Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.07.07, 00:38
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Ausrufezeichen Lug und Trug der SRT

Die Bewegung jedes Punktes, Körpers, Systems und auch jeder e.m. Welle oder Quante (Photon) erfolgt eigentlich (auch wenn im Verborgenen) real, konkret, absolut, mit seiner eigenen realen, konkreten, absoluten Geschwindigkeit, und sie beschreibt auch dementsprechend eine reale, konkrete, absolute Strecke, innerhalb einer entsprechenden realen, konkreten, absoluten Zeitspanne (Dauer), die real, konkret, absolut gültig ist für ALLE (Teil)Vorgänge, die davon erfasst werden, bzw. die währenddessen absolut GLEICHZEITIG erfolgen.

Auch die Bewegung einer sogenannten "Lichtuhr" und der davon beeinflusste Lichtvorgang (innerhalb der LU) geschehen absolut gleichzeitig, in derselben absoluten (periodischen) Zeitspanne, wobei nur der absolute Lichtweg, bzw. die absolute Lichtaberration (Aberrationswinkel) in Bewegungsrichtung Auskunft darüber erteilen kann, mit welcher absoluter Geschwindigkeit die LU bewegt wird und das Licht "geschnellt" wird.

Eine Relativbewegung (zwischen 2 Systeme) ergibt sich eigentlich infolge zweier absoluten Bewegungen (der jeweiligen Systeme)... Eine Relativgeschwindigkeit ist eigentlich das Ergebnis der vektoriellen Differenz zweier absoluten Geschwindigkeiten... Nur scheinbar, intuitiv, virtuell ist das einsteinsche "Eigensystem" (relativ) ruhend, wobei das betrachtete Inertialsytem (nicht unbedingt nur) scheinbar, intuitiv, virtuell (relativ) bewegt ist...
Und angeblich könne man keine absolute Bewegung feststellen, bzw. absolute Geschwindigkeit messen oder ermitteln, da angeblich kein absolutes Ruhsystem auffindbar sei...
Doch Einstein selbst behandelte das für relativ ruhend gehaltene "Eigensystem" heimtückisch wie ein bevorzugtes, ja sogar absolutes Ruhsystem!

In der einsteinschen SRT wird dasselbe (absolut) bewegte Inertialsystem (bzw. dieselbe "Lichtuhr") mal als relativ ruhend gehalten, mal als relativ bewegt betrachtet, wobei jedoch derselbe Lichtvorgang in der "relativ ruhenden Lichtuhr" nur in bezug auf die Y-Achse (senkrecht zur Bewegungsrichtung) und in der "relativ bewegten Lichtuhr" nur zur X-Achse (parallel zur Bewegungsrichtung) betrachtet, bzw. relativiert wird ! Dadurch ergeben sich 2 scheinbar unterschiedlich lange Lichtwege, die jedoch beide nur relativ, abstrakt, virtuell sind...

Denn, in Wirklichkeit, nur der absolute, konkrete, reale Lichtweg ist entscheidend, und dieser ergibt sich nur infolge der absoluten Bewegung des IS (der LU), bzw. des dazu relativen Lichtvorgangs.
Das Licht legt zwischen den bewegten planparallelen Spiegeln der LU einen realen, absoluten Weg zurück, mit einer absoluten Überlichtgeschwindigkeit, der bzw. die sich infolge der realen, absoluten Bewegung, bzw. Geschwindigkeit der LU ergibt.
Die absolute Zeitspanne - in der beide Vorgänge (zugleich) erfolgen - ist nur vom (senkrechten) Abstand zwischen den Spiegeln abhängig, also, unabhängig von der absoluten Geschwindigkeit der LU !

Dasselbe ist genauso gültig, ohne jede Lorentztransformation, auch für jede Relativgeschwindigkeit (auch des Lichtes), bei Zurücklegung entsprechender relativer Strecken.
In jedem Fall, für denselben, konstanten Abstand zwischen den Spiegeln ist die (periodische) Zeitspanne dieselbe, konstant und absolut.
Also, jeder Fall der Relativbewegung, bzw. des relativen Lichtvorgangs (in bezug auf ein anderes bewegtes IS, bzw. auf einen außerhalb bewegten Beobachter) ist äquivalent mit dem entsprechenden Fall der absoluten Bewegung, bzw. des absoluten Lichtvorgangs (in bezug auf ein absolutes Ruhsystem, bzw. auf einen absolut ruhenden Beobachter).
Der Sonderfall des relativen Ruhezustands der LU - bei der Relativgeschwindigkeit v = c (in dem der Lichtvorgang mit der RG c erfolgt) - ist äquivalent mit dem Extremfall der absoluten Ruhe der LU, bzw. des absoluten Lichtvorgangs (mit der absoluten LG c) !
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.07, 10:44
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: Lug und Trug der SRT

Was ist eigentlich dein Ziel?
Du schreibst hier in diesem Forum immer dasselbe. Warum?
Siehst Du deine Lebensaufgabe darin hier im Forum allen zu unterbreiten, dass du die SRT nicht verstanden hast?
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.07, 17:09
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Ausrufezeichen AW: Lug und Trug der SRT

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich dein Ziel?
Du schreibst hier in diesem Forum immer dasselbe. Warum?
Siehst Du deine Lebensaufgabe darin hier im Forum allen zu unterbreiten, dass du die SRT nicht verstanden hast?
Das ist wie Sex ... das ist aber nicht der Grund, warum ich es tue ...
Albert Einstein hat sich "einen runtergeholt" - und er hat geglaubt, "es kommt etwas Sinnvolles dabei raus" ...
... das Dümmste aber ist, dass viele dasselbe geglaubt haben, glauben und noch glauben werden ...
Hoffentlich fühlt sich keiner davon von mir "vergewaltigt" ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.07.07, 18:03
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: Lug und Trug der SRT

hm, sexuelle Ersatzbefriedigung, tja ernstes Thema,
vielleicht solltest Du abends öfter mal ausgehen?!

Nichts für ungut, aber ich denke du wirst mich nicht überzeugen können und ich dich scheinbar auch nicht.

Trotzdem noch was:
Da es bei dir immer um das gleiche geht, frage ich mich, warum du immer neue Threads aufmachst? Meinst Du, dass es davon bedeutsamer wird?
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.07, 19:16
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Daumen runter AW: Lug und Trug der SRT

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
hm, sexuelle Ersatzbefriedigung, tja ernstes Thema,
vielleicht solltest Du abends öfter mal ausgehen?!
Nichts für ungut, aber ich denke du wirst mich nicht überzeugen können und ich dich scheinbar auch nicht.
Trotzdem noch was:
Da es bei dir immer um das gleiche geht, frage ich mich, warum du immer neue Threads aufmachst? Meinst Du, dass es davon bedeutsamer wird?
Hamilton,
vielleicht sollst du mich mal ... ernst gemeint! vielleicht kannst du mich Damit überzeugen (?)
Trotzdem noch was:
Nur weil du bekloppt, beschränkt und einfältig bist - bedeutet das nicht, dass es bei mir "immer um das gleiche geht" ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.07.07, 19:27
El Cattivo El Cattivo ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 147
Standard AW: Lug und Trug der SRT

Zitat:
Zitat von absolut Beitrag anzeigen
Nur weil du bekloppt, beschränkt und einfältig bist - bedeutet das nicht, dass es bei mir "immer um das gleiche geht" ...
Was kann denn der arme Geisterfahrer daführ, wenn alle anderen auf der falschen Spur fahren.

Hab lang nicht mehr ordentlich mitgelesen, hast deine spaßige Gleichung eignetlich zurückgenommen ( c=-v/2cos(phi) )

Geändert von El Cattivo (12.07.07 um 19:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.07.07, 20:38
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.494
Standard AW: Lug und Trug der SRT

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
Trotzdem noch was:
Da es bei dir immer um das gleiche geht, frage ich mich, warum du immer neue Threads aufmachst? Meinst Du, dass es davon bedeutsamer wird?
Wem es an Qualität mangelt, der muss es halt mit Quantität versuchen. Am besten man gibt ihm zu allem Recht. Dann hält es sich in Grenzen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.07.07, 21:03
absolut absolut ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 468
Reden AW: Lug und Trug der SRT

Zitat:
Zitat von El Cattivo Beitrag anzeigen
Was kann denn der arme Geisterfahrer daführ, wenn alle anderen auf der falschen Spur fahren.
Was kann der arme Fahrer - ICH - (auf der richtigen Spur fahrend) dafür, wenn alle anderen - IHR - die wahren Geisterfahrer sind ?!

Geändert von absolut (12.07.07 um 21:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.07.07, 11:27
Uhrmacher Uhrmacher ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 4
Standard AW: Lug und Trug der SRT

An alle, die absolut für absolut verrückt halten.

Stellt Euch bitte einen Eisenbahnwaggon vor, in dem jemand einen Ball senkrecht auf den Boden wirft. Der Ball ist ein Spezialball, der ohne Verluste abprallen kann. Die (Spezial-)Luft im Waggon würde keinen Widerstand bieten (Vakuum). Erdbeschleunigung schließen wir aus.

Der Ball prallt also am Boden ab, fliegt zur Decke, wird abgeprallt, fliegt zum Boden ... usw. usf. Wir haben einen idealen Taktgeber -- nennen wir das ruhig eine Uhr.

Nun setzen wir den Waggon (Uhr) in Bewegung. Unsere Uhr wird ihren Takt beibehalten. Der Ball entnimmt bei jedem Aufprall aus der Bewegungsenergie der Lokomotive genau so viel Energie, wie er benötigt, um ohne Verzögerung die gegenüberliegende Wand zu erreichen. Die Uhr geht genau, egal, wie schnell die Lokomotive fährt.

Nun nehmen wir anstelle unseres Balles einen anderen – einen masselosen Ball (Licht) und stellen fest, dass dieser Ball seine Geschwindigkeit nicht erhöht, weil er die Energie aus der Bewegung nicht aufnehmen kann. Der Ball ist für unsere Uhr ungeeignet. Diese Uhr muss schlichtweg falsch gehen!

Ich kann doch nun nicht hingehen und die ganze Welt mit Korrekturfaktoren versehen, bis meine Uhr wieder „richtig“ geht.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.07.07, 15:26
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: Lug und Trug der SRT

WTF?
Wer sagt denn dass die Uhr dann falsch geht?

Versucht bitte aufzuhören euren "gesunden Menschenverstand" einzusetzen um diese Thematik zu erörtern, der führt bei SRT einfach immer in die Irre, weil man sich dieses Verhalten nicht mehr vorstellen kann.

Eine der großen Aussagen der SRT ist, dass es, was z.B. Gleichzeitigkeit angeht verschiedene aber trotzdem richtige Beobachtungen geben kann.

Micht wundert sowieso, dass hier noch niemand das Scheune/Leiter Paradoxon oder das Zwillingsparadoxon heranzieht um die SRT zu entkräften...
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm