Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.18, 09:00
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 117
Standard DM als Suprafluessigkeit

Was haltet Ihr von der Theorie, dass DM eine Suprafluessigkeit sein koennte?
Erscheint mir plausibler als die Vorstellungen von Erik Verlinde zur DM.

http://www.spektrum.de/news/ist-die-...igkeit/1516463

Hier noch ein aelterer Artikel (2014), der sich ebenfalls mit dem Thema Suprafluid befasst.
Darin wird auch kurz auf Photonen eingegangen.

http://www.spektrum.de/news/ist-die-...uessig/1300243
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.18, 09:28
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.639
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Das Problem ist, dass unklar bleibt, aus was diese Supraflüssigkeit bestehen soll. Wenn z.B. keine Axionen existieren, können diese auch nicht zu einer Supraflüssigkeit kondensieren.

Es handelt sich m.E. eher um „was wäre wenn ...“.
__________________
«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.18, 21:00
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 117
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Was waere wenn.....

z.B. eine Wechselwirkung zwischen BM und DM bestehen wuerde?
Oder zwischen BM und DE?

Das ergaebe zwar nicht unbedingt eine Suprafluessigkeit, koennte aber m.E. ein Gedanke sein, ueber den es sich nachzudenken lohnt.

Oder nicht?

Kommt das jetzt Tycho-Brahe-massig rueber?

Zitat aus dem 1. Link

Zitat:
Zwar operieren Forscher bereits seit Jahrzehnten mit Supraflüssigkeiten, doch für Teilchenphysiker handelt es sich um Neuland. Sie beginnen erst langsam zu erkennen, wie nützlich einige dieser Ideen aus dem Bereich der kondensierten Materie sind. Die Werkzeuge aus diesem und anderen Bereichen miteinander zu kombinieren und auf die Physik der Gravitation anzuwenden, könnte einen lange bestehenden Streit über die Dunkle Materie lösen – und wer weiß, welche anderen Durchbrüche noch daraus resultieren?
Um das von mir hervorgehobene Wort Gravitation drehen sich viele meiner Gedankengaenge...
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.01.18, 22:54
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 643
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Was waere wenn.....

z.B. eine Wechselwirkung zwischen BM und DM bestehen wuerde?
Oder zwischen BM und DE?
Die gibt es doch? Alle diese Teile wechselwirken doch über die Gravitation.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.01.18, 12:39
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 117
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Da antworte ich mit einem alten Zitat von TomS aus dem Jahe 2015 und schliesse mich der Schlussfolgerung
"work-in-progress". an.


Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Es gibt unterschiedliche Ansätze zu einer Quantisierung der Gravitation: Stringtheorie, Supergravitationstheorie, Asymptotic Safety Approach, Schleifenquantengravitation (u.a.m.).

Allen Ansätzen ist gemeinsam, dass ein mathematischer Formalismus, die sogenannte "Quantisierung" angewandt wird. Davon gibt es wiederum verschiedene, im Falle etablierter Theorien im wesentlichen identische, Varianten. Im einfachsten Fall, der kanonischen Quantisierung, erfolgt eine "Übersetzung" klassischer Größen (Felder), in quantenmechanische Größen (Feldoperatoren, die in einem Hilbertraum wirken). In jedem Fall ist die zugrundeliegende Raumzeit-Mannigfaltigkeit kein fundamentales Objekt mehr, sondern entsteht erst im klassischen Limes.

Allerdings existiert heute keine abgeschlossene Theorie der Quantengravitation. Alle Theorien sind sozusagen noch "work-in-progress".
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.01.18, 20:52
Sekeri Sekeri ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 29
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass unklar bleibt, aus was diese Supraflüssigkeit bestehen soll. Wenn z.B. keine Axionen existieren, können diese auch nicht zu einer Supraflüssigkeit kondensieren.

Es handelt sich m.E. eher um „was wäre wenn ...“.
Hallo Toms,

Da hab ich mir schon viele Gedanken drum gemacht, als nicht Physiker aber Liebhaber der kosmologie.

Anfangs wahr ich fuer Helium da es kein melastizied ist, und bei Kälte suprafluid ist. Und da die DM ja barionische nicht Wechsel wirkt muss sie ja kalt sein.
Lg Thomas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.01.18, 08:23
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 643
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Hallo Thomas,

Zitat:
Zitat von Sekeri Beitrag anzeigen
Anfangs wahr ich fuer Helium da es kein melastizied ist, und bei Kälte suprafluid ist. Und da die DM ja barionische nicht Wechsel wirkt muss sie ja kalt sein.
ich denke Helium kann man ausschließen, weil das über die elektromagnetische Wechselwirkung doch nachweisbar sein müsste (?).

Willkommen im Forum!
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.01.18, 23:18
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.193
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Zitat:
Zitat von Sekeri Beitrag anzeigen
Und da die DM ja barionische nicht Wechsel wirkt muss sie ja kalt sein.
Muss sie nicht. Neutrinos z.B. wechselwirken nur schwach und gravitativ. Völlig unabhängig von der "Temperatur".
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.02.18, 12:44
Sekeri Sekeri ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 29
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,


ich denke Helium kann man ausschließen, weil das über die elektromagnetische Wechselwirkung doch nachweisbar sein müsste (?).

Willkommen im Forum!
Ja das stimmt natürlich Bernhard,

Helium ist selbstverständlich nicht dunkel.
Es war anfangs interessant wegen seinen supraleitenden Eigenschaften,
Und wegen seiner leichter Entstehung (ohne ☀️)
Und seit dem urknall anwesend

Aber der Gedanke ist das ob Quanten,Quarks,Axionen oder eine String Masse...
Die DM ist mindestens Nahe der 0 Kelvin und damit sehr wahrscheinlich ein Supraleiter.
Mit freundlichen Grüßen und Dank für die herzliche Aufnahme
Thomas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.02.18, 13:11
Sekeri Sekeri ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 29
Standard AW: DM als Suprafluessigkeit

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass unklar bleibt, aus was diese Supraflüssigkeit bestehen soll. Wenn z.B. keine Axionen existieren, können diese auch nicht zu einer Supraflüssigkeit kondensieren.

Es handelt sich m.E. eher um „was wäre wenn ...“.
Hmmm…
Die dunkle Materie muss ja von Anfang an da gewesen sein.kausalitaet und Beobachtungen zufolge
Die grundbausteine sind Quarks oder String.
Also waehr ein konzept am einfachsten, wo die dm aus den erst Zutaten besteht (?)

Vieleicht Quarks ohne Spin oder so ? Oder ein 4tes farbiges Quark ein schwarzes,
Was durch die neutrale Wechselwirkung(nicht barionische) nur Abstößt und den gesamten Raum ausfüllt
Lg

Geändert von Sekeri (10.02.18 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm