Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.11.22, 21:50
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Hab ich nicht…

Es geht mir nicht um Spiritualität sondern um die Frage, wie Kurt Gödel die Existenz Gottes ohne eine Grundannahme, nämlich daß Gott existiert, mathematisch beweisen konnte.

Anders ausgedrückt:

Ist eine Überprüfung überhaupt möglich, wenn in der Aussage die zu überprüfende Annahme bereits als Fakt enthalten ist und damit vorausgesetzt wird?
Na ja man kann Spiritualität voraussetzen und darauf alles mögliche aufbauen, da nicht überprüfbar. Ohne an irgendeine Spritualität zu glauben, wird es schwer an einen Gott zu glauben oder ihn zu beweisen.
Was oder wer ist Gott? Nur einer oder mehrere, männlich, weiblich oder zwitter? Tausend fragen, die alle nichts bringen.

Für mich braucht es keinen weltlichen Gottesbeweis, denn wenn ich da falsch liege, dann werde ich das zwangsläufig irgendwann erfahren. So wie alle anderen auch.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.11.22, 22:55
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 670
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen

……

Für mich braucht es keinen weltlichen Gottesbeweis….
Du bist auch kein Wissenschaftler

Wenn aber die Mehrzahl der Forscher an irgendeinen Gott glaubt oder glauben soll bzw. muß, werden Voraussetzungen anders gesetzt und formuliert.

Religionen und deren Führungsfiguren haben Macht über LEBEN und TOD von Menschen.
MAN(N) mag dort meist keine Freigeister, die Weltbilder neu denken und festlegen, in denen GOTT dann eben keine bestimmende Rolle mehr spielt. Freien Geistern kann man nicht so leicht Angst machen.
Es geht, einmal mehr, um Macht und Machtverlust.

Genau deswegen leben wir “in sehr interessanten Zeiten”

Ich laß es damit in diesem Thread einstweilen mal genug sein…
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.11.22, 09:59
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Du bist auch kein Wissenschaftler

Wenn aber die Mehrzahl der Forscher an irgendeinen Gott glaubt oder glauben soll bzw. muß, werden Voraussetzungen anders gesetzt und formuliert.

Religionen und deren Führungsfiguren haben Macht über LEBEN und TOD von Menschen.
MAN(N) mag dort meist keine Freigeister, die Weltbilder neu denken und festlegen, in denen GOTT dann eben keine bestimmende Rolle mehr spielt. Freien Geistern kann man nicht so leicht Angst machen.
Es geht, einmal mehr, um Macht und Machtverlust.

Genau deswegen leben wir “in sehr interessanten Zeiten”

Ich laß es damit in diesem Thread einstweilen mal genug sein…
Ok ich verstehe was du meinst aber ich würde nicht soweit gehen den Glauben an einen Gott daran festzumachen, wer man ist.
Das ist wahrscheinlich über die verschiedenen Kulturen hinweg gleich verteilt.

Schau dir die Chinesen an. So viel Macht und so viele Menschen aber das hat dort rein gar nichts mit Gott oder einer Religion zu tun. Selbst wenn im Namen einer Religion gehandelt wird, so ist diese Religionen nur vorgeschoben, um das Handeln zu rechtfertigen und/oder seine Macht zu erhalten.
Die Religion des "Gottes" Macht ist einzig das materielle Vermögen und der Egoismus der Menschen.

Darum ist es ja so einfach alles Gute und Schlechte, in Gottes Namen zu tun und zu rechtfertigen.
Es läuft in dieser Zeit und auch in Zukunft nicht darauf hinaus Gott zu beweisen oder zu widerlegen, denn das wird im "Diesseits" nicht möglich sein.

Aber ja, wenn man nicht unvoreingenommen an die Sache herangeht, dann ist es gut möglich, dass abweichende Sichtweisen noch lange "unterdrückt" werden.
Dabei steht eigentlich die Meinungsfreiheit und die Förderung von neuem Wissen klar über der Religionsfreiheit und nicht anders herum.

Es ist wie immer. Will man Veränderung, dann lässt man neues zu aber blickt man wehmütig in die "schöne alte Zeit", so wird es schwer mit etwas neuen.
Wir erleben es gerade hautnah und überall auf der Erde, wie sich di Spreu immer mehr vom Weizen trennt...die Menschheit sich immer mehr spaltet.
Ich bin gerade wegen dieser Spaltung und den wachsenden Rissen und Gräben zwischen den (beiden) Lagern nicht sehr optimistisch, was die Zukunft angeht.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net

Ge?ndert von antaris (23.11.22 um 10:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.11.22, 11:23
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Es ist wie immer. Will man Veränderung, dann lässt man neues zu aber blickt man wehmütig in die "schöne alte Zeit", so wird es schwer mit etwas neuen.
Wir erleben es gerade hautnah und überall auf der Erde, wie sich di Spreu immer mehr vom Weizen trennt...die Menschheit sich immer mehr spaltet.
Ich bin gerade wegen dieser Spaltung und den wachsenden Rissen und Gräben zwischen den (beiden) Lagern nicht sehr optimistisch, was die Zukunft angeht.
Ich sehe das auch so.

Wir stehen vor einer großen Herausforderung was unsere Umwelt (Klima+Verschmutzung+Resourcenmangel) betrifft.

Da können wir uns keine Spaltung und schon gar keine Kriege leisten.

Wir müssen an einem Strang ziehen:
  • Bevölkerungsplanung
  • Recycling von Resourcen
  • umweltschonende Energien
  • Wohlstand für ALLE
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.11.22, 13:07
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Kurt Gödel

Habe das Thema mal verschoben, weil hier doch eher allgemein diskutiert wird. #1 bezieht sich, so weit ich das verstehe, nicht auf eine aktuelle Neuigkeit.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.11.22, 13:43
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ich sehe das auch so.

Wir stehen vor einer großen Herausforderung was unsere Umwelt (Klima+Verschmutzung+Resourcenmangel) betrifft.

Da können wir uns keine Spaltung und schon gar keine Kriege leisten.

Wir müssen an einem Strang ziehen:
  • Bevölkerungsplanung
  • Recycling von Resourcen
  • umweltschonende Energien
  • Wohlstand für ALLE
Ja so wäre es logisch und gerecht aber da kommen wir mit dem Egoismus der Menschheit nie hin.

Besser wäre es sich auf das schlimmste vorzubereiten. Klimawandel stoppen wird nix und das 1,5° Ziel scheint nach der Klimakonferenz noch entfernter, als es je zuvor war. Es ist die, an anderer Stelle angesprochene, Moral, die ein jeder für sich und seine "Klasse" selbst definiert.

Es wird in jedem Fall heiß in den nächsten Jahrzehnten und das in vielerlei Hinsicht. Da können wir erfinden, entdecken und machen was wir wollen. Denn wie immer wird man nicht alle unter einem Hut beommen und schon gar nicht, solange die reichen Menschen und Konzerne lieber ihr vieles Geld "zum Arsch abwischen" nehmen, als es wieder zu verteilen.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.11.22, 14:06
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Besser wäre es sich auf das schlimmste vorzubereiten. Klimawandel stoppen wird nix und das 1,5° Ziel scheint nach der Klimakonferenz noch entfernter, als es je zuvor war. Es ist die, an anderer Stelle angesprochene, Moral, die ein jeder für sich und seine "Klasse" selbst definiert
Der "Point of no Return" das Klima betreffen ist schon längst überschritten.
  • abschmelzende Gletscher verändern das Albedo der Erdoberfläche
  • auftauende Tundra setzt zusätzliches Methan frei
  • brennend Wälder geben zusätzlich Kohlendioxid in die Atmosphäre ab

Alles Prozesse die, ohne Zutun des Menschen, weiterlaufen und die Erwärmung des Klimas erhöhen, selbst wenn der Mensch die Notbremse zieht.

Die Kernfusion kommt um Jahrzehnte zu spät, die Nutzung der Kernenergie wäre das kleinere Übel. Wir brauchen Energie um die negativen Auswirkungen der Klimaerwärmung zu kompensieren.

Beispiele; Abkühlung durch Klimaanlagen und Süßwassererzeugung durch Meerwasserentsalzungsanlagen. Beides benötigt viel Energie.

Jetzt aber Schluß mit der Themaverfehlung.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.11.22, 14:08
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Kurt Gödel

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
solange die reichen Menschen und Konzerne lieber ihr vieles Geld "zum Arsch abwischen" nehmen, als es wieder zu verteilen.
Eben mit so einem Vokabular werden dann die Aggressionen weiter angeheizt.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gödel logik zeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm