal, richtige Fragen zu finden.


Gruß Uranor



Hi...


Was wäre denn, wenn der Anfang schon das Ende beinhaltet?

Schon das in die Existenz treten ist doch schon ein verändernder Akt..

Ist das Nirwana, das Nichts oder die Ursuppe nicht gleichzusetzen mit einem "Ist-Zustand"?

Sein pur....


Ohne Ungleichgewichte..?

Eine universelle, kollektive Grundladung?

Erst eine Veränderung in dem Gleichgewichtszustand ermöglicht doch das "Huch"... Was geht ab...

Wer bin ich, was habe ich was will ich, was suche ich, usw...

Ohne dieses "Huch" keine Wahrnehmung, bzw. keine individualisierte Existenz.


JGC
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16.05.08, 20:21
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Du gehst doch z.B. arbeiten, mit der Erwartung, das deine Energie dir deine weitere Existenz sichert, weil du deine Energie in einen ideellen Wert(Geld, Besitz, Macht und Einfluss) transformieren kannst..
Nö, ich arbeiten, damit können verkaufen Melone, ich nix sehen Geld, Besitz, Macht, meine Frau kassieren alles, du verstehen? Ich transformieren nur Melone zu Melonensaft in grosse Entsafter. Wenn ich dort zerstören Melonen, ich trinke eine Schluck, dann ich wieder haben Energie, aber wenn du trinken Schnaps von Melone, dann du nix mehr gut arbeit, du verstehen?

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.05.08, 22:07
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Hal, halt, JGC,

einen "Huch" Effekt kennt die Natur nicht. Du verlebewesenst sie, das ist einfach nur grotesk lachhaft. Huch, vorhin war ich eine Laiche (und sie meint damit Melonen-Laich), jetzt bin ich eine ausgewachsene Melone.

Also gel, also hier, wenn du derart ganglienaufgeweichten Müll von dir gibts, spotten wir natürlich. Bist du denn partout nicht zu Diskussionen gewillt? Dann lass es doch einfach, geh buddeln.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.05.08, 22:29
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Antigravitationsforschung Anno 1958

Erwartet ihr beiden jetzt ernsthaft eine Antwort?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm