Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.08.18, 09:48
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.367
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Agnostische bzw. instrumentalistische Interpretation der QM:
Am Doppelspalt muss ich das Photon mathematisch als Superpositionszustand beschreiben, um die korrekten Vorhersagen für Messergebnisse und deren Wahrscheinlichkeiten zu erhalten; dass das reale Photon tatsächlich in einem derartigen Superpositionszustand existiert, kann ich nicht sicher wissen, da ich es nicht beobachte.
Diese Aussage ist nmM allgemein gültig und nicht beschränkt auf die "instrumentalistische Interpretation". Niemand beobachtet einen Superpositionszustand und so kann es niemand sicher wissen, weder Anhänger der KI noch solche der VWI. Darüberhinaus sind sich alle einig, daß die Superposition existiert. Z.b. Zeilinger beim Heisenberg Mikroskop: "Dieser verschränkte Zustand ist ebenfalls eine Superposition". Die Geister scheiden sich doch erst, wie konsequent man damit umgeht.
Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Physik betreiben bedeutet für mich, dass ich mathematisch Zugang zu einem Stück Realität erhalte, d.h. dass ich die Realität in ihrer Struktur zumindest in Teilen zutreffend modelliere und beschreibe.
Was meinst Du hier mit "Realität"? Doch nicht die nicht beobachtbaren Zweige?
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.08.18, 10:07
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.718
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die Geister scheiden sich doch erst, wie konsequent man damit umgeht.
Ja.

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Darüberhinaus sind sich alle einig, daß die Superposition existiert.
Ich denke nicht, dass sich alle darin einig sind, was „existiert“ hier bedeutet und auf was es sich genau bezieht. Viele Physiker verstehen nicht mal die Notwendigkeit, sich über die Verwendung der Begriffe Rechenschaft abzulegen.

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Was meinst Du hier mit "Realität"? Doch nicht die nicht beobachtbaren Zweige?
Doch, natürlich.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»

Geändert von TomS (27.08.18 um 08:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 27.08.18, 16:50
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 903
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
1. Die Quantenmechanik ist vollständig. Der Vektor |Ψ> mit dem das QM-System korreliert ist, bestimmt sämtliche objektiven Eigenschaften.
2. Vektoren im Hilbertraum unterliegen immer einer linearen zeitlichen Dynamik gemäß der SGL.
3. Messungen haben bestimmte definite Resultate.
So gesehen, wenn man Punkt 3 negiert, landet man bei der VWI. Bei anderen Punkten bei anderen Interpretationen.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 27.08.18, 20:04
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 480
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die Aufspaltung in Zeige bedeutet die Realisierung aller Möglichkeiten.
Die Möglichkeiten werden realisiert, und zwar nacheinander in einer Folge von Ereignissen, die zusammen genommen wieder eine Einheit bilden.

Vielleicht sollte man die Zweige und Ereignisse der VWI mal graphisch darstellen und dann die x- und y-Achse vertauschen. Es würde mich nicht wundern, wenn die Sache dann vertraut aussieht.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 27.08.18, 20:40
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.367
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Die Möglichkeiten werden realisiert, und zwar nacheinander in einer Folge von Ereignissen, die zusammen genommen wieder eine Einheit bilden.
Die zu einer Messung gehörenden Möglichkeiten werden instantan realisiert. Darüber hinaus wage ich keine Präzisierung.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27.08.18, 21:24
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.718
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
So gesehen, wenn man Punkt 3 negiert, landet man bei der VWI. Bei anderen Punkten bei anderen Interpretationen.
Stimmt.

Die Interpretationen sind natürlich nicht eindeutig. Insbs. die sogenannte „Kopenhagener Interpretation“ ist eher eine Familie von inkohärenten. Einzelmeinungen, keineswegs ein logisch geschlossenes Konstrukt.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 27.08.18, 21:25
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.718
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die zu einer Messung gehörenden Möglichkeiten werden instantan realisiert. Darüber hinaus wage ich keine Präzisierung.
Stimmt.

Eine darüberhinausgehende Präzisierung ist dann ohnehin (fast) mit der Mathematik selbst identisch.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.08.18, 00:07
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 480
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Die zu einer Messung gehörenden Möglichkeiten werden instantan realisiert.
Abseits der VWI kann ich ganze Messreihe als eine Messung betrachten.

Das unterscheidet sich, in gewisser Weise, gar nicht so sehr von der hier diskutierten VWI. Das erscheint nur deshalb banal, weil wir eine Nacheinander-Realisierung der Möglichkeiten gewohnt sind.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.08.18, 08:49
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.367
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Das unterscheidet sich, in gewisser Weise, gar nicht so sehr von der hier diskutierten VWI. Das erscheint nur deshalb banal, weil wir eine Nacheinander-Realisierung der Möglichkeiten gewohnt sind.
Ich bin nicht sicher, worauf du hinaus willst. Wenn nacheinander Teilchen durch den Doppelspalt gehen, dann erfolgen die Messungen nacheinander und jede Messung realisiert das Potential aller Möglichkeiten.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28.08.18, 09:05
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.718
Standard AW: VWI im Alltag

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Abseits der VWI kann ich ganze Messreihe als eine Messung betrachten.
Nein, das funktioniert aufgrund des Projektions- bzw. Kollapspostulates nicht.

Wenn du Messungen zu Zeiten t, t‘ > t, t‘‘ > t‘, ... durchführst und dabei die Observablen A, B, C, ... misst, dann musst du zwischen den Messungen die quantenmechanische Zeitentwicklung U(t‘-t), U(t‘‘-t‘), ... verwenden, für die Messungen der Observablen A mit Messwert a selbst jedoch den Projektor Pa, B,C analog.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm