Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.02.22, 22:03
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.880
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wie du selbst feststellst, ist die Intensität bei Kollisionen und Verschmelzungen deutlich höher als bei Umkreisungen.


Trotzdem reichen die abgestrahlten Verluste, um diese Binärsysteme abzubremsen, womit dann zuletzt die Kollision und Verschmelzung eingeleitet wird. So auch bei Weißen Zwergen, die dann eine Supernova auslösen.
Hab mich etwas schlauer gemacht: die entscheidende Rolle spielt das gravitative Quadrupolmoment des kombinierten Systems: ohne Quadrupolmoment gäbe es trotz Rotation keine Abstrahlung von Gravitationswellen.
Eine kugelsymmetrische, um ihre Achse rotierende Masse z.B. würde keine Gravitationswellen abstrahlen, da es kein Quadrupolmoment gibt. Ein binäres System dagegen hat eines.

Siehe z.B. folgende Bachelor-Arbeit meiner alten Uni
https://www.app.tu-dortmund.de/cms/M...ikens_Elke.pdf

... ein ganz schön anspruchsvolles Thema für eine Bachelorarbeit, oder?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.02.22, 22:06
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.880
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

@Ich
Danke, genauso ist es.
Unser Nachlesen hat sich überlappt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.02.22, 07:36
Bernhard Bernhard ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.036
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
... ein ganz schön anspruchsvolles Thema für eine Bachelorarbeit, oder?
Ist rhetorisch gemeint, oder?
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.02.22, 07:44
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.880
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Ist rhetorisch gemeint, oder?
Ja, nur laut gedacht.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.02.22, 08:11
Bernhard Bernhard ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.036
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ja, nur laut gedacht.
War für den Betreuer und den Autor sicher eine interessante Arbeit und heutzutage kann man gerade auch über das www recht gute Literatursuche betreiben. Dann kann so etwas gut gehen. Der Autor bringt dazu vermutlich noch eine Menge Talent für Mathe und Physik mit - keine Frage - ohne die Arbeit gelesen zu haben.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.02.22, 08:22
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.880
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
War für den Betreuer und den Autor sicher eine interessante Arbeit und heutzutage kann man gerade auch über das www recht gute Literatursuche betreiben. Dann kann so etwas gut gehen. Der Autor bringt dazu vermutlich noch eine Menge Talent für Mathe und Physik mit - keine Frage - ohne die Arbeit gelesen zu haben.
Mit Bachelor assoziiere ich so etwas wie Vordiplom. Ich war damals beim Vordiplom unendlich weit entfernt davon, ein Arbeit auf so einem Niveau schreiben zu können.
Aber stimmt natürlich nicht ganz: Bachelor sind 2 Semester mehr und ein echter Abschluss.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.02.22, 08:29
Bernhard Bernhard ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.036
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mit Bachelor assoziiere ich so etwas wie Vordiplom.
Bachelor hat doch 3 Jahre Studienzeit. Das ist schon eher so etwas wie Diplom-FH.

Zitat:
Ich war damals beim Vordiplom unendlich weit entfernt davon, ein Arbeit auf so einem Niveau schreiben zu können.
Ja klar. Es gibt da auch Frühentwickler und Spätstarter und sehr viel hängt auch von der Literatur und dem Betreuer ab. Gut erklärt, findet man sich auch schnell in komplexen Themen zurecht.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.02.22, 10:06
Bernhard Bernhard ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.036
Daumen hoch AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
ohne die Arbeit gelesen zu haben.
Habe jetzt die Arbeit mal überflogen. Hut ab.

Die Arbeit bietet einen sehr guten Überblick über das gewählte Thema und ist zudem sehr übersichtlich und ordentlich geschrieben - AFAIK mustergültig.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.02.22, 13:39
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.880
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Habe jetzt die Arbeit mal überflogen. Hut ab.

Die Arbeit bietet einen sehr guten Überblick über das gewählte Thema und ist zudem sehr übersichtlich und ordentlich geschrieben - AFAIK mustergültig.
Sehe ich auch so. Ich hatte gleich reingelesen und hatte dann am Ende erst festgestellt, dass es "nur" eine Bachelorarbeit war. Wirkte auf mich wie ein professionelles Paper eines erfahrenen Autoren.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.02.22, 14:28
Bernhard Bernhard ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.036
Standard AW: Ursache von Gravitationswellen

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Wirkte auf mich wie ein professionelles Paper eines erfahrenen Autoren.
Dafür sind mir zu wenig aktuelle Details drin. Es werden ja "nur" die Grundlagen erläutert, das aber schon auf einem guten bis sehr guten Niveau.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm