Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.05.22, 19:03
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 396
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Ist bekannt in welchem Winkel beim Einsteinkreuz durch die davor liegende Galaxie geblickt wird? Also eher von oben oder eher von der Seite?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.05.22, 20:09
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 751
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ist bekannt in welchem Winkel beim Einsteinkreuz durch die davor liegende Galaxie geblickt wird? Also eher von oben oder eher von der Seite?
Alles was bekannt ist, ist hier zusammengefasst:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Einsteinkreuz

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Huchra%27s_lens
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.05.22, 05:30
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.934
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ist diese Krümmung des Lichtstrahls der Raumkrümmung gleich zu setzen?
Nein. Die Krümmung der Raumzeit ist verantwortlich für die Krümmung der Lichtstrahlen, aber es ist nicht die selbe Krümmung.

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die Gravitationslinse hingegen verhält sich wie ein Bierglas. Wenn ich exakt dahinter einen kleinen Gegenstand positioniere, sehe ich ihn doppelt.
Und die Krümmung des Lichtweges durch das Bierglas ist nicht identisch mit der Krümmung des Bierglases selbst.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Diese Formulierung [Die Krümmung der Lichtstrahlen ist ein Effekt der Projektion dieser Geodäten von der 4-dim. Raumzeit in den 3-dim. Raum] finde ich ebenfalls nicht wirklich zielführend.
Du verweist auf die Deviationsgleichung in der 4-dim. Raumzeit. Die für einen Beobachter sichtbare Krümmung ist aber keine Größe in der 4-dim. Raumzeit sondern eine im 3-dim. Raum. Siehe z.B. elliptische Keplerorbits.

Siehe außerdem

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Diese Krümmung entsteht aus der Krümmung der Raumzeit, nicht nur des Raumes.
Raumkrümmung wäre die Krümmung einer Geodäte des Raumes *) "Raum" sind alle Ereignisse, die nach einer geeigneten Definition gleichzeitig sind. "Raumkrümmung" gilt also für Geodaten, deren Ereignisse gleichzeitig sind.
Lichtausbreitung braucht Zeit. Die Ereignisse auf einer lichtartigen Geodäten sind nicht gleichzeitig und liegen somit nicht einem solchen Raum. Sie werden also nicht nur von der Raumkrümmung beeinflusst, sondern auch von der Krümmung in den gemischten Raum/Zeit Ebenen.
Wenn man die lichtartige Geodäte in den Raum projiziert, dann ist das Resultat doppelt so stark gekrümmt, wie aus der Raumkrümmung alleine resultieren würde.
*) Und auch da würde ich präziser schreiben, dass die Krümmung des Raumes die Krümmung der Geodäten verursacht, jedoch nicht mit ihr identisch ist.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Ge?ndert von TomS (18.05.22 um 05:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.05.22, 05:51
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 2.934
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Wenn ich es richtig verstanden habe ist dies [die Geodäte] die kürzeste Verbindung zweier Punkte im Raum und das ist für uns eine Gerade. Und dennoch kann diese Gerade in der 4-dim. Raumzeit gekrümmt sein.
Ja, siehe z.B. die von Bernhard verlinkte Deviationsgleichung

Und in der verlinkten Gleichung hast du links V als Maß der Krümmung des Lichtstrahl in der 4-dim. Raumzeit, rechts R als Maß der Krümmung der Raumzeit selbst. R bedingt V, aber beide sind nicht identisch.

Aber du siehst nicht den Lichtstrahl in der 4-dim. Raumzeit sondern nur seine Projektion in drei Dimensionen. Deswegen liefert V nicht das Maß der für dich sichtbaren Krümmung.

Wenn du sowohl für die Raumzeit als auch für den in drei Dimensionen projizierten Lichtstrahl den Krümmungsradius berechnest, so stimmen beide nicht überein.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.05.22, 08:59
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.029
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
*) Und auch da würde ich präziser schreiben, dass die Krümmung des Raumes die Krümmung der Geodäten verursacht, jedoch nicht mit ihr identisch ist.
Ich denke ... der raumartigen Geodäten ... beugt Missverständnissen vor.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.05.22, 10:37
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 751
Standard AW: Gravitationslinsen vs. Raumkrümmung

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Ja, siehe z.B. die von Bernhard verlinkte Deviationsgleichung

Und in der verlinkten Gleichung hast du links V als Maß der Krümmung des Lichtstrahl in der 4-dim. Raumzeit, rechts R als Maß der Krümmung der Raumzeit selbst. R bedingt V, aber beide sind nicht identisch
Danke für die Erklärung der Parameter der Formel. Eine Formel sagt mehr als tausend Worte. Hat man die Formel verstanden, dann wird auch auch der Mechanismus der dahinter steckt klarer. Leider sind die Symbole im Link nicht isoliert erklärt (z.B. die griechischen Buchstaben)

Wenn ich mich nicht irre, steht die zweite Ableitung von V (auf der Linken Seite der Formel) für die Krümmung. Tau dürfte die Distanz in der Raumzeit sein.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (18.05.22 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm