Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.11.08, 21:17
egon egon ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.11.2008
Beiträge: 1
Standard Gravitationsgeschwindigkeit?

Hi bin zum ersten mal hier!
Interesiere mich für alles was mit Physik u. Weltraum zutun hat.
Wie schnell ist Gravitation ?
Kann mir einer diese Frage beantworten.
  #2  
Alt 13.11.08, 21:31
Hermes Hermes ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 1.138
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Diese Frage hatte ich zur gegebenen Zeit einmal meinem guten alten Physiklehrer Kumberg gestellt.

Die Antwort war damals "Man nimmt an, daß sich Gravitation mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet."
Hoffe ich erinnere mich richtig und mache ihm keine Schande.
Jemand anders weiß wahrscheinlich genaueres.
  #3  
Alt 13.11.08, 21:45
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Zitat:
Die Antwort war damals "Man nimmt an, daß sich Gravitation mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet."
Hoffe ich erinnere mich richtig und mache ihm keine Schande.
Jemand anders weiß wahrscheinlich genaueres
Soweit ich weiß, ist das absolut richtig.
Siehe auch weiterführende Artikel über Gravitationswellen.
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
  #4  
Alt 13.11.08, 22:38
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
Soweit ich weiß, ist das absolut richtig.
Siehe auch weiterführende Artikel über Gravitationswellen.
Da setz ich dagegen das das nicht so sein dürfte.
Wo sind die Gravitationswellen?

Hier eine Zahl: 1.5 x 10^9 c

Damit müsste sich auch die Periheldrehung erklären lassen.

Kurt
  #5  
Alt 13.11.08, 23:25
Benutzerbild von rene
rene rene ist offline
Guru
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 716
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Da setz ich dagegen das das nicht so sein dürfte.
Wo sind die Gravitationswellen?

Hier eine Zahl: 1.5 x 10^9 c

Damit müsste sich auch die Periheldrehung erklären lassen.

Kurt
Die Perihel-Drehung des Merkur wird mit der ART bestens erklärt. Die Untersuchungen zur Ausbreitungsgeschwindigkeit der Gravitation mit dem Doppelpulsar PSR 1913+16 und den Quasaren Q J0842+1835 (auch wenn bisher weder Gravitationswellen noch Gravitonen detektiert worden sind) stimmen mit den Feldgleichungen der ART überein.

Du musst schon mehr bringen als hineingeworfene Zahlen und eine daraus folgernde Behauptung.

Grüsse, rene
__________________
Realität ist eine Frage der Wahrnehmung
  #6  
Alt 13.11.08, 23:29
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

salve,

ein Nachweis ist noch nicht gelungen. Sollte er gelingen (z.B. mit dem später optimiert werdenden GEO 600), wird man eine "Überprüfungsmöglichkeit" erhalten. Die derzeit übliche ca.-Entfernungsberechnung via Rotverschiebung, Helligkeitswert der Objektklassen usw. könnte mit dem G-Messergebnis verglichen werden.

Die andere Vergleichsschiene liefert die Wellenimpedanz des Vakuums. Danach ergibt sich c als Signalgeschwindigkeit.

Das Gravitationssignal wird als masseloses Boson, das Graviton postuliert. "Detektierung" erfolgt nur via Wägung auf der Waage. Man kennt also das Tauschteilchen selbst (noch?) nicht. Die Energie ist nun mal extrem schwach (schwache WW) und wird auf -10^4 - 10^4 Hz errechnet.

Es werden also mehrere Theorie-Vorhersagen miteinander verglichen werden. Ergibt sich kein Bruch, würde die Zuversichtlichkeit gesteigert, dass die bisherigen Forschungsauswertungen richtig liegen.

Gruß Uranor
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
  #7  
Alt 14.11.08, 00:23
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.967
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Hi,

es ist so wie rene es geschrieben hat. Der Pulsar PSR1913+16 wurde bereits 1974 entdeckt. Ein Doppelsternsystem, das einen Pulsar enthält.

Meine Info ist aber schon mind. 15 Jahre alt. Handelt es sich tatsächlich um ein Doppepulsarsystem? Stand damals noch nicht fest. Denn nur einer von ihnen sendet stark gebündelte Radiostrahlen aus.

Egal. Das System ist so "eng", dass sich beide Partner bis auf einen Abstand von der Grösse des Sonnenradius nahekommen.

Diese extremen Verhältnisse machen das System zu einem idealen Laboratorium für Untersuchungen von extrem starken Gravitationsfeldern.

Es gibt zwar auch noch viele andere Doppelsternsysteme in denen sich beide Partner in engen Bahnen umkreisen, aber erst das Vorhandensein eines Pulsars in diesem System ermöglicht es uns, Gravitationswellen aufzuspüren.

Wenn man also fragt: Wie schnell breitet sich die Gravitation aus, dann sind damit Gravitationswellen gemeint.

Die Konstanz der Pulsfrequenz eines Pulsars, kann man mit dem Ticken einer Präzisionsuhr vergleichen.

Misst man sehr sorgfältig die Zeiten, zu denen seine Pulse die Erde erreichen, dann lassen sich mit einer solchen Uhr ausser der Umlaufbahn des Pulsars auch sehr kleine Störeffekte messen. Zu diesen gehört der Energieverlust durch Abstrahlung von Gravitationswellen.

Durch Messungen wurde bestätigt, dass das System tatsächlich mechanische Energie verliert und zwar annähernd exakt in der Menge, wie es die ART vorhersagt.

Für mich und wohl auch für die meisten Physiker, halten wir damit einen überzeugenden Beweis für die Existenz von Gravitationswellen in den Händen. Die Gültigkeit der ART wurde damit ein weiteres mal bestätigt.

Und im Rahmen der zahllosen glänzenden Bestätigungen der ART, wird von einer Geschwindigkeit=c für Gravitationswellen ausgegangen. Alles andere wäre eine faustdicke Überraschung.

Es fehlt halt nur noch die Bestätigung durch die direkte Messung von Gravitationswellen. Ich vermute, dass diese innerhalb der nächsten 10 Jahre erfolgen wird.

Gruss, Marco Polo
  #8  
Alt 14.11.08, 01:39
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 2.428
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Durch Messungen wurde bestätigt, dass das System tatsächlich mechanische Energie verliert und zwar annähernd exakt in der Menge, wie es die ART vorhersagt.
salve Marco Polo,

der Punkt war mir gar nicht bekannt. Interessant. Man hat also schon recht lang abhand der Störungen die Bestätigung, dass Objekte Gravitation abstrahlen. Das wäre detailiert interessant. Denn G-Wellen sind als durchdringend bekannt. Damit sollte die Störung auf dem elMag-Signal permanent anliegen. Somit sollte keine Laufzeit-Messung möglich sein. Der später ausgebaute GEO 600 wird sich wie gehabt auf die Auswertung besonders starker Supernovae konzentrieren. Das sind dann klare Pulse.

Gruß Uranor
__________________
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man sollte auch fähig sein, sie auszudrücken.
  #9  
Alt 14.11.08, 01:52
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.967
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Hi Uranor,

Zitat:
Zitat von Uranor Beitrag anzeigen
Man hat also schon recht lang abhand der Störungen die Bestätigung, dass Objekte Gravitation abstrahlen.
so ist es.

Zitat:
Denn G-Wellen sind als durchdringend bekannt.
Eigentlich durchdringen G-Wellen nichts. Es ist die Raumzeit selbst die zu schwingen beginnt. Und diese salopp formuliert "Rippel in der Raumzeit" pflanzen sich mit c fort.

Gruss, Marco Polo
  #10  
Alt 14.11.08, 02:07
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Gravitationsgeschwindigkeit ?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Die Gültigkeit der ART wurde damit ein weiteres mal bestätigt.
Und im Rahmen der zahllosen glänzenden Bestätigungen der ART, wird von einer Geschwindigkeit=c für Gravitationswellen ausgegangen.
Genau so, Marco Polo. Ein Genuss das zu lesen.

@egon,
die Gravitation selbst hat keine Geschwindigkeit. Nur eine Änderung der Gravitation breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus.
Sollte unsere Sonne plötzlich verschwinden, ändert die Erde erst dann ihre Bahn wenn hier auch das Licht ausgeht. Rund 8 Minuten nach verschwinden der Sonne.

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm