Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 26.02.22, 22:29
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.202
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Deine Empörung - die ich in der Sache verstehe - in allen Ehren:
  • Russland marschiert auf der Krim ein, deswegen müssen wir strategisch den Verteidigungshaushalt anpassen
  • Die USA unter Trump möchte sich aus ihrer geopolitischen Rolle zurückziehen, deswegen müssen strategisch den Verteidigungshaushalt anpassen
  • die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern insgs. und spezielle aus Russland ist zu hoch, deswegen müssen wir’s gegensteuern und in lokale, erneuerbare Energien investieren
  • ein absteckendes und potentiell tödliches Virus grassiert im Land, deswegen sollten wir uns mit einem wirksamen Impfstoff impfen lassen
Die Regierung taktiert nicht nur wegen außen- und wirtschaftspolitischer Themen, sondern wegen einer in Teilen völlig verweichlichten, verblödeten oder gesellschaftliche abgehängten deutschen Wählerschaft.
Sorry, ich kann nicht folgen. Die Abhängigkeit von Russland kommt zum Teil nicht trotz, sondern wegen der Energiewende. Erst abschalten und dann importieren macht nicht unabhängig, im Gegenteil. Die Umstellung von Öl auf Gas erfolgte auch wegen den Klimazielen.

Und ich mag das Schimpfen auf die verweichlichte, verblödete oder gesellschaftlich abgehängte Wählerschaft nicht. Das ist nicht, wie man in einer Demokratie über Leute denkt, die nicht so gewählt haben, wie man sich das vorstellt. Ich kann Frust verstehen, vermutlich bin ich noch wesentlich frustrierter als du. Aber irgendwo hört's auf, Andersdenkende sich doch nicht einfach automatisch der Abschaum der Gesellschaft, sondern einfach nur Leute mit anderer Meinung.
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 26.02.22, 23:02
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.124
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Und ich mag das Schimpfen auf die verweichlichte, verblödete oder gesellschaftlich abgehängte Wählerschaft nicht. Das ist nicht, wie man in einer Demokratie über Leute denkt, die nicht so gewählt haben, wie man sich das vorstellt.
Es geht nicht darum, dass die Politiker oder ich über Leute schimpfen, die falsch gewählt haben, sondern darum, dass Politiker auch deswegen nicht das (aus deiner und meiner Sicht) richtige tun, weil sie befürchten, dass Wähler andernfalls extrem wählen würden.

Schau dich mal um: in den USA, Polen und Ungarn erhalten Antidemokraten in demokratischen Wahlen Mehrheiten. Und auch Putin hätte in Russland wohl auch in demokratischen Wahlen eine hohe Zustimmung.

Wie hoch glaubst du, ist der Preis im Sinne von Wohlstand, Arbeitsplätzen, Heizkosten, Benzinpreisen … den deutsche Wähler bereit sind, zu zahlen? Für die Ukraine? Sorry, du überschätzt uns.

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Die Abhängigkeit von Russland kommt zum Teil nicht trotz, sondern wegen der Energiewende. Erst abschalten und dann importieren macht nicht unabhängig, im Gegenteil.
Da widerspreche ich dir nicht.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Ge?ndert von TomS (26.02.22 um 23:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 26.02.22, 23:30
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Und auch Putin hätte in Russland wohl auch in demokratischen Wahlen eine hohe Zustimmung.
Aber nur weil die Opposition unterdrückt, abgewürgt, eingesperrt, oder vergiftet wird bzw. ins ausländische Exil flüchten muss. Dazu kommt die Gleichschaltung aller Medien im Sinne Putins.
Bei einem offenen demokratischen Diskurs sähe es vermutlich anders aus.
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 27.02.22, 00:40
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beitr?ge: 311
Standard AW: Ukraine

Bin Nichtraucher und gewöhnlich stocknüchtern:
Nordstream2 ist gecancelt, zusätzlicher Energietransport aus Amerika ist unterwegs.
Kann man kein Verschwörungsnarr sein, um zu wissen, dass jede Nation ihr eigenes Süppchen kocht.
Und die von Ich genannte Summe aller US-Waffenexporte deutet schon an,
welches Freundchen wir an unserer Seite haben:
Eine eigenwillige Erntemaschine, Mähdrescher, grad so wie der andere.

Ge?ndert von sanftwasser (27.02.22 um 00:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 27.02.22, 01:54
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.947
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von sanftwasser Beitrag anzeigen
Bin Nichtraucher und gewöhnlich stocknüchtern:
Nordstream2 ist gecancelt, zusätzlicher Energietransport aus Amerika ist unterwegs.
Ja, sehr gut! Beides!

Zitat:
Zitat von sanftwasser Beitrag anzeigen
Kann man kein Verschwörungsnarr sein, um zu wissen, dass jede Nation ihr eigenes Süppchen kocht.
Und die von Ich genannte Summe aller US-Waffenexporte deutet schon an,
welches Freundchen wir an unserer Seite haben:
Eine eigenwillige Erntemaschine, Mähdrescher, grad so wie der andere.
Hier geht es nicht um Süppchen kochen, sondern darum, Putins Mordbuben aus der Ukraine herauszubekommen. Die tapferen Ukrainer kämpfen auch für uns gegen das Monster im Kreml.

Mag sein, dass die Sanktionen das kurzfristig nicht schaffen, langfristig werden sie Russland sehr wehtun und vielleicht die Bevölkerung ermuntern, ihrem Feldherrn einen A...tritt zu verpassen.

Es wollen ja auch heute schon viele vernünftige Russen diesen Krieg nicht. Aber es wird ja zensiert bis zum "geht nicht mehr", damit die Bevölkerung nichts mitbekommt.

So, und jetzt darfst du weiter deinen Lieblingsdiktator anhimmeln. Mir ist es ein Rätsel, wie man einen brutalen Angriffskrieg gutheißen kann.
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 27.02.22, 01:56
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 670
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Deine Empörung - die ich in der Sache verstehe - in allen Ehren:
  • Russland marschiert auf der Krim ein, deswegen müssen wir strategisch den Verteidigungshaushalt anpassen
  • Die USA unter Trump möchte sich aus ihrer geopolitischen Rolle zurückziehen, deswegen müssen wir strategisch den Verteidigungshaushalt anpassen
  • die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern insgs. und speziell aus Russland ist zu hoch, deswegen müssen wir’s gegensteuern und in lokale, erneuerbare Energien investieren
  • ein ansteckendes und potentiell tödliches Virus grassiert im Land, deswegen sollten wir uns alle mit einem wirksamen Impfstoff impfen lassen
Die Regierung taktiert nicht nur wegen außen- und wirtschaftspolitischer Themen, sondern wegen einer in Teilen völlig verweichlichten, verblödeten oder gesellschaftliche abgehängten deutschen Wählerschaft.
Der Verteidigungshaushalt wäre auf jeden Fall anzupassen. Das hat mit dem Einmarsch der Russen in die Ukraine zunächstmal gar nichts zu tun. Vom 2%-Ziel ist DE weit entfernt.
Allerdings ist es unter dieser Regierung schon eher eine Frage wert, ob man ohne die Ukraineproblematik und den nun erfolgten Einmarsch überhaupt über eine signifikante Erhöhung der Verteidigungsausgaben nachdenken würde.

Der US-Präsident ist nicht Trump sondern Biden. Falls Trump nochmal für die Republikaner antreten wird, ist das mE ein Ausdruck von extremer Hilflosigkeit oder sogar Dummheit innerhalb dieser Partei, weil es zu einer weiteren Spaltung der US-Gesellschaft führen würde. Es darf vermutet werden, daß Trump nicht plötzlich in einer 2. Amtszeit völlig andere Wertvorstellungen, Gewichtungen und Handlungsweisen an den Tag legen wird als die bislang gezeigten.

In der Tat ist die Abhängigkeit von Russland im Rahmen der nun möglichen Energiepolitik sehr bedenklich. Das hat zwar diese Regierung nur bedingt zu verantworten, aber gerade „grüne Vorstellungen“ - Abkehr von Atomkraft - wurden doch verwirklicht. Also tritt die Regierung hier doch eigentlich ein Erbe an, daß ihr doch prinzipiell ganz genehm sein müßte. Fehlende Alternativen bei erneuerbaren Energien sollten wohl durch den Betrieb von NS 2 kompensiert werden. Es ist für die Bürger ein großes Unglück, das wohl auch mit größeren finanziellen Einbußen verbunden sein wird, daß das so eben plötzlich nicht mehr funktioniert.

Für Wählerschelte bin ich grundsätzlich nicht zu haben.
Es hat mich früher schon geärgert, daß seinerzeit die jeweils unterlegene Volkspartei grundsätzlich nach den Wahlen erklärt hat, daß es ihnen nicht gelungen sei, ihre Ziele beim Wähler gut rüberzubringen. Anders formuliert: Die Wahlverlierer haben den Wählern auf diese Art gesagt, daß sie (die Wähler) zu dumm waren, ihre Ziele zu verstehen und deswegen falsch gewählt haben.

Das alles hat aber nur am Rande mit dem Krieg in der Ukraine etwas zu tun.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 27.02.22, 02:08
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 670
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Es geht nicht darum, dass die Politiker oder ich über Leute schimpfen, die falsch gewählt haben, sondern darum, dass Politiker auch deswegen nicht das (aus deiner und meiner Sicht) richtige tun, weil sie befürchten, dass Wähler andernfalls extrem wählen würden.

Schau dich mal um: in den USA, Polen und Ungarn erhalten Antidemokraten in demokratischen Wahlen Mehrheiten. Und auch Putin hätte in Russland wohl auch in demokratischen Wahlen eine hohe Zustimmung.

…...
Die Gefahr, daß extrem gewählt wird ist sicherlich auch in DE vorhanden.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 27.02.22, 02:53
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 670
Standard AW: Ukraine

Tschetschenien schickt Truppen zur Unterstützung Russlands in die Ukraine.
Das Drama nimmt seinen Lauf.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 27.02.22, 06:28
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beitr?ge: 311
Standard AW: Ukraine

Auf westlicher Seite heißt die wohlriechende Suppe deutsch-russisches Handelsvolumen von ehemals 28 Milliarden Euro:
Eher ein Kuchen, der jetzt neu verteilt wird.

Scharf gewürzt mit vielen Milliarden frischem Nachschub militärischen 'Gutes'.
Geld ist der Diktator aller gesellschaftlichen Verfassungen des Kapitals, West wie Ost.

Wenn ich auf die Motive hinweise, soweit es die Provokation dieses Krieges 'unsererseits' betrifft, was bitte daran ist ein "Anhimmeln eines Lieblingsdiktators" ? Mordbuben sind sie alle und ihr Verhängnis nimmt nun seinen Lauf.
Ich verlasse diese Diskussion, bevor ich einen geschätzten Kollegen hier im Forum melden müsste.

Mit freundlichen Grüßen, sw

Ge?ndert von sanftwasser (27.02.22 um 06:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 27.02.22, 08:08
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beitr?ge: 3.124
Standard AW: Ukraine

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Der Verteidigungshaushalt wäre auf jeden Fall anzupassen. Das hat mit dem Einmarsch der Russen in die Ukraine zunächstmal gar nichts zu tun. Vom 2%-Ziel ist DE weit entfernt.
Was auch nur mit einer starken NATO eventuell ausreichende Verteidigungsfähigkeit garantieren würde - s.u.

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Der US-Präsident ist nicht Trump sondern Biden. Falls Trump nochmal für die Republikaner antreten wird, ist das mE ein Ausdruck von extremer Hilflosigkeit oder sogar Dummheit innerhalb dieser Partei, weil es zu einer weiteren Spaltung der US-Gesellschaft führen würde. Es darf vermutet werden, daß Trump nicht plötzlich in einer 2. Amtszeit völlig andere Wertvorstellungen, Gewichtungen und Handlungsweisen an den Tag legen wird als die bislang gezeigten.
Das Problem ist nicht ein isolierter Politiker Trump und dessen Werte - oder eine Partei - sondern dass ca. 50% der amerikanischen Wähler diese Werte teilen oder zumindest in Kauf nehmen.

Ich sorge mich weniger um die Sicherheit jetzt als um die Sicherheit nach einem nicht völlig unwahrscheinlichen erneuten Wahlsieg Trumps und einem für Putin und Trump vernünftigen Deal - die USA tritt aus der NATO aus, zieht sich aus Europa zurück und bündelt ihre Kräfte gegen China.

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Für Wählerschelte bin ich grundsätzlich nicht zu haben.
Es hat mich früher schon geärgert, daß seinerzeit die jeweils unterlegene Volkspartei grundsätzlich nach den Wahlen erklärt hat, daß es ihnen nicht gelungen sei, ihre Ziele beim Wähler gut rüberzubringen. Anders formuliert: Die Wahlverlierer haben den Wählern auf diese Art gesagt, daß sie (die Wähler) zu dumm waren, ihre Ziele zu verstehen und deswegen falsch gewählt haben.
Es geht nicht um eine Wählerschelte seitens der Parteien sondern um meine recht pessimistische Sicht auf die Wähler. Deutschland muss sich angesichts der Tendenzen in anderen Staaten ernsthaft fragen, ob es selbst dagegen immun ist.

Deswegen die Frage, ob die Wähler früher, jetzt oder zukünftig die notwendigen Maßnahmen und daraus resultierende Einbußen längerfristig mittragen würden; d.h. Investitionen in Bildung, Digitalisierung, lokale und erneuerbare Energien, Verteidigung, Gesundheit. Das läuft auf eine deutlich höhere Staatsquote und eine weitere Belastung der Bürger hinaus.

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Das alles hat aber nur am Rande mit dem Krieg in der Ukraine etwas zu tun.
Doch, hat es m.E. schon, weil die jetzt beklagten Versäumnisse teilweise auch dem Wählerwillen entsprachen - und zukünftig ausbleibende Korrekturen ebenso.

Wenn ich mir anschaue, wie man 2015 den Untergang des Abendlandes herbeigeredet hat, dann wird mir schon Angst angesichts der Dimensionen der nun wirklich ernsthaften Probleme, die auf uns zukommen.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Ge?ndert von TomS (27.02.22 um 08:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm