Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 10.02.22, 22:40
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Mit einer 50%igen Wahrscheinlichkeit werden wir es wohl alle erfahren, wenn wir dran sind
NDE zeigt, dass es am Ende zu einer Steigerung von Gefühlen und Emotionen kommt. Genau das ist das Wesen des Bewusstseins.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10.02.22, 22:43
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Eigentlich wollte ich damit nur aufzeigen, dass das Gedächtnis und die Funktion des Gehirns an eine durchgehende Energieversorgung gebunden ist.
Dem würde ich widersprechen, zumindest wenn das grundsätzlich so sein soll. Dagegen sprechen meiner Meinung ganz klar die "von der Norm stark abweichenden" Menschen, mit teils massiven Bewusstseinsstörungen, wie multiple Persönlichkeiten und vieles mehr.
Glaub mal. Es ist ein sehr spezielles Erlebnis mit anzusehen, wie sich innerhalb von Sekunden eine Persönlichkeit eines guten Freundes in etwas völlig anders und bis dahin unbekanntes...förmlich aufspaltet.
Die Art und Weise wie das Bewusstsein genau funktioniert und ob es nicht vielleicht doch eine Art Seele gibt, sind so zentrale Fragen und gleichzeitig unglaublich schwer zu erfassen und mit menschlicher Logik zu verknüpfen.


Wenn es nach mir geht, bin ich für eine Verbindung zwischen DNA und individuellem Bewusstsein eines jeden lebenden und toten (bereis gestorbenen) Individuums, welche ganz metaphysisch eine "Aura" erzeugt. Sozusagen ein "einschwingen des Körpers", z.B. mittels einem sehr speziellen Organ, der Zwirbeldrüse, in die allem zugrunde liegenden quantisierten Prozessen der vier fundamentalen Wechselwirkungen (im Grunde die Wellenfunktionen).
Die Zwirbeldrüse hat ja das Image eines "übersinnlichen" inneren dritten Auges und könnte so als im Unterbewusstsein verankerte "Drahtlose Bewusstseinsverbindung" dienen.

Bitte die "Seele" und alles andere was ich hier schreibe nicht in einen göttlichen Kontext bringen, sondern wenn überhaupt als informativ/energetisch oder als Art Speicher eines (möglicherweise spirituellen) Bewusstseins ansehen)
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net

Ge?ndert von antaris (11.02.22 um 00:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 10.02.22, 22:51
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
NDE zeigt, dass es am Ende zu einer Steigerung von Gefühlen und Emotionen kommt. Genau das ist das Wesen des Bewusstseins.
Genau das ist das Wesen des einzelnen und ganz individuellen Bewusstseins.
Nahtod ist aber eben trotzdem nicht ganz tot und schon gar nicht wieder auferstanden. Ist halt etwas dazwischen, im gesamten komplexen Gebilde.
Es gibt ja Hinweise über die Ausschüttung ganz spezieller Tryptamine zum (Nah-)Todeszeitpunkt im Gehirn, welche jedem (ungeübtem Bewusstsein) alle erdenklichen Emotionen und Gefühle zur gleichen Zeit versucht einzuprügeln.
Darunter befindet sich alles, vom sprichwörtlichen Himmel, bis hin zur unfassbaren Hölle, aber immer ganz individuell und auf das jeweilige persönliche Bewusstsein und den physischen Umständen zugeschnitten.
Solche Erfahrungen im NDE Bereich können komplett ohne Lebensgefahr von jedem Menschen so oft er will erfahren werden. Man muss dazu immer nur wieder einschlafen und dann wieder aufwachen und währenddessen das Melatonin wirken lassen.
Man kann sich aber diese Erfahrung auch außerhalb der Schlafphase erfreuen, sogar außergewöhnlich bewusstseinserweiternd und folgend mit völlig neuen metaphysischen Gedanken.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net

Ge?ndert von antaris (10.02.22 um 23:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 11.02.22, 10:16
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Dem würde ich widersprechen, zumindest wenn das grundsätzlich so sein soll. Dagegen sprechen meiner Meinung ganz klar die "von der Norm stark abweichenden" Menschen, mit teils massiven Bewusstseinsstörungen, wie multiple Persönlichkeiten und vieles mehr.
Glaub mal. Es ist ein sehr spezielles Erlebnis mit anzusehen, wie sich innerhalb von Sekunden eine Persönlichkeit eines guten Freundes in etwas völlig anders und bis dahin unbekanntes...förmlich aufspaltet.
Die Art und Weise wie das Bewusstsein genau funktioniert und ob es nicht vielleicht doch eine Art Seele gibt, sind so zentrale Fragen und gleichzeitig unglaublich schwer zu erfassen und mit menschlicher Logik zu verknüpfen.


Wenn es nach mir geht, bin ich für eine Verbindung zwischen DNA und individuellem Bewusstsein eines jeden lebenden und toten (bereis gestorbenen) Individuums, welche ganz metaphysisch eine "Aura" erzeugt. Sozusagen ein "einschwingen des Körpers", z.B. mittels einem sehr speziellen Organ, der Zwirbeldrüse, in die allem zugrunde liegenden quantisierten Prozessen der vier fundamentalen Wechselwirkungen (im Grunde die Wellenfunktionen).
Die Zwirbeldrüse hat ja das Image eines "übersinnlichen" inneren dritten Auges und könnte so als im Unterbewusstsein verankerte "Drahtlose Bewusstseinsverbindung" dienen.

Bitte die "Seele" und alles andere was ich hier schreibe nicht in einen göttlichen Kontext bringen, sondern wenn überhaupt als informativ/energetisch oder als Art Speicher eines (möglicherweise spirituellen) Bewusstseins ansehen)
Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Zitat und der Antwort.

Richtig ist, dass man sehr viel über Gehirn und Bewusstsein in Erfahrung bringen kann wenn man Störungen und Ausfälle studiert. Das Erinnert mich an die brutale Methode mehr über das Wesen von Materie zu lernen, indem man Materie mit hoher Energie auf einander prallen lässt.

Seele ist für mich der gleiche nicht fassbare Begriff wie Bewusstsein.

DNA und die zugehörige Epigenetik stellen nur den Bauplan dar und beschreibt unter anderem die Synthese von Proteine, die Baustoffe des Körpers. Wie die Form des Körpers entsteht ist noch weitgehend ungeklärt. Eines ist gewiss, eine Veränderung der DNA hat Einfluß auf die Körperform (Mißbildung durch Strahlung oder chemische Einlüsse auf die DNA). DNA hat nichts mit dem Bewusstsein zu tun.

Bewusstsein steht für mich für Gefühl und Emotionen. Alles andere würde ich physikalischen Prozessen und Abläufen im Gehirn zuschreiben. Selbst logische Schlüsse zu ziehen ist Sache des Gehirns. Alkohol- und Drogenkonsum können diese Fähigkeit stören, aber das Bewusstsein bleibt, bis zu einem gewissen Grad, erhalten.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11.02.22, 14:34
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Zitat und der Antwort.
Du hattest geschrieben:
"Eigentlich wollte ich damit nur aufzeigen, dass das Gedächtnis und die Funktion des Gehirns an eine durchgehende Energieversorgung gebunden ist."


Das Gehirn muss mit Energie versorgt werden ohne Frage. Was ich meine ist, dass das Bewusstsein in erster Linie durch Moleküle, den körpereigenen Tryptaminen und damit physikalische Prozesse gesteuert wird.
In fast allen Lebewesen sind diese Tryptamine zu finden. Die bekanntesten sind das Serotonin und das Melatonin. Serotonin ist ein unglaublich vielseitiges Molekül, ohne das der gesamte Körper nicht funktionieren würde.
Es steuert einerseits physische Prozesse, wie z.B. den Blutdruck und andererseits ist es einer der wichtigste Neurotransmitter im Gehirn. Es wird ständig durch ganz bestimmte Neuronen ausgeschüttet, koppelt an ganz bestimmte Rezeptoren und wird dann von der ausschüttenden Quelle wieder aufgenommen.
Wenn genau dieser Prozess im Gehirn, warum auch immer, gestört wird, so sind z.B. schwere Depressionen, bis hin zu einer Aufspaltung der Persönlichkeit und viele andere, zum Teil sehr schwerwiegende psychische Störungen des Bewusstseins möglich.
Meine beschriebene Erfahrung mit dem Freund hatte rein gar nichts mit von außen gegebene Substanzen zu tun. Es war tatsächlich eine Behandlungsbedürftige Störung in den biochemischen und damit auch physischen Prozessen des Gehirns. Genau diese Störung hat aus diesem Freund einen komplett anderen Menschen gemacht.

Zitat aus dem link:

"Zu den wichtigsten Funktionen des Serotonins im Gehirn, das die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden kann und daher vor Ort gebildet werden muss, zählen die Steuerung oder Beeinflussung der Wahrnehmung, des Schlafs, der Temperaturregulation, der Sensorik, der Schmerzempfindung und Schmerzverarbeitung, des Appetits, des Sexualverhaltens und der Hormonsekretion. Serotonin fungiert dabei einerseits als Neurotransmitter im synaptischen Spalt, andererseits wird es diffus über freie Nervenendungen ausgeschüttet und wirkt als Neuromodulator"


Du hattest von NDE Erfahrungen gesprochen und ich habe dazu nur geschrieben, was die Ursache für diese Nahtoderfahrungen sein könnte. Es ist eine Störung genau dieser Serotonin Wiederaufnahme, sodass sich das Serotonin zwischen den Synapsen anhäuft. Das Tryptamin dazu stellt der Körper bzw. das Gehirn vollkommen automatisch her, wenn es merkt das es stirbt. Es gibt Hinweise darauf aber es ist kein Fakt, was ich ja ehrlicherweise dazu schreiben muss.
Es ist halt nur möglich genau diese NDE Erfahrung fernab von einer Lebensgefahr von "außen" zu induzieren.

Zitat aus link:
"Forscher spekulieren, dass DMT auch natürlich im menschlichen Gehirn vorkommt, was es zu einem Neurotransmitter machen würde. Erwiesen ist das bisher jedoch nicht. Im Gehirn von frei herumlaufenden Nagetieren haben Wissenschaftler DMT gefunden – und zwar in der Zirbeldrüse. Interessanterweise ist die Zirbeldrüse der Ort, an dem der Philosoph René Descartes im 17. Jahrhundert den Sitz der Seele vermutete. Im menschlichen Blut wies der Nobelpreisträger Julius Axelrod außerdem Enzyme nach, die an der Produktion von DMT beteiligt sein können. Es gibt bisher nur Spekulationen darüber, welche Rolle körpereigenes DMT im menschlichen Gehirn spielen könnte."

Das faszinierende dabei ist, dass die Tryptamine in nahezu allen Lebewesen auf der Erde vorkommen und ganz weit vorn dabei ist das Serotonin.
Alle Tryptamine sind dabei Derivate des Tryptophans, welche eine für den Körper essentielle Aminosäure ist. Der Körper synthetisiert daraus z.B. das in rauen Mengen benötigte Serotonin, da es nicht möglich ist das Serotonin über den Magen, also der Nahrung aufzunehmen.

Zitat aus link:
"Tryptamin s, β-Indolyl-(3)-ethylamin, ein biogenes Amin ( vgl. Abb. ), das durch Decarboxylierung aus der Aminosäure Tryptophan entsteht. Es wirkt stimulierend auf die glatte Muskulatur von Blutgefäßen und Gebärmutter sowie auf das Zentralnervensystem. Reaktionsprodukte von Tryptamin mit Acetaldehyd, die halluzinogen wirkenden Tetrahydro-β-Carboline, werden als möglicher Suchtauslöser bei Alkoholismus diskutiert. Tryptamin kommt auch in Pflanzen vor."
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 12.02.22, 11:07
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Psychopharmaka haben Einfluß auf die Gefühlswelt und Emotionen und wirken damit auf das Bewusstsein:

https://www.neurologen-und-psychiate...armakotherapie

Das Nervensystem arbeitet mit chemischen Substanzen:


- Reizweiterleitung durch elektrische Potentiale duch unterschiedliche Alkaliionen und
- Neurotransmitter in den Synapsen
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (12.02.22 um 11:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 12.02.22, 12:34
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Psychopharmaka haben Einfluß auf die Gefühlswelt und Emotionen und wirken damit auf das Bewusstsein:

https://www.neurologen-und-psychiate...armakotherapie

Das Nervensystem arbeitet mit chemischen Substanzen:


- Reizweiterleitung durch elektrische Potentiale duch unterschiedliche Alkaliionen und
- Neurotransmitter in den Synapsen
Ja das meine ich ja und Serotonin ist dabei der wichtigste Neurotransmitter im Gehirn. Es gibt aber etliche unterschiedliche Rezeptoren auf denen das Serotonin wirkt. Die daraus folgenden Wirkungen sind, von nicht durch das Bewusstsein bemerkbar (z.B. Blutdruck), über schwerste Depressionen, bis hin zu schweren "Verzerrungen" der Persönlichkeit. Kommt ganz darauf an an welcher Stelle im Gehirn/Körper so eine Störung auftritt.
Denn das Serotonin wirkt lange nicht nur im Gehirn. Überall im Körper finden sich Rezeptoren, mit eben unterschiedlichsten Funktionen. Und alle werden durch ein und die selbe Art Molekül, dem Serotonin, "reguliert".

Ein sehr starker Überschuss von Serotonin im Körper ist z.B. absolut Lebensgefährlich, da alles aus dem Ruder läuft und die Rezeptoren überreizt werden. Da kann man innerhalb von Sekunden von sterben.
Darum gibt es einge "Sicherheitsfunktionen" des Körpers. Z.b. dass das Serotonin nicht über die Blut-Hirnschranke in das Gehirn kommen kann und zweitens, dass fast alle Tryptamine sofort nach der Aufnahme über den Magen, durch die Monoaminooxidase abgebaut werden.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 13.02.22, 08:56
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 881
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Das macht den großen Unterschied zwischen natürlichen , biologischen und künstlichen, elektronischen Neuronalen Netzwerken aus.

Das chemische Gesamtmilieu hat Einfluß auf die Funktion. Bei elektrischen Leitungen und Funktionseinheiten ist man um möglichst wenig Nebensprechen bemüht.

Hormone sind der Rundfunk der Zellenkommunikation.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 13.02.22, 15:31
Benutzerbild von antaris
antaris antaris ist offline
Guru
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: In einem chaotischen Universum!
Beitr?ge: 623
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Das macht den großen Unterschied zwischen natürlichen , biologischen und künstlichen, elektronischen Neuronalen Netzwerken aus.

Das chemische Gesamtmilieu hat Einfluß auf die Funktion. Bei elektrischen Leitungen und Funktionseinheiten ist man um möglichst wenig Nebensprechen bemüht.

Hormone sind der Rundfunk der Zellenkommunikation.
Genau so ist es und deswegen würde ich das evolutionär entwickelte, biologische Bewusstsein nicht mit einer menschengemachten KI vergleichen wollen. Das biologische Bewusstsein ist viel komplexer, da es sehr viele Faktoren gibt, welche es beeinflussen können. Die "Software" dahinter ist verborgen und unbekannt, bei der KI ist das nicht so.
Auch im Tierreich ist Bewusstsein vorhanden und das bei manchen Arten sogar sehr ausgeprägt. Das bedeutet das Bewusstsein hat sich von selbst evolutionär weiterentwickelt und wird das vermutlich auch in Zukunft machen.
__________________
Against all odds!

https://www.planck-unit.net
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 13.02.22, 16:23
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.124
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
… und deswegen würde ich das evolutionär entwickelte, biologische Bewusstsein nicht mit einer menschengemachten KI vergleichen wollen. Das biologische Bewusstsein ist viel komplexer, da es sehr viele Faktoren gibt, welche es beeinflussen können. Die "Software" dahinter ist verborgen und unbekannt, bei der KI ist das nicht so.
Auch im Tierreich ist Bewusstsein vorhanden und das bei manchen Arten sogar sehr ausgeprägt. Das bedeutet das Bewusstsein hat sich von selbst evolutionär weiterentwickelt und wird das vermutlich auch in Zukunft machen.
Ich würde es erst dann vergleichen oder nicht vergleichen wollen, wenn ich es klar definieren kann. Wir beobachten und verstehen aber immer nur die Außensicht, d.h. haben keinen direkten Zugang zum Bewusstsein - außer zu unserem eigenen.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm