Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.01.20, 13:03
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 99
Standard Der Quantenbeobachter

Ich versuche gerade mit Hilfe der Logik einen Quantenbeobachter zu formulieren. Meiner Meinung nach verhält er sich anders als der Beobachter in der Relativitättheorie. Dafür nehme ich mal folgende Aussagen für die logischen Aussagen von A - L:

A: notwendig wahr
nicht-A: möglich falsch
B: möglich wahr
nicht-B: notwendig falsch (mit: (A und B) definieren eine möglich wahre Welt)
C: männlich (oder weiblich)
nicht-C: weiblich (dann analog hier männlich)
D: machtlos
nicht-D: Nicht-machtlos (also in Bezug auf die Logik)
E: Mann (als Mensch)
nicht-E: Frau (als Mensch) und E/nicht-E allgemein als "Wesen" definiert, wobei man Mann und Frau auch hier tauschen könnte.
F: Sex OR Bewusstsein
nicht-F: NOR (absolut)
G: Vater
nicht-G: Tochter
H : Sohn
nicht-H: Mutter
I: Individuum
Nicht-I: Nicht-Indiviuum
J: Gott
Nicht-J: Universum
K: Gut
Nicht-K: Schlecht bzw Böse
L: Astrologie
Nicht-L: ein anderer Glauben

Dann wäre ein Quantenbeobachter meiner Meinung nach so defniert:
Nicht-L: wahr
L: falsch
Nicht-K: falsch
K: falsch (er ist objektiv, also weder gut noch böse)
Nicht-J: wahr (ist Teil unseres Universums)
J: falsch
Nicht-I: wahr
I: wahr
nicht-H: falsch
H : falsch
nicht-G: falsch
G: falsch (nagut, er könnte jetzt "Vater der Quantentheorie sein" aber das wäre er ja nur symbolisch)
nicht-F: wahr
F: falsch (weder Sex noch Beusstsein noch beides. Er beobachtet ja nur)
nicht-E: falsch
E: falsch (oder ist er ein Wesen??? Ich glaube nicht)
nicht-D: nicht-machtlos in allem, was Quanten betrifft
D: in allem anderen
nicht-C: wahr
C: wahr
nicht-B: falsch
B: wahr
nicht-A: falsch
A: wahr (mit A und B definiert als unser Universum)

Was meint ihr?

Geändert von Zweifels (14.01.20 um 13:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.20, 18:20
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 99
Standard AW: Der Quantenbeobachter

Der Knackpunkt meiner Theorie liegt hier:
Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
I: Individuum
Nicht-I: Nicht-Indiviuum
(I for english "I" ("ich" also das Individuum))

Lichtphotonen werden von jedem Beobachter individuell wahrgenommen. Beim Menschen mit dem Sehsinn.

Werden sie jedoch objektiv gemessen (z.B. durch das Doppelspaltexperiment), was hier mit "Nicht-Individuum" gemeint ist, kann es zu einem Kollaps der Wellenfunktion kommen.

Naturgesetze können nicht subjektiv sein, deshalb löst denke ich unser Universum es mit I := wahr UND Nicht-I := wahr, was aber in bestimmten Fällen zum Widerspruch führt.
Die absolute Lichtgeschwindigkeit führt denke ich auch auf dieses Phänomen zurück.

Beim Beobachter in der Relativitätstheorie gilt denke ich eine andere Wahrsetzung von I und Nicht-I...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm