Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.09, 11:56
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard Verhalten und Wirkung

Hi..

Auf Grund diverser Ereignisse im Forum hätte ich mal gerne eine generelle Frage gelöst haben wollen...


Wann ist ein Verhalten als physikalisch zu sehen und ab wann psychologisch?

Beispiel:

Objekt A steht im Konfrontationskurs mit Objekt B

Ausgestattet sind diese Objekte mit einer jeweiligen Trägheitswirkung/Masseerscheinung

mit einer jeweiligen Größe/Volumen/ Dichte

mit einer jeweiligen kinetischen Bewegung/Geschwindigkeit/Ordnung/Struktur

und mit einer jeweiligen kinetischen Ladung(die inneren jeweiligen Teilchengeschwindigkeiten/Temperatur, die ja die weiteren Eigenschaften eines Objektes erst bestimmen)



Und nun der Fall, Individuum A steht mit Individuum B auf Konfrontationskurs...


Seinerseits sind diese ausgestattet mit

einem jeweiligen Wissen/Bildung/experimentelle Beobachtung/Erfahrung("eletromagnetische" Ordnung von Sicht Rede und Bild)

einem jeweiligen eigenen Standpunkt/persönliche Sicht/persönliche Bildung/ persönliche Erfahrungen/Beobachtungen("gravitative" Ordnung von Sicht/Rede/Bild, nur eben als unterschiedliche Helligkeit/Lautstärken/Bewegungsstrukturen, (welche die selbe Rolle spielen, wie bei Massen die kinetischen Regeln)

mit der Fähigkeit, die "logische" Sprache des Anderen zu sprechen/verstehen/begreifen(in systemübergreifende Übersichts-Beziehung zu setzen)

und der Fähigkeit, Informationen auszutauschen wie Reden/Gestik/Ausdrucksweise, (körperliches Verhalten zeigen...der physikalische Aspekt!!)


Und im Grunde wirken beide Arten von Objekten auf ein und die selben Arten und Weisen ein und erzeugen letztlich neue Wirklichkeiten.

Ich gebe ja zu, man kann jetzt nicht alles einfach über einen Kamm scheren, doch finde ich zumindest, das emotionales Verhalten WIE das elektromagnetische Verhalten beide Male voraussetzungsverändernd wirken und somit neuen physikalischen Bedingungen Platz machen, die wiederum das laufende Geschehen entsprechend verändern...


Ich meine nämlich, das eben aus diesen unterschiedlichen Betrachtungsweisen viele Konflikte entstehen, die nur durch verändertes Verhalten aneinander angepasst werden können. Und logischerweise ist das ein Prozess, der uns alle angeht, weil ja Jeder von diesen Prozederes emotional beeinflusst wird.

Das es also keine Rolle spielt, ob jemand "gebildet" ist, oder nur ein "Kartoffelbauer" Fakt ist, das ein Kartoffelbauer ebenso Wirklichkeiten erfahren und schaffen kann wie ein gebildeter Akademiker..

Was wäre denn, wenn alle Bauern plötzlich sagen würden.. WAS, die Intellektuellen wollen von uns "Futter"??

Von Wegen!!

Wir streiken unbefristet, sollen sich doch die "Gescheiten" ihre Kartoffeln selber anbauen, wenn sie immer alles besser wissen....

Mit uns nicht!!!


Genauso könnten auch die Akademiker sagen...

WAS, ICH soll eine tolle Maschine für die Landwirtschaft entwickeln??

Von Wegen!!

Wir fressen lieber unsere synthetisch erzeugte Nahrung aus dem Autoklaven...

Nun, das wäre auch nicht besser, oder?

Das zeigt doch eindeutig, das die Intelligenz endlich aufhören muss, die einfachen Leute immer für blöde zu halten, denn IHRE Leistung macht, das SIE was zu fressen haben.

So.. Kann mir nun jemand die Frage nach der Definition psychologisch/Physikalisch korrekt(nach dem Kopenhagener Standart vielleicht?) erklären??


mfg........................JGC

Geändert von JGC (30.09.09 um 11:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.10.09, 12:31
Frank Frank ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 120
Standard AW: Verhalten und Wirkung

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Hi..
So.. Kann mir nun jemand die Frage nach der Definition psychologisch/Physikalisch korrekt(nach dem Kopenhagener Standart vielleicht?) erklären??
Sofort, wenn Du die Frage "Was ist belebte Materie?" eindeutig, korrekt und nach dem Kopenhagener Standart beantwortet hast.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.10.09, 12:52
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Verhalten und Wirkung

@JGC

Lieber JGC,

Du schaffst es wirklich wie kein Anderer, meine grauen Zellen bis zum Gehirnkrampf zur Akrobatik zu bewegen. Da ist ART, QM und DM nur noch Kinderspiel. Im Moment hat mein kleines Gehirn den Platz meines großen Gehrins eingenommen. Ich bin einigermaßen gelähmt, kann gerade noch die Tastatur bedienen. Meine rechte Gehirnpappe steuert nunmehr rechts an und meine linke Gehrinpappe meine linke. Was tun? Wie komme ich da raus?

Dabei weiß jede Zelle dieses erschütterten Gehirns, dass irgendwo in diesen Deinen Aussagen etwas total Wahres steckt, aber wo?

Gruß,
Lambert

PS. wir haben (noch) nicht die geringsten Kenntnissen darüber, dass physikalische Gesetzmäßigkeiten die Psyche steuern. Sollte ein Zusammenhang gefunden werden, so ist davon aus zu gehen, denke ich, dass die dynamische Komplexität der Vorgänge die Komplexität des strukturellen Zusammenhangs noch bei weitem übertreffen wird. Das ist aber noch lange kein Thema. Die Physik steht imho noch in ihren Kinderschuhen.

Geändert von Lambert (07.10.09 um 12:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.10.09, 13:55
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Verhalten und Wirkung

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
@JGC

Lieber JGC,

Du schaffst es wirklich wie kein Anderer, meine grauen Zellen bis zum Gehirnkrampf zur Akrobatik zu bewegen. Da ist ART, QM und DM nur noch Kinderspiel. Im Moment hat mein kleines Gehirn den Platz meines großen Gehrins eingenommen. Ich bin einigermaßen gelähmt, kann gerade noch die Tastatur bedienen. Meine rechte Gehirnpappe steuert nunmehr rechts an und meine linke Gehrinpappe meine linke. Was tun? Wie komme ich da raus?

Dabei weiß jede Zelle dieses erschütterten Gehirns, dass irgendwo in diesen Deinen Aussagen etwas total Wahres steckt, aber wo?

Gruß,
Lambert

PS. wir haben (noch) nicht die geringsten Kenntnissen darüber, dass physikalische Gesetzmäßigkeiten die Psyche steuern. Sollte ein Zusammenhang gefunden werden, so ist davon aus zu gehen, denke ich, dass die dynamische Komplexität der Vorgänge die Komplexität des strukturellen Zusammenhangs noch bei weitem übertreffen wird. Das ist aber noch lange kein Thema. Die Physik steht imho noch in ihren Kinderschuhen.


Hi Lambert..

SO wie dir ist es mir auch mal gegangen, Ich zweifelte wirklich an meinem Verstand und dachte wirklich eine Zeit lang, das ich irgendwie "hängengeblieben" bin...

Doch dann kamen meine Interessen an Fraktalen zum Zuge.. Und nach jahrelangen berechnen lassen über tausenden von Fraktalen(zum großen Teil noch auf dem Amiga in "Zeitlupe" erstellt) fiel mir auf, das bestimmte Muster immer wieder kehrten...

Und da entdeckte ich dann doch tatsächlich, das diese wiederkehrende Muster mathematisch begründet sind, weil sie eigentlich in jedem Geschehen, jedem Gedanken, jeder Emotion und jedem Verhalten sich wiederfinden ließen...

IMMER ging es darum, das bestimmte Prozederes sich immer gegenseitig aufaddierten und andere Prozederes sich gegenseitig aufsubtrahierten oder sich gegenseitig auswurzelten und so weiter..

Das es also IMMER um lineare, quadratische und kubische Funktionen ging, die noch zusätzlich durch den Zeitfaktor sich zu komplexen Integralen und logarythmnischen Funktionen "verbogen" wurden und durch entsprechend auftretende "Widerstände" auch noch entsprechend zu Resonanzen und Rückkopplungen führte.

Daher meine Schlussfolgerung...

Es gibt keine absolute Wahrheit, es gibt nur absolute mathematische Prinzipien...

Und denen ist es wirklich gleichgültig, ob sie in der Realität oder in der Virtualität des Imaginären stattfinden, ob sie langsam, schnell, kausal vorwärts oder rückwärts oder im kleinen wie im Großen von statten gehen..

Sie machen immer das selbe...

Eine Addition addiert IMMER..
Eine Subtraktion subtrahiert IMMER..
eine Expo-Funktion exponiert IMMER.. und natürlich alles auch umgekehrt...

Das Einzige was sich daran wirklich ändern kann, ist unser jeweilig eigener Betrachtungs- Standpunkt zu der jeweiligen Funktion und unsere jeweilig eingenommene Sicht-Richtung, so wie deren jeweiligen Interpretationsroutinen, die uns das jeweilige Geschehen entsprechend visualisiert.

das heißt letztlich, das die optische Beobachtung die eine Seite der Wirklichkeit darstellt und die "akustische"(Kräfte) Beobachtung die andere Seite der entsprechenden Wirklichkeit..

Deshalb sehe ich die Longitudinale Welt und die EM-Welt als ein Ganzes


JGC
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.09, 13:32
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Verhalten und Wirkung

Zitat:
Zitat von Frank Beitrag anzeigen
Sofort, wenn Du die Frage "Was ist belebte Materie?" eindeutig, korrekt und nach dem Kopenhagener Standart beantwortet hast.
Gut...


MEINE eindeutige Aussage ist..

Belebte Materie ist bewegte Masse..(also kinetische Aktivität des "was weiss ich, woraus das nun alles besteht", der Ursuppe oder sonst was) und ich meine jetzt nicht nur die äußeren Strukturen, sondern auch die inneren Strukturen....

Würde z.B. aus irgendeinem Grunde die kin. Energiezufuhr plötzlich "anhalten(Pause machen)", welche die Elektronen, die Quarks oder was auch immer für Teilchen auf einer "Bahn" halten und sie mit einem Affenzahn bewegen, so würde alles auf seinen jeweiligen Kern stürzen(oder stehen bleiben und sich zu einer amorphen Bose-Einstein-Flüssigkeit vereinen (oder gar fest werden?) weil die Temperatur im selben Augenblick auf Absolut Null K fallen würde.

Das setzt allerdings aber voraus, das daß leere Vakuum tatsächlich etwas substantielles ist, das Medium, wo sich in jegliche Gestalt und Aggregatzustand bringen lässt, der unter den jeweiligen Gegebenheiten und deren jeweilig möglichen Energiedichten möglich ist...

Diesen 2,7K Hintergrundtemperatur haben wir es meiner Ansicht nach zu verdanken, DAS das Universum SO ist, wie wir es momentan vorfinden..

Und ich habe sogar den Verdacht, das die Gesamttemperatur des Universums(der Durchschnitt) dafür verantwortlich ist, das wir eine beschleunigte Expansion wahrnehmen/messen können, weil sich das Universum weiter abkühlt und damit die Dichte des Raumes in Wirklichkeit zunimmt, bez. dadurch deren beinhalteten jeweiligen Leitfähigkeiten im Vakuum steigen, was sich dann als scheinbare Beschleunigung der Raum-Expansion offenbaren könnte..

Aber wie auch immer, der letzte Abschnitt ist mir noch zu vage, um ihn zu 100% Wahr zu betrachten...


JGC
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.10.09, 13:48
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Verhalten und Wirkung

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Diesen 2,7K Hintergrundtemperatur haben wir es meiner Ansicht nach zu verdanken, DAS das Universum SO ist, wie wir es momentan vorfinden..
Es ist genau umgekehrt.
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.09, 14:23
Frank Frank ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 120
Standard AW: Verhalten und Wirkung

Zitat:
Zitat von JGC Beitrag anzeigen
Gut...

MEINE eindeutige Aussage ist..

Belebte Materie ist bewegte Masse
Wenn Du das so siehst, dann gibt es auch keinen Unterschied zwischen psychologisch und physikalisch.
Ansonsten hätte ich ersteres ausschließlich der belebten Materie zugesprochen, und auch nur für solche Reaktionen, die von einer rein physikalischen Reaktion abweichen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm