Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.02.19, 18:47
physikus123 physikus123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 6
Standard Doppelspaltexperiment, Wellenlänge berechnen

Hallo zusammen,

ich stehe vor folgender Aufgabe:

Zwischen Glühlampe und der ersten Sammellinse fügen Sie den zu untersuchenden Farbfilter so in den Strahlengang ein, sodass hinter dem Filter nahezu monochromatisches Licht vorliegt. 50 cm vor dem Schirm ordnen Sie im Strahlengang ein optisches Gitter mit einer Gitterkonstanten von 200 Linien pro mm an .
Sie beobachten das erste Interferenzmaximun in 5.4 cm Entfernung von der 0.ten Ordnung auf dem Schirm. Welche Wellenlänge lässt der Farbfilter also passieren?

Meine Lösung:
Lambda = x*d/n*L= 5.4 cm*((1/200)*10-3) / 1* 50 cm = 540 nm

Ist das richtig? Weil so betrachte ich nur das Gitter und der Spalt wird ja nicht mehr beachtet. Wie wirken Spalt und Gitter zeitgleich rechnerisch ausgdrückt?

Ich wäre sehr über eine Rückmeldung dankbar.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.19, 14:02
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.747
Standard AW: Doppelspaltexperiment, Wellenlänge berechnen

In der Angabe steht nichts von einem Spalt. Dessen Position ist vermutlich auch egal, es geht ja um die Beugung am Gitter.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.02.19, 22:10
physikus123 physikus123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 6
Standard AW: Doppelspaltexperiment, Wellenlänge berechnen

Vielen Dank. Ja, das glaube ich auch. Ist sonst alles richtig? Auch wie ich die Gitterlinien umgerechnet habe etc.?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.02.19, 16:17
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.230
Standard AW: Doppelspaltexperiment, Wellenlänge berechnen

Zitat:
Zitat von physikus123 Beitrag anzeigen
Lambda = x*d/n*L= 5.4 cm*((1/200)*10-3) / 1* 50 cm = 540 nm
Das Ergebnis ist richtig, aber der Rechenweg ist sehr unsauber angeschrieben und genaugenommen falsch. Bei der Spaltweite fehlt die Einheit und es wird nicht klar, dass sich die cm gegenseitig wegheben. Die 50 cm müssen im Nenner stehen. Multiplikation und Division durch 1 lässt man besser weg.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm