Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 28.06.22, 14:57
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Zeitillusion

Hallo Hawkwind,

zu deinen ALLE Fragen habe ich versucht, extra folgenden Beweis darzustellen.

Ich hoffe dass ich hierbei keinen Fehler gemacht habe, wenn bitte ruhig kritisieren.

Vorbemerkung:
Die Zeit sollte man natürlich nicht abschaffen, wäre auch absurd.
Nein, natürlich müssen wir die Zeit beibehalten, so ungefähr, wir bis jetzt gemacht haben.
Auch für die Physik ist es sinnvoll, für die Berechnung und Erklärung viele Phänomene usw.
Nur dass die Zeit im Grunde genommen ein Illusion oder eine Vorstellung, aber trotzdem für unser Alltägliches sehr nützliches ist.
Sinn und Zweck meines Beitrags ist, ganz einfach: mehr Aufklärung, was ZEIT ist.

Weiter im Text.

Ein Beweis, dass physikalisch die Zeit nicht gibt.
Folgenden Gedanken Beispiel:
Vorbemerkung:
Die hier angewandten Zahlen sind nur als Beispiel anzusehen!

Stellen wir uns einen Pendeluhr vor, bei dem für eine Sekunde der Pendel einmal hin und her schwingt. für Hinweg legt der Pendel eine Strecke von 20cm für den Rückweg natürlich auch 20cm. Damit für genau eine Sekunde insgesamt eine Strecke von 40cm.

Wir nehmen an, dass dieser Pendeluhr so präzise gebaut ist, dass es immer genau geht. Deshalb ist es für die restlichen Uhren der Welt, die einzige Referenz Uhr.

Jetzt machen wir einige Vergleiche bezüglich der oben beschriebenen Pendeluhr mit unserem alltäglichen Geschehen.

Wenn jemand mit einem Auto fährt und er die Tacho sieht, dass es 36km/h anzeigt, was bedeutet dies physikalisch?

Antwort:
36* 1000m/3600s = 10 m/s das bedeutet 10m Strecke zurücklegen in eine Sekunde.

Unsere Pendel vom Pendeluhr legt für eine Sekunde eine Strecke von 40cm.
Der Autofahrer ist, im Vergleich zu Referenz Zeit (10m/s)/(0,4m/s) = 25-mal schneller.

Der Autofahrer könnte jetzt genauso sagen, ich bin 25-mal schneller als Referenz Pendel Geschwindigkeit.

Wohlgemerkt ohne das Wort ZEIT zu benützen, oder gar die alltäglich gewöhnliche ZEIT in Anspruch zu nehmen.

Jetzt könnte man Wiederspruch einlegen und behaupten:
Für das Beispiel oben, habe ich ja die Pendeluhr mit Sekunden Takt erwähnt, also doch das Wort Zeit gebraucht.

Das kann man schnell ausräumen.
Wohlgemerkt: Es war eigentlich für das allgemeine Verständnis so formuliert, weil wir so gewohnt sind und z.Z. auch so besser verstehen würden.

Also theoretisch könnte der Autofahrer, so ein ähnliches Pendel-Gerät im Auto haben und sein Beifahrer könnte das gesamte hin und her Schwingungen zählen, während der Fahrer das Auto lenkt.

Wenn jetzt das Auto nur eine Strecke von 100m fährt und danach anhält, dann hat sein Beifahrer, während dieser Strecke [(100m/25)=4m und 4m/0,4=10] 10-mal hin und her Schwingen des Pendelgerätes beobachtet.

Theoretisch könnte sogar das Auto-Tacho auf die Geschwindigkeit des Pendelgerätes geeicht sein, dann würde auf dem Auto-Tacho für die Geschwindigkeit nur Zahlen ohne Einheit stehen, weil es um die Geschwindigkeit geht, wie schnell das Auto im Verhältnis zu der Pendel Geschwindigkeit fährt, anzeigen würde.

Also physikalisch betrachtet, kommt man ohne die bekannte Zeit aus, indem man die Geschwindigkeiten, zu Referenz Geschwindigkeit in Verhältnis setzt.

Wohlbemerkt, habe oben nur Pendel-Gerät erwähnt, nicht die Pendel-Uhr!

Im Grunde machen wir das täglich auch so, wie ich oben beschrieben habe, aber unbewusst, denn die aktuelle Referenz-Atom-Uhr (DCF-77) gibt ja auch eine Anzahl von Atom-Schwingungen, dieser setzen wir im Verhältnis mit Bewegungen bzw. Geschwindigkeiten.

Also die „Zeit“ packen wir für Geschehnisse einfach dazwischen, weil wir so gewohnt sind.

Genauso machen wir auch alltäglich unbewusst mit vielen Ereignissen, wie ich oben geschildert habe, nur mit dem Unterschied, dass wir zusätzlich den Begriff der Zeit gebrauchen, die physikalisch nicht existiert.

Für noch besseren Verständnis:
Wenn ein Autofahrer auf seinen Tacho 36km/h sieht, bedeutet es physikalisch, dass er für 36km Strecke Fahren, die Referenz-Atom-Uhr xxx-mal Schwingungen durchlaufen muss, also wieder die aktuelle Geschwindigkeit im Verhältnis zu Referenz-Geschwindigkeit, das alles ohne Zeitbegriff.

Nochmals:
Die Zeit, die wir ständig in unserem Alltag gebrauchen, ist physikalisch betrachtet nichts anderes als Geschwindigkeiten/Bewegungen im Verhältnis zu Referenz Geschwindigkeiten/Bewegungen, die entweder Naturgegeben sind wie, Stand der Sonne; Mond; Jahreszeiten oder von Menschen hergestellten Verfahren, wie bestimmte Atom-Schwingungs-Anzahl ermitteln und bekanntgeben.

Wieder könnte an dieser Stelle folgenden Einspruch kommen:
Wenn die Zeit nichts anders sein sollte als Geschwindigkeiten bzw. Bewegungen, wieso vergeht eine Stunde ohne dass ich mich bewege, also mein v=0 ist?


Antwort:
Wir als Mensch (Objekt) bewegen uns manchmal nicht, trotzdem unser Elementarmäßiger-Aufbau (Atome; Moleküle usw.) ist ständig in Bewegung, ohne dass wir es direkt spüren. Ganz streng genommen sind wir nicht mal dieselbe Person, weil durch ständige Kausalität wir uns weiter ändern (Atome; Moleküle) und immer in Jetzt befinden.

Bei dem Beispiel mit Autofahrer oben, wird die Erklärung mit den Geschwindigkeiten viel deutlicher, als wenn man ohne Bewegung ist, und dabei trotzdem um Vergleich von Geschwindigkeiten/Bewegungen handelt, wenn wir über die Zeit reden.

Jetzt könnten Sie auch berechtigter weise weiter fragen:
Was bringt uns das alles, auch wenn es stimmen sollte?

Antwort:
Ganze Menge, würde ich sagen, denn:
Erstmals wäre es hilfreich bei der Richtigstellung von Physikalischen-Phänomenen, in dem die Zeit stark eingebunden ist.

Zusätzlich müsste auch Interessant sein zu wissen, dass in der Physik die Zeit nicht gibt und bis jetzt entwickelten Gleichungen/Formeln auch ohne Zeit auskommen könnten. Dafür müssen sie natürlich entsprechend geändert werden, was natürlich viel Arbeit und immensen Umdenken anfordern würde.

Man kann auch die schon existierende Gleichungen/Formeln so belassen, weil z.Z. die Umgewöhnung kaum möglich scheint und trotzdem weiter macht, im Bewusstsein dass die Zeit eine Illusion ist.


Grüße
Remzi Öztürk
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.06.22, 22:24
Herr Senf Herr Senf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beitr?ge: 199
Idee AW: Zeitillusion

Ist doch nun aber wirklich nichts Neues, hat doch schon Einstein operational so festgestellt:
"Zeit ist was die Uhr anzeigt" und die zählt Takte und keinen kontinuierlichen Fluß.
Erst mal mit den Grundlagen beschäftigen, würde der Phantasie helfen

PS Öztürks Neuinterpretation Einsteins: "sein Beifahrer könnte das gesamte hin und her Schwingungen zählen"

Ge?ndert von Herr Senf (28.06.22 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.06.22, 23:04
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Daumen hoch AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Ist doch nun aber wirklich nichts Neues, hat doch schon Einstein operational so festgestellt:
"Zeit ist was die Uhr anzeigt" und die zählt Takte und keinen kontinuierlichen Fluß.
Erst mal mit den Grundlagen beschäftigen, würde der Phantasie helfen

PS Öztürks Neuinterpretation Einsteins: "sein Beifahrer könnte das gesamte hin und her Schwingungen zählen"

Also, ich würde erst mal an deine Stelle nicht nur richtig lesen, sondern auch richtig verstehen was damit so alles gemeint ist, wenn du es natürlich kannst!

Dass der Beitrag ein wichtiges Physik-Thema handelt, ist dir wahrscheinlich entgangen.

Im Gegensatz zu dir, haben bis jetzt alle Leute, auch wenn Kritik war, sich sachlich und ordentlich verhalten.

Du bist immer als erste und auch letzte, wenn ich was Neues hinstelle, zusätzlich mit unsachlichen Fragen oder Kommentaren dazu.

Es scheint dass dich irgendwas zu drücken, denke ich, eventuell weil du auf ein Maschendrahtzaun sitzt?

Zusätzlich wie es sich auskristallisiert, gehst es bei dir nur um als Zitats Willen, als letzte zu antworten wollen. Also den letzten SENF abgeben zu wollen, wahrscheinlich auch der Name deshalb so gewählt.

Aus diesem Grunde:

Ich habe ab jetzt keiner Lust mehr auf deinen unkorrekten Hinweisen oder Kommentaren, zu antworten.

Also ab jetzt kannst du schreiben bis du schwarz wirst, oder Gelb wie ein Senf, von mir bekommst du keiner Antwort mehr!

Ich habe damit keine Probleme, ob als erste oder letzte die Antwort zu geben, deshalb erlaube ich dir (hier unten) den letzten SENF abzugeben.
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!

Ge?ndert von Remzi Öztürk (29.06.22 um 06:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.06.22, 23:23
Herr Senf Herr Senf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beitr?ge: 199
Daumen runter AW: Zeitillusion

... nun dann muß ich PPS noch hinzufügen:

eleganterweise macht man das mit einer Lichtuhr, da hat jeder x-beliebige Beifahrer die invariante Lichtgeschwindigkeit als Referenz

extra für den großen Öztürk https://www.final-frontier.ch/kleiner_einstein um seinen Physikverstand zu verstehen

PS zum PPS: was macht man eigentlich wenn die Batterie leer ist, da bleibt doch die Uhr stehen? ... und keine Zeit mehr?

Ge?ndert von Herr Senf (28.06.22 um 23:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.08.22, 12:00
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 104
Standard AW: Zeitillusion

Hallo Remzi Öztürk!

Ich bin schon ein wenig irritiert!

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Nochmals:
Die Zeit, die wir ständig in unserem Alltag gebrauchen, ist physikalisch betrachtet nichts anderes als Geschwindigkeiten/Bewegungen im Verhältnis zu Referenz Geschwindigkeiten/Bewegungen, die entweder Naturgegeben sind wie, Stand der Sonne; Mond; Jahreszeiten oder von Menschen hergestellten Verfahren, wie bestimmte Atom-Schwingungs-Anzahl ermitteln und bekanntgeben.
Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Wenn jemand mit einem Auto fährt und er die Tacho sieht, dass es 36km/h anzeigt, was bedeutet dies physikalisch?

Antwort:
36* 1000m/3600s = 10 m/s das bedeutet 10m Strecke zurücklegen in eine Sekunde.
Also wenn Du „physikalisch“ diese Antwort gibst benutzt Du doch eine Einheit (Definition) der Zeit.


Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Nochmals:
Der Autofahrer könnte jetzt genauso sagen, ich bin 25-mal schneller als Referenz Pendel Geschwindigkeit.

Wohlgemerkt ohne das Wort ZEIT zu benützen, oder gar die alltäglich gewöhnliche ZEIT in Anspruch zu nehmen.
Ja, aber Du benutzt die Worte: „schneller als Referenz Pendel Geschwindigkeit“ und Geschwindigkeit ist doch hier auch für Dich Weg durch Zeit.

Und selbst das Wort: „schneller“ beinhaltet doch die Zeit.

„Die Physik ist eine Naturwissenschaft, die grundlegende Phänomene der Natur untersucht. Um deren Eigenschaften und Verhalten anhand von quantitativen Modellen und Gesetzmäßigkeiten zu erklären, befasst sie sich insbesondere mit Materie und Energie und deren Wechselwirkungen in Raum und Zeit.“ Wikipedia

„Wechselwirkung“ also wechselnde Wirkung kann doch nur über Raum und Zeit beschrieben werden.

Vielleicht habe ich Dich nicht verstanden aber Deine Erklärungen sollten, unter der Absicht auf Zeit zu verzichten, auch ohne die definierten Begriffe "Geschwindigkeit", "Schwingung" oder "schneller" formuliert werden.


Leonardo da Vinci sagt:
„Bei einem Fluß ist das Wasser, das man berührt, das letzte von dem, was vorübergeströmt ist, und das erste von dem, was kommt. So ist es auch mit der Gegenwart.“

und Heli sagt:
„Wenn Du wissen möchtest: „Wie schnell und wie viel Wasser den Fluss hin abfließt brauchst Du ein Zeitmaß.

Mit freundlichen Grüßen! Heli
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.08.22, 22:40
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Heli Beitrag anzeigen
Hallo Remzi Öztürk!

Ich bin schon ein wenig irritiert!





Also wenn Du „physikalisch“ diese Antwort gibst benutzt Du doch eine Einheit (Definition) der Zeit.




Ja, aber Du benutzt die Worte: „schneller als Referenz Pendel Geschwindigkeit“ und Geschwindigkeit ist doch hier auch für Dich Weg durch Zeit.

Und selbst das Wort: „schneller“ beinhaltet doch die Zeit.

„Die Physik ist eine Naturwissenschaft, die grundlegende Phänomene der Natur untersucht. Um deren Eigenschaften und Verhalten anhand von quantitativen Modellen und Gesetzmäßigkeiten zu erklären, befasst sie sich insbesondere mit Materie und Energie und deren Wechselwirkungen in Raum und Zeit.“ Wikipedia

„Wechselwirkung“ also wechselnde Wirkung kann doch nur über Raum und Zeit beschrieben werden.

Vielleicht habe ich Dich nicht verstanden aber Deine Erklärungen sollten, unter der Absicht auf Zeit zu verzichten, auch ohne die definierten Begriffe "Geschwindigkeit", "Schwingung" oder "schneller" formuliert werden.


Leonardo da Vinci sagt:
„Bei einem Fluß ist das Wasser, das man berührt, das letzte von dem, was vorübergeströmt ist, und das erste von dem, was kommt. So ist es auch mit der Gegenwart.“

und Heli sagt:
„Wenn Du wissen möchtest: „Wie schnell und wie viel Wasser den Fluss hin abfließt brauchst Du ein Zeitmaß.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Hallo Heli,

ich bin aber über deine Irritation nicht irritiert, denn:

Du hast einige Sätze aus meinem Hauptbeitrag heraus zitiert, wo ich die „Zeit“ erwähnt habe.

Um es richtig und vollständig zu verstehen, muss man das Ganze in einem ganzen Zusammenhang sehen und interpretieren, also nicht nur Teile aus dem Ganzen allein interpretieren.

Ich gebe zu, obwohl ich der Meinung bin, dass die Zeit nur eine Illusion ist und nur das „Jetzt“ existiert, auch ich ständig wie gewohnt, ständig den Begriff der Zeit gebrauche.

Wir haben uns Jahrtausende lang dieser hilfreiche Illusion uns eingewöhnt und können damit gut umgehen.

Es kommt noch dazu dass wir die Zeit (Zeit-Illusion) in vielen Physikvorgängen fest eingebaut haben, wie in v=s/t; SRT/ART; Raum & Zeit Vorstellung usw.

Hier ist es kein Überraschung für mich, wenn viele, insbesondere SRT/ART und Raum & Zeit Überzeugten Personen, sich dieser Feststellung und Beweisführung vehement ablehnen.

Der Grund dafür ist, wie ich oft betonnt habe, die Gewohnheitseffekt, damit die Befürchtung, dass vieles bis dato erlerntes und gewohntes zusammenbrechen würde und ganz andere Überlegungen und Vorstellungen gemacht werden müssten.

Das würde sogar auch dann zuträfen, wenn meine Ausführungen nicht nur 100% sondern 1000% zutreffen würde, weil es nicht allein um Physik sondern auch menschliche Gewohnheiten und deren Folgen geht.

Lange Rede kurze Sinn!

Wie schon gesagt, obwohl lang und breit bewiesen worden ist, dass es weder Vergangenheit, oder Zukunft, Real existiert und nur das Jetzt gibt, benutze ich die Zeit wie gewohnt, aber mit Bewusstheit dass es ein Illusion ist.

Wenn man es akzeptieren und verstehen will, bitte ich den ganzen Hauptbeitrag, in ganzem zu lesen.

Ich habe es physikalisch so dargestellt, wie es sich auch physikalisch abspielt, wer es akzeptiert oder nicht (Gründe habe ich oben angegeben) ist jedem selbst überlassen.

Übrigens:

Leonardo da Vinci sagt:
„Bei einem Fluß ist das Wasser, das man berührt, das letzte von dem, was vorübergeströmt ist, und das erste von dem, was kommt. So ist es auch mit der Gegenwart.“

Dieser Behauptung siehe oben, kann ich nur zustimmen.

und Heli sagt:
„Wenn Du wissen möchtest: „Wie schnell und wie viel Wasser den Fluss hin abfließt brauchst Du ein Zeitmaß.

Deinen Zitat siehe oben, ist zwar logisch, aber nicht unbedingt (zwingend) nötig, weil dafür auch Referenzgeschwindigkeit, genauso ausreichen und dazu noch richtiger wäre, ist aber schwer zu verstehen bzw. zu einzugewöhnen.


In diesem Sinne,
viele Grüße
Remzi
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!

Ge?ndert von Remzi Öztürk (09.08.22 um 22:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.08.22, 06:59
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.265
Standard AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Ich gebe zu, obwohl ich der Meinung bin, dass die Zeit nur eine Illusion ist und nur das „Jetzt“ existiert
Wenn ich mal die exakte Bedeutung des Wortes Illusion ansehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Illusion , so komme ich zu dem Schluss, dass du hier ein ungeeignetes Wort verwendest.

Illusion beschreibt eine falsche Wahrnehmung und das trifft im Fall der Vergangenheit nachprüfbar nicht zu. Die Vergangheit existiert in Form von Erinnerungen und Aufzeichnungen und diese sind nunmal nicht immer gefälscht.

Zitat:
Wenn man es akzeptieren und verstehen will, bitte ich den ganzen Hauptbeitrag, in ganzem zu lesen.
Aus der mathematischen Logik weiß man, dass sich aus einer falschen Behauptung so ziemlich alles beweisen lässt. Insofern ist es wichtig auch einzelne Voraussetzungen zu überprüfen, um zu wahren, unabhängigen und überprüfbaren Aussagen zu kommen.

An subjektiven oder gar falschen Wahrnehmungen sind wir hier nicht interessiert.

Für den Fall, dass du das nicht akzeptieren kannst, wird das Thema demnächst geschlossen. Wir sind hier auch nicht an ständigen Wiederholungen von nachweislich falschen Behauptungen interessiert.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (10.08.22 um 07:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.08.22, 09:01
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wenn ich mal die exakte Bedeutung des Wortes Illusion ansehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Illusion , so komme ich zu dem Schluss, dass du hier ein ungeeignetes Wort verwendest.

Illusion beschreibt eine falsche Wahrnehmung und das trifft im Fall der Vergangenheit nachprüfbar nicht zu. Die Vergangheit existiert in Form von Erinnerungen und Aufzeichnungen und diese sind nunmal nicht immer gefälscht.


Aus der mathematischen Logik weiß man, dass sich aus einer falschen Behauptung so ziemlich alles beweisen lässt. Insofern ist es wichtig auch einzelne Voraussetzungen zu überprüfen, um zu wahren, unabhängigen und überprüfbaren Aussagen zu kommen.

An subjektiven oder gar falschen Wahrnehmungen sind wir hier nicht interessiert.

Für den Fall, dass du das nicht akzeptieren kannst, wird das Thema demnächst geschlossen. Wir sind hier auch nicht an ständigen Wiederholungen von nachweislich falschen Behauptungen interessiert.

Hallo Bernhard,

aus deiner Zitat geht es Sonnenklar hervor, dass du hier versuchst einen Hintertür, oder falsche Interpretationen suchst, um mein Beitrag zu schließen.

Auch wenn das Wort „Zeitillusion“ nicht zutreffend sein sollte, dann frage ich dich, was sollte man dafür, deiner Meinung nach einsetzen?

Dieser Begriff „Zeitillusion“ wird auch von vielen namhaften Wissenschaftlern, wie z.B. Harald Lesch, auch so verwendet, wenn es um das gleiche Thema geht.

Dieser Wissenschaftler sind auch gleiche Meinung wie ich, mit dem Unterschied, dass ich es anders analysiert und bewiesen habe.

Ich würde sagen, bevor du was unternimmst, oder mit Schließen drohst, dich noch genauer informierst, als einfach Wikipedia, oder Google durchstöberst und nach Bauchgefühl daraus deinen Wunsch-Teile heraus pickst, zusätzlich mit deinen Vorstellungen auf Mathematik Querverbindungen herstellst, das Ganze gut verstehst.

Das was ich angeboten habe basiert auf harten Physik-Tatsachen, deshalb bitte ich auch dich, das Ganze zu sehen und nicht einzelne Teile des Forum Beitrags.

Auch wenn ich hier etwas zu deutlich geworden bin, frage ich dich noch einmal, wenn viele namhafte Physik-Wissenschaftler auch der Meinung sind und auch diesen Begriff so wie ich verwende, was wäre deine Meinung nach eine Alternative Begriff für „Zeitillusion“?

Wenn du was Besseres anbieten kannst, bin gern bereit es auch zu akzeptieren.


Grüße
Remzi
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.08.22, 09:13
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wenn ich mal die exakte Bedeutung des Wortes Illusion ansehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Illusion , so komme ich zu dem Schluss, dass du hier ein ungeeignetes Wort verwendest.

Illusion beschreibt eine falsche Wahrnehmung und das trifft im Fall der Vergangenheit nachprüfbar nicht zu. Die Vergangheit existiert in Form von Erinnerungen und Aufzeichnungen und diese sind nunmal nicht immer gefälscht.


Aus der mathematischen Logik weiß man, dass sich aus einer falschen Behauptung so ziemlich alles beweisen lässt. Insofern ist es wichtig auch einzelne Voraussetzungen zu überprüfen, um zu wahren, unabhängigen und überprüfbaren Aussagen zu kommen.

An subjektiven oder gar falschen Wahrnehmungen sind wir hier nicht interessiert.

Für den Fall, dass du das nicht akzeptieren kannst, wird das Thema demnächst geschlossen. Wir sind hier auch nicht an ständigen Wiederholungen von nachweislich falschen Behauptungen interessiert.


Übrigens:
Du bestätigst, vielleicht unbewusst, die Richtigkeit meine Behauptung, wenn du schreibst:

Die Vergangheit existiert in Form von Erinnerungen und Aufzeichnungen und diese sind nunmal nicht immer gefälscht.

__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.08.22, 09:33
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.265
Standard AW: Zeitillusion

Zitat:
Zitat von Remzi Öztürk Beitrag anzeigen
Übrigens:
Du bestätigst, vielleicht unbewusst, die Richtigkeit meine Behauptung, wenn du schreibst:
Ich habe deinen Ansicht schon verstanden.

Es liegt nun an dir zu verstehen, dass diese Sichtweise für die Physik ziemlich irrelevant, eher kurios und nicht zielführend ist.

Du könntest ebenso behaupten, dass die Arbeitsweise der Physiker nutzlos ist. Damit kommst du hier im Forum aber leider nicht besonders gut an.

Auf derartige Kritik sind wir nicht angewiesen.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm