Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.11.22, 17:44
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.579
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Dann ist es ja ok und sollte auch beim Übergang von Euklid zu Minkowski helfen.
Ha – jetzt wo sich der Kreis geschlossen hat, soll ich wieder von vorne anfangen?
Nächsten Sommer vielleicht

Und was machst du so neues?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.11.22, 07:44
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.579
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Jetzt aber noch mal:

Ich finde nur die Angabe
Tachyon -> T1 (Blauverschoben) + T2(Rotverschoben)
Keine Berechnung dazu: Wie ist das Verhältnis?
T1/T2 ~ m(Proton)/m(elektron)
So ungefähr?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.11.22, 08:12
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wirklich entscheidend für mich ist die "formale" Tatsache, dass sich ein Tachyon als zwei Teilchen darstellt.
Wie ist das gemeint? Wie soll das funktionieren?
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.11.22, 09:08
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Und was machst du so neues?
Mich interessieren weiterhin die Interpretationen der Quantenmechanik. Die Diskussion mit Tom über den Kollaps der Wellenfunktion hat den zugehörigen WP-Artikel deutlich verbessert und war auch darüberhinaus sehr lehrreich und hilfreich für mich.

Siehe dazu auch das Nachbarthema: Grundlagenprobleme der Quantenmechanik (auf astronews.com/forum)
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.11.22, 11:18
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.579
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
O.k werde es betrachten.
Zitat:
Wie ist das gemeint? Wie soll das funktionieren?
https://en.wikipedia.org/wiki/Tachyon

Das ist alles was ich dazu "weiß".
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.11.22, 13:21
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.579
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Fressen wir uns, durch die eigene Vergangenheit?

Was ich hier aussagen wollte, ist

Wenn zwei „Zeiten“ sich nicht mehr unterscheiden lassen wie im Bild „des kalten Tod*“ des Universums – hier kann man Vergangenheit und Gegenwart nicht mehr unterscheiden – sind identisch, dann unterscheidet sich das Bild auch nicht mehr von dem was „vorher“ war – vor dem Urknall. Vor dem Urknall, bedeutet ja auch Vergangenheit die zudem der Gegenwart entsprach.
Dieser Zustand - Das Verschwinden von einer der beiden „Zeiten“ scheint instabil, zu sein.
Die Vakuumfluktuationen sind dann wie Nadelstiche. Es erzeugt einen (zukünftigen) Urknall. Eine Blase mit negativer Energie („Tachyonisch“ und „Zukünftig“) ein SL umhüllt von Gegenwart („c“). Diese Blase frisst sich so durch die Vergangenheit (gefüllt mit „dunkler/negativer Energie“) bis sie sich „tod gefressen“ hat und im kalten Tod wieder endet.
Im Bild der vielen Universen, haben wir die unendliche Vergangenheit, in der an irgendwelchen stellen Universen entstehen, welche solange in die Zukunft streben bis sie wieder nur Vergangenheit sind. Damit das nicht instantan passiert, werden sie mit einem Hauch von Gegenwart umhüllt (Gravitationsfeld?) Es stellt sich zwischen dem was innen und was außen ist. Es bremst die „beschleunigte“ Expansion.
Das Gravitationsfeld wäre für die Tachyonen das, was für die Teilchen das Higgsfeld ist.
(Wie ähnlich Gravitations- und Higgsfeld sind, das weiß ich nicht)
*Das geht auch im Bild vom BigRip – hier ist das Bild der maximalen Entropie (die Urknallsuppe vs. Ripsuppe) nicht zu Unterscheiden. Auch hier sieht das Ende wie der Anfang aus (könnte man beides miterleben)
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.11.22, 07:37
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wirklich entscheidend für mich ist die "formale" Tatsache, dass sich ein Tachyon als zwei Teilchen darstellt. Aus eins mach zwei? Eine Art Genesis? Eine Erschaffung aus dem "Nichts"?
Diese Behauptung ist mir persönlich dann doch zu wild und spekulativ.

Deine Begründung:
Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
https://en.wikipedia.org/wiki/Tachyon

Das ist alles was ich dazu "weiß".
liefert dazu leider auch keine konkreten Hinweise. Schwamm drüber. Ok ?
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (06.11.22 um 07:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.11.22, 08:40
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Kannst du vorab nochmal kurz erklären, welche Vorteile die Verwendung von Tachyonen bringen soll?
Das ist m.E. eine sehr berechtigte Frage.

Oft fordert man ja von vornherein von einer neuen, "vernünftigen" Theorie, dass sie keine Tachyonen vorhersagt, um die daraus resultierenden Inkonsistenzen zu vermeiden (Verletzung von Kausalität etc.).

Für die Science Fiction sind Tachyonen aber - nach wie vor - sehr reizvoll.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.11.22, 10:45
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beitr?ge: 3.579
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Schwamm drüber. Ok ?
Liebevolle Umschreibung für - kurz vor Thread-Schließung? Aber ja, der Ansatz erscheint ausreichend dargestellt zu sein.
Zitat:
Diese Behauptung ist mir persönlich dann doch zu wild und spekulativ.
Zu Wild: Das ist es wohl.
Spekulativ: Meine Darstellung ja, aber nicht der mathematische Formalismus.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass die sprachliche Wiedergabe eines mathematischen Formalismus ernster genommen wird.

„-t“ ist o.k. aber Rückwärts in der Zeit bewegen – ist komisch.

Wenn ich Tachyon schreibe, meine ich im Wesentlichen nur den Formalismus.
Ich verwende zwar Worte wie Zeit, Vergangenheit/Zukunft/Teilchen…Aber die stehen für Dinge wie Kausalität, Vorzeichen, Feldanregungen, Wahrscheinlichkeiten…Oder anders: Wenn ich über Liebe philosophiere, dann meine ich die chemischen Prozesse und nicht, dass es eine imaginäre Entität der Liebe gibt (möchte jetzt aber auch keine Herzen brechen).

Die Wirklichkeit ist doch zu „99,9%“ durch die QED erklärt. Es spielt keine Rolle wie sehr spekulativ, das alles ist, da das Ergebnis für die Wirklichkeit „dem Ingenieurwesen/Alltag“ doch keine Rolle mehr spielt.

Transactional interpretation
In der/eurer Diskussion ist bisher die „Transactional interpretation“ nicht enthalten?
Ich werde/würde mich gerne damit beschäftigen. Nicht hier natürlich ;-) oder zuhören/lesen.
Zitat:
Zitat WIKI:
In TIQM, the source emits a usual (retarded) wave forward in time, but it also emits an advanced wave backward in time….
Also bezogen auf meine Darstellung nicht so weit weg. Macht es das so viel schlimmer, wenn ich es Tachyonisch nenne?
Ich kann einer Diskussion über die „Transactional interpretation“ auch ohne Tachyonen folgen, aber es ist dem Wesen doch fast zu nahe.

Hier Darstellung auf sehr niedrigem Niveau - (241) Quantumland: The Land of Possibilities - (von Welcome! – Transactional Interpretation)

Eine letzte Darstellung:
ie Tachyonenpfade sind die Rückwärtsgerichteten „Anti-Pfade“. Wenn die Pfade des Teilchens, dem eines Tachyons entspricht, dann passiert dass, was ich dargestellt hatte. Die Falle schnappt zu.

Die Vergangenheit wird ausgelöscht und das Teilchen beginnt lokal von neuem.

Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass die Vergangenheit eines Teilchens gelöscht wird und nicht wie in der VWI „anderswo“ realisiert?

Aber, danke für die bisherige Diskussion und holen wir den Schwamm raus (?).

Zitat:
Oft fordert man ja von vornherein von einer neuen, "vernünftigen" Theorie, dass sie keine Tachyonen vorhersagt, um die daraus resultierenden Inkonsistenzen zu vermeiden (Verletzung von Kausalität etc.).
Die Verletzung der Kausalität liegt immer nur dann vor, wenn wir von Information > c sprechen würden. Virtuell/Imaginär tauchen sie in verschiedenen Darstellungen auf.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.11.22, 18:50
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.327
Standard AW: Wenn das SL sich Rückwärts bläht

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Manchmal habe ich das Gefühl, dass die sprachliche Wiedergabe eines mathematischen Formalismus ernster genommen wird.
Vermutlich hat sowieso jeder Mensch teilweise ein ganz eigenes Vokabular mit zugehörigen Vorlieben, Mißverständnissen und Irrtümern.

Und vielleicht ist der eigentliche Sinn von Mathematik diesen Wirrungen wenigstens teilweise bzw temporär zu entgehen .
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm