Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 13.04.22, 23:12
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beitr?ge: 1.420
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
Ohne jeden Zweifel, gehörst Du zu den Leuten, die Quantenphysik voll und ganz verstanden haben.
Alle haben sie verstanden, nur du und Dieter Bohlen nicht
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.04.22, 11:51
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.025
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Fluor-Antimonsäure Beitrag anzeigen
Ich würde niemals, einem naheliegend horizont-beschränkten pseudo-physiker, eine Frage in Bezug auf eine etwaige Unendlichkeit des Raumes zumuten!
Wen meinst du mit "horizont-beschränkten pseudo-physiker". TomS? Falls ja, erteile ich hiermit eine Verwarnung als Moderator.

Werden hier noch mehr unangemessene Beleidigungen von Teilnehmern eingestellt, wird ohne weitere Verwarnung eine temporäre Schreibsperre eingerichtet.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.04.22, 23:39
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 132
Idee AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Meine Meinung wäre dazu folgendes:

Die Unendlichkeit oder Unbegrenztheit, gibt es nur in unser Vorstellung bzw. Gedanken, nicht aber in der Realität.

Wir können aktuell die Größe des Universums bis auf einen bestimmten Wert feststellen, weil unsere aktuellen Möglichkeiten, bis dieser Größe erlauben.
Wenn später andere Messmöglichkeiten entwickelt werden und wir noch weiter blicken, müssen wir unser Vorstellung von jetziger Größe erweitern müssen, denke ich.

Also hat die Grenze, wie groß oder klein, hängt unmittelbar mit unserer aktuellen Vorstellung zusammen, welches durch neuere Entdeckungen/Messungen sich ändert oder erweitert. Das gilt sowohl für das größte als auch für das kleinste.

Wenn wir die Mathematik zu Hilfe nehmen, um bestimmte Themenbereich zu ergründen oder zu beweisen, wäre es natürlich und verständlich, aber es darf nicht außer Acht geraten, dass es als Hilfszweck für das entwickelt worden ist, was wir aktuell begreifen oder uns vorstellen.

Wenn ich mal etwas zusammenfassen darf:

Unendlichkeit oder Unbegrenztheit wiederstrebt die Vorstellung, dass so was in der Realität geben kann!

Denn die Vielfalt der Natur um und in uns zeigt, dass alles ein Anfang und Ende hat und sich ständig in verschiedene Form wiederholt, also ähnlich wie im Kreis.

Man kann dieses Thema noch unendlich (natürlich gedanklich) wiederholen, zu Schluss werden wir irgendwann wieder zum Anfang gelangen, wo das Thema begann, damit wäre der Kreis geschlossen, denke ich!

Das wäre vorläufig meine Meinung zu der Thema.

Grüße

Remzi Öztürk
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15.04.22, 08:53
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 751
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Erst einmal Danke für die gelungene, emotionslose Fortsetzung des Threads!
Zwist und Streit gibt es in unserer Welt genug, umso wichtiger ist ein intelligenter Dialog.
Das war und ist die Stärke dieses Forums.

Es wäre Wert, darüber zu diskutieren ob wir in einen körnigen, diskontinuierlichen, sowohl den Raum als auch die Zeit betreffenden, Universum leben. Es könnte sich wie beim Zahlenkreis, bei dem es am Kreis eine Stelle gibt bei der positive und negativ aufsteigende Zahlen (... -2,-1,0,+1,+2 ...) aneinander grenzen (unser Standort) und an der gegenüberliegenden Stelle, die größte positive und negative Zahl sich gegenüber stehen ( fernster Ort), verhalten.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zahl...Verf%C3%BCgung.

Wobei sich dann noch die Frage ergibt, ob wir in einer simulierten Welt leben, oder sich die Welt selbst simuliert. Stichwort: Evolution

Ein gutes Beispiel ist die Simulation "Conways Spiel des Lebens", bei dem es um Wachstum auf einem endlichen aber unbegrenzten Spielbrett geht. Unbegrenzt deshalb, verläßt man das Spielfeld am recht Rand, dann betritt man dieses wieder am linken Rand. Gleiches gilt für den oberen und unteren Rand.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Conw...iel_des_Lebens

Man könnte das Spiel auch auf einer Kugeloberfläche, oder sogar in einem sich gekrümmten, geschlossenen Raum durchführen. So kommt man der Realtität immer näher.

Das ist der Grund warum ich Information neben Materie und Energie als wichtige Zutaten zu unserem Universum sehe. Leider kommt die Information oft zu kurz. Ich hätte fast die Bühne Raum und Zeit vergessen.

Vielleicht könnte man mit einer immer besser werdenden Simulation den "Geheimnissen" unserer Welt immer näher kommen?

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Die Unendlichkeit oder Unbegrenztheit, gibt es nur in unser Vorstellung bzw. Gedanken, nicht aber in der Realität
Unendlichkeit können wir uns nicht einmal vostellen. Die Unbegrenztheit gibt es in Form einer geschlossenen Kurve, Fläche, .... . Eine Kreislinie, Kugeloberfläche, aber auch der Kreislauf von Wasser und Leben sind ein gutes Beispiel dafür. Bevölkerungswachstum lässt sich nicht unbegrenzt ins Unendliche fortsetzen.
Aber auch Programme, die nicht enden sollen, laufen in einer endlosen Schleife. Zumindest sorgt das Betriebssystem oder ein Fehler dafür.

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Wir können aktuell die Größe des Universums bis auf einen bestimmten Wert feststellen, weil unsere aktuellen Möglichkeiten, bis dieser Größe erlauben.
Wenn später andere Messmöglichkeiten entwickelt werden und wir noch weiter blicken, müssen wir unser Vorstellung von jetziger Größe erweitern müssen, denke ich
Fernrohre, Radioteleskope sind auf der einen Seite, Lupen, Miroskope, Teilchenbeschleuniger auf der anderen Seite sind Werkzeuge um unser Blickfeld und damit unser Wissen über die Welt zu vergrößern. Durchaus möglich, dass man irgendwann an Grenzen stößt. Sowohl in der Welt des Großen aber auch im Kleinen.

Leider gibt es Menschen, die über den Tellerrand nicht hinaus sehen und Krieg führen müssen, trotzt dass viele Aufgaben zur Zukunftsbewältigung anstehen (Klima, Umwelt, Überbevölkerung ...)

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Wenn wir die Mathematik zu Hilfe nehmen, um bestimmte Themenbereich zu ergründen oder zu beweisen, wäre es natürlich und verständlich, aber es darf nicht außer Acht geraten, dass es als Hilfszweck für das entwickelt worden ist, was wir aktuell begreifen oder uns vorstellen
Mathmatik ist ein Werkzeug, wie die oben erwähnten, um unsere Erkenntnisse zu verifizieren, diese berechenbar zu machen und die Fragen, unsere Welt betreffend, zu erweitern.

Man kann die Welt nur dann erfolgreich simulieren wenn man deren Gesetzmässigkeiten kennt. Und zwar mathematisch exakt. Von der notwendigen Rechnerleistung möcht ich gar nicht reden.

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Man kann dieses Thema noch unendlich (natürlich gedanklich) wiederholen, zu Schluss werden wir irgendwann wieder zum Anfang gelangen, wo das Thema begann, damit wäre der Kreis geschlossen, denke ich!
Ist Dir gelungen!

Aber vielleicht ist die Inkludierung von Information eine Möglichkeit es dem Kreis auszubrechen.

Was ist eine Bühne (Raum&Zeit) mit den Darstellern(Materie&Enegie) ohne Handlung (Information)!
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (15.04.22 um 12:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15.04.22, 14:20
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.029
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Unendlichkeit können wir uns nicht einmal vostellen.
Da würden sicherlich die meisten zustimmen. Aus nicht-physikalischer Sicht lassen sich beliebig viele statements und Vermutungen anhäufen.

Hier jedoch geht es um eine Frage der Geometrie.
Aus den durch Indizien recht gut abgesicherten Inflationstheorien folgt mathematisch, dass der Raum fast flach ist. "Fast" weil das "Aufblasen" des Universums endlich ist. Aus euklidischer Flachheit, die für den Dichteparameter Omega = 1 erfordert, würde ein räumlich unendliches Universum resultieren. Wir messen Omega sehr nahe an 1, was für die Topologie des Universums z.B. auch eine große Sphäre zulässt, wonach es räumlich endlich wäre.
Unbegrenzt im Sinne von 'kein Rand und kein Zentrum' ist das Universum nach der ART unabhängig von seiner Topologie. Dies mit der Einschränkung, dass dass unser beobachtbares Universum ein winziger Bruchteil des Ganzen ist.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 15.04.22, 14:57
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 751
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Aus den durch Indizien recht gut abgesicherten Inflationstheorien folgt mathematisch, dass der Raum fast flach ist. "Fast" weil das "Aufblasen" des Universums endlich ist. Aus euklidischer Flachheit, die für den Dichteparameter Omega = 1 erfordert, würde ein räumlich unendliches Universum resultieren. Wir messen Omega sehr nahe an 1, was für die Topologie des Universums z.B. auch eine große Sphäre zulässt, wonach es räumlich endlich wäre
Fast flach?

Ist die Wahrnehmbarkeit nicht eine Frage der Relation zwischen der Größe des Betrachter und dem Radius der Sphäre, sowie der Verteilung der Krümmung?

Die Erde ist bezogen auf unsere Größe verglichen mit dem Erdradius flach. Abweichung (Hügel, Berge, Wellem) sind von lokaler Natur. Darum hielt sich der Irrglaube, dass die Erde eine Scheibe sei, sehr lange. Für eine Ameise wird die Erde noch viel perfekter flach sein.

Der Marsmond Phobos mit knapp über 10km Radius wird uns nicht mehr so flach vorkommen.

Wobei man nicht vergessen darf bei beiden handelt es sich um gekrümmte Objekt im Raum und nicht um die Krümmung des Raumes bzw. der Raumzeit selbst.

Die Frage ist, wie lässt sich die Krümmung der Raumzeit feststellen und Omega messen?

http://www.xn--relativittsprinzip-tt...kruemmung.html

https://scilogs.spektrum.de/quantenw...emmt-den-raum/

Wenn die Krümmung der Raumzeit durch die Anwesenheit von Matere und Energie hervorgerufen wird, dann wird die Stärke der Krümmung von deren Dichte abhängig sein.

Darum wird die Krümmung in der Nähe von Schwarzen Löchern in Form von Gravitationslinsen sichtbar. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grav...nslinseneffekt
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (15.04.22 um 17:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 15.04.22, 16:31
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.029
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Fast flach?
Hier das Flatness Problem falls dich Genaueres interessiert.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 15.04.22, 16:41
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 751
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Hier das Flatness Problem falls dich Genaueres interessiert.
Danke, interessiert mich - werde ich mir ansehen.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.04.22, 04:48
Fluor-Antimonsäure Fluor-Antimonsäure ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.04.2022
Beitr?ge: 11
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Alle haben sie verstanden, nur du und Dieter Bohlen nicht
Der Forenkaspar hat wieder einen unglaublich lustigen Zwischenruf getätigt und denkt vermutlich, damit irgendwie Intelligenz vorgaukeln zu können oder zumindest mit seinen komödiantischen Tanzeinlagen zu verbergen, dass er weder mit Physik noch Intelligenz etwas zu tun hat.

Hast Du bei Deiner Registrierung auf Quanten.de, beim Punkt der Sicherheitsabfrage etwa geschummelt?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wenn hier weiterhin ein starker Eindruck entsteht, dass beim Threadersteller kein Interesse an einer sachlichen Diskussion besteht, wird das Thema demnächst geschlossen.
Da besagter "starker Eindruck" wohl keine messbare, physikalische Größe und rein subjektiver Natur ist, habe ich tatsächlich keine Ahnung, was ich mir darunter jetzt vorstellen sollte.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Amusement.
Meine Frage hätte auch rein rhetorischer Natur sein können.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Wollen wir uns jetzt über unsere akademischen Grade austauschen?
Ich habe nur Hauptschulabschluss und meine vermeintliche Intelligenz ist nur vorgegaukelt, ähnlich wie User "Pauli" das hier praktiziert, nur nicht so laienhaft und insbesondere so dermaßen dümmlich.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Weiter viel Spaß.
Der wird nicht lange andauern, da sich die Kindergarten-Tante schon mahnend zu Wort gemeldet hat.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
[COLOR="Blue"]Wen meinst du mit "horizont-beschränkten pseudo-physiker". TomS? Falls ja, erteile ich hiermit eine Verwarnung als Moderator.
Warum diese Frage? Hat besagter User einen Sonderstatus, der es einem strikt verbietet, ihn als "horizont-beschränkten pseudo-physiker" zu bezeichnen? Gibt es User, bei denen das zulässig ist?

Falls ja, meinte ich dann natürlich nicht TomS, sondern User "Pauli", den habe ich nebenbei auch noch als "Forenkaspar" bezeichnet und außerdem in den Raum gestellt, dass er sich mit seinen lustigen Zwischenrufen etwas dümmlich benimmt, da ist "horizont-beschränkter pseudo-physiker" tatsächlich eine Aufwertung seiner Defizite und ist definitiv wohl nicht als "Beleidigung" zu verstehen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.04.22, 07:32
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 571
Standard AW: Unendlicher Raum = Unendliche Größen bzw. Unendlichkeit in "beide" Richtungen?

Ergänzend zu Timms Link „Flatness Problem“ hier noch etwas von der Uni Münster in deutscher Sprache

https://www.uni-muenster.de/Physik.T.../Friedmann.pdf

Schöne Feiertage an alle

__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking

Ge?ndert von sirius (16.04.22 um 07:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm