Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #631  
Alt 26.03.22, 21:05
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 335
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Bevor man die Natur mit Fäden beschreibt, macht es schon Spaß, die normale Schulphysik so einfach wie möglich zusammenzufassen. Hierzu zwei Übersichten.

1. Die gesamte Physik in 9 einfachen und leichtverständlichen Zeilen: https://www.motionmountain.net/9lines.html Sie stimmen mit allen jemals gemachten Experimenten überein. Neu und griffig formuliert. Z.B. mit dem letzten Naturgesetz.

2. Eine Übersicht über die Physik mit dem Bronstein-Würfel: https://www.motionmountain.net/physicscube.html Ganz neu gestaltet, mit spannenden Vorhersagen. Z.B. dass es keine Physik jenseites der Planckgrößen gibt.

Viel Vergnügen.



Geändert von MMT (10.04.22 um 10:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #632  
Alt 27.03.22, 11:11
Cossy Cossy ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 46
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Ich habe eine Frage zu Punkt 2:
Ist im Fadenmodel die Raumzeit auf der Planck-Skala gequantelt oder sind nur die Ereignisse der Fäden in der Raumzeit auf diese Ebene beschränkt? Kann ich nicht klar erkennen.
Mit Zitat antworten
  #633  
Alt 28.03.22, 14:22
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 335
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Ich habe eine Frage zu Punkt 2:
Ist im Fadenmodel die Raumzeit auf der Planck-Skala gequantelt oder sind nur die Ereignisse der Fäden in der Raumzeit auf diese Ebene beschränkt? Kann ich nicht klar erkennen.

Vorab: Punkt 2, also das Fehlen von jeglicher Physik jenseits der Planckgrößen, gilt unabhängig von dem, was auf der Planckscala passiert. Insbesondere ist die Argumentation unabhängig vom Fadenmodell. Das Fehlen von jeglicher Physik jenseits der Planckgrößen ist ein Ergebnis aus der Kombination der höchsten Geschwindigkeit c, der größten Kraft c^4/4G und der kleinstmöglichen Wirkung h-quer.

In anderen Worten, die kleinste Länge folgt bereits aus den Quantenmechanik, der speziellen und der allgemeinen Relativitätstheorie.

"Kleinste Länge" heisst aber nur, dass keine Messung eine kleinere Länge finden kann. "Kleinste Länge" bedeutet NICHT, das der Raum oder Längen gequantelt sind! Längen sind NICHT Vielfache der kleinsten Länge. Jede Länge, die größer als die kleinste ist, ist als Messergebnis möglich. Dasselbe gilt für Zeiten, und alle anderen physikalischen Größen.


(Diese Überlegungen haben später zum Fadenmodel geführt, sind aber davon unabhängig. Das Fadenmodell ensteht einfach dadurch, dass die Grenzen c, c^4/4G und h-quer mit Fäden umgesetzt werden.)

Geändert von MMT (28.03.22 um 15:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #634  
Alt 28.03.22, 19:29
Cossy Cossy ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 46
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Ok, passt alles für mich bis auf den Satz: "In anderen Worten, die kleinste Länge folgt bereits aus den Quantenmechanik, der speziellen und der allgemeinen Relativitätstheorie"
Die Planck-Skala folgt nur aus der QM. In der SRT oder ART gibt es dies nicht. Das ist gerade das Problem für eine Quantengravitation.
Mit Zitat antworten
  #635  
Alt 29.03.22, 06:27
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 335
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Ok, passt alles für mich bis auf den Satz: "In anderen Worten, die kleinste Länge folgt bereits aus den Quantenmechanik, der speziellen und der allgemeinen Relativitätstheorie"
Die Planck-Skala folgt nur aus der QM. In der SRT oder ART gibt es dies nicht. Das ist gerade das Problem für eine Quantengravitation.
Gemeint ist:

In anderen Worten, die kleinste Länge folgt bereits aus der Kombination von Quantenmechanik, sowie der speziellen und der allgemeinen Relativitätstheorie.
In der kleinsten Länge kommen h-quer, c und G vor. Es sind alle drei Theorien nötig, um sie abzuleiten.
Oder andersherum: wenn eine der drei Theorien nicht mitgenommen wird, kommt die kleinste Länge nicht heraus.

Das ist es, was der Bronshtein-Würfel auf https://www.motionmountain.net/physicscube.html aussagt.

Geändert von MMT (29.03.22 um 22:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
vereinheitlichung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm