Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.08.22, 19:05
Remzi Öztürk Remzi Öztürk ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2022
Beitr?ge: 157
Idee AW: Das GPS und die Relativitätstheorie

Zitat:
Zitat von HeWhoKnowsNotNothing Beitrag anzeigen
"... Bei den Satellitenuhren überwiegt also der Effekt der Gravitation. Insgesamt laufen die Uhren an Bord um 39 Millionstel Sekunden pro Tag rascher als auf der Erdoberfläche. Das ist für unsere Alltagserfahrung verschwindend wenig, doch beim GPS entscheidend. ..." Ohne Einstein kein Navi

Relativistische Korrekturen für GPS

Ich leugne nicht, dass die Zeit bei höheren Geschwindigkeiten und bei höherer Gravitation im Normalraum langsamer vergeht, denn das sind anerkannte und wohl bestätigte Fakten.

Man weiß jedoch nicht, was der ursächliche Grund für diesen veränderten Zeitablauf ist - es gibt nur beschreibende Gleichungen. Warum beträgt die Lichtgeschwindigkeit 299.792.458 m/s? Man weiß es nicht, sowie man auch nicht weiß, warum die Naturkonstante diese und keine anderen Werte haben.

Vermutlich gibt es einen Grundteilchenäther und die innere Struktur der großen/maßgeblichen Schöpfungsgrundteilchen bestimmen die Naturkonstanten und Naturgesetze. Alle Phänomene (z.B. Elementarteilchen) sind nur Schwingungsmuster, die von diesen Grundteilchen getragen und verarbeitet werden - das ist ein geniale These, welche alles erklären kann, inklusive die Existenz großer Kraftfelder. Meine Grundteilchen-Muster-These funktioniert (theoretisch) ohne 4. Raumdimension und ohne eine real existende Zeitdimension, wie sie anscheinend von der Relativitätstheorie ohne jeden Beweis vorausgesetzt werden.

Die Relativitätstheorie hat weder eine 4. Raumdimension (bzw. eine geometrische Gravitation) noch die reale Existenz der Zeit bewiesen oder experimentell bestätigt, sondern einfach nur behauptet. Es existieren ein paar anscheinend funktionierende Gleichungen, zu denen sich Albert Einstein einfach die Raumzeit überlegt hat aber es gibt keinen Beweis, dass ein derartiges Raum-Zeit-Kontinuum existieren würde.

Die Existenz eines Äthers läßt sich logisch begründen (siehe Logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie und Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie) und vermutlich experimentell beweisen, siehe Das revolutionäre Experiment zum Nachweis eines physikalischen Äthers. Vermutlich wurde dieses Experiment noch nicht durchgeführt, weil man ahnt, dass es die Relativitätstheorie (wenigstens in maßgeblichen Teilen) zerstören wird. Jedwede Vernunft, Logik und der gesunde Menschenverstand erwarten ein Erfolg dieses Experiments - einzig das Michelson-Morley-Experiment spricht dagegen aber möglicherweise gibt es da irgendwelche kompensatorischen Effekte (sorry, ich bin zu doof/ungebildet, um das mathematisch nachweisen zu können).

Wenn sich die Anhänger der Relativitätstheorie dieser sicherer wären, könnten sie da gelassener sein, so doch die Relativitätstheorie als angeblich absolut gesichert und über alle Zweifel erhaben gilt.

Ich denke, dass meine Ausführungen überaus wissenschaftlich sind, wenn auch ohne mathematische Beweisführung aber die wäre sehr schwierig oder im Gleichungssystem der Relativitätstheorie ggf. sogar unmöglich. Ich habe auch so bedeutende Punkte gebracht, die anscheinend so spektakulär, plausibel und überzeugend sind, dass es dagegen keine sachlichen Argumente sondern unsachlichen Stress gibt. (alles imho)

Hallo HeWhoKnowsNotNothing,

bis jetzt finde ich deine Zitate sehr gut überlegt und logisch durchdacht, daher ein Lob von mir.

Du erwähnst, zu Recht, dass vieles mathematisch definiert, aber die Ursachen noch nicht klar sind.
Das ist meiner Meinung nach vollkommen zutreffend.

Das ist auch der Grund warum ich sehr lange Zeit darüber arbeite.

Nach langen Analyse der aktuellen Physik-Welt, musste ich leider feststellen, durch den Grund „Ursachen nicht weit genug erforscht worden sind“ einfach vieles als Gegebenheiten oder als Axiomen angenommen und dadurch viele Irritationen und Paradoxen in gegenwertigen Physik-Welt-Anschauung existiert.

Lange Rede kurze Sinn.

Diesbezüglich habe ich ein Buch verfasst und veröffentlicht.

Da wir hier kein gezieltes Privat-Buch-Werbung machen dürfen (denke ich), empfehle ich dir, wenn du Interesse hast, im Google nach „remzi öztürk“ „epubli“ zu suchen.

Dort kannst du unverbindlich viele Seiten als Vorschau ansehen.

Dort sind genau die Antworten, was du in deinen Zitaten öfters als „Ursachen“ fragst, vorhanden.

Hoffe es gefällt dir.

Grüße
Remzi.
__________________
Nichts ist unmöglich. THINK DIFFERENT!
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm