Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 29.08.23, 21:42
Scibo Scibo ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 07.08.2023
Beitr?ge: 39
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Der Text, den Sie eingegeben haben, ist zu kurz. Bitte erweitern Sie den Text auf die minimale L?nge von 10 Zeichen.

Ge?ndert von Scibo (15.09.23 um 05:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29.08.23, 23:12
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.171
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Scibo Beitrag anzeigen
2. Wenn die Dichte des Raumes unterschiedlich ist an verschiedenen Orten, dann liegt eine Raumzeitkrümmung vor (dazu braucht man keine weiteren Dimensionen).
Das ist nicht ganz korrekt. Die Raumzeitkrümmung in der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART) von Albert Einstein hängt nicht direkt von der Dichte des Raumes ab, sondern von der Verteilung von Materie und Energie in der Raumzeit. Die Krümmung der Raumzeit ist ein Ergebnis dieser Verteilung und wird durch die Einstein'schen Feldgleichungen beschrieben.

Diese Gleichungen verknüpfen die Krümmung der Raumzeit (durch den sogenannten Ricci-Tensor) mit der Verteilung von Materie und Energie (durch den Energie-Impuls-Tensor). Die Dichte allein bestimmt nicht notwendigerweise die Raumzeitkrümmung. Es ist die Anwesenheit von Massen und Energien, die die Raumzeit in ihrer Umgebung krümmt.

Weiterhin ist es wichtig zu beachten, dass in der ART die Raumzeit selbst in vier Dimensionen beschrieben wird (drei räumliche Dimensionen und eine Zeitdimension), daher ist sie bereits in sich selbst dreidimensional. Es sind keine zusätzlichen Dimensionen erforderlich, um die Raumzeitkrümmung zu erklären. Die ART beschreibt die Krümmung und Geometrie der Raumzeit in diesem vierdimensionalen Raum-Zeit-Gefüge.
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 30.08.23, 08:17
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.550
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Scibo Beitrag anzeigen
@B: Das ist ja nett. :-) Ich finde, die ehrliche Auseinandersetzung mit abwegigen Ideen bringt kollossal weiter.
Natürlich darf man auch die etablierten Theorien kritisch hinterfragen, sollte es dabei aber auch nicht übertreiben.

Deine Idee einer Raumdichte erinnert schon sehr an die "alten" Äthervorstellungen, die mittlerweile als komplett überholt zu bewerten sind.

EDIT: Zeitdilatation wird heute täglich an den Satellitennavigationssystemen bestätigt (GPS, Galilleo) und ist damit ein sehr realer physikalischer Effekt. Das ganze Thema hier passt eigentlich eher in den Bereich: Theorien jenseits der Standardphysik.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Ge?ndert von Bernhard (30.08.23 um 09:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30.08.23, 12:49
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.171
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Natürlich darf man auch die etablierten Theorien kritisch hinterfragen, sollte es dabei aber auch nicht übertreiben
Dazu ist es gut bestehend Theorien zu kennen. Dann kann man erklären was diese nicht gut oder nicht vollständig erklären. Die Theorie sollte möglichst schlank, gemäss Ockhams Rasiermesser und vor allem überprüfbar sein.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Deine Idee einer Raumdichte erinnert schon sehr an die "alten" Äthervorstellungen, die mittlerweile als komplett überholt zu bewerten
Dem kann ich nur voll zustimmen. Aber es gibt keinen absolut leeren Raum. Der Raum ist gefüllt mit Teilchen vom Sonnenwind und von der Vakuumfluktuationen.
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry

Ge?ndert von Geku (30.08.23 um 12:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.08.23, 15:47
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.550
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Aber es gibt keinen absolut leeren Raum. Der Raum ist gefüllt mit Teilchen vom Sonnenwind und von der Vakuumfluktuationen.
Den Sonnenwind dünnt mit Verlassen des Sonnensystems immer weiter aus und die Vakuumfluktuationen bestehen nicht aus realen, stabilen Teilchen.

Insofern kommen die sogenannten Voids zwischen den kosmologischen Filamenten schon recht nahe an einen absolut leeren Raum heran. Es stimmt aber, dass es auch dort noch die kosmische Hintergrundstrahlung und "herumvagabundierende" Gravitationswellen als Energieformen geben sollte.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.08.23, 20:54
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 1.171
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Den Sonnenwind dünnt mit Verlassen des Sonnensystems immer weiter aus
Irgendwo endet die Heliosphäre und ein anderer Stern übernimmt.
Neutrinos und Hintergrundstrahlung werden vermutlich überall zu finden sein.
__________________
It seems that perfection is attained not when there is nothing more to add, but when there is nothing more to remove — Antoine de Saint Exupéry
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 31.08.23, 11:18
Timm Timm ist gerade online
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beitr?ge: 3.132
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Zitat:
Zitat von Scibo Beitrag anzeigen
Ich hätte mir allerdings lieber eine Widerlegung gewünscht, die näher an meinem Ursprungsbild dran wäre: Ein paar einzelne Massepunkte und die gekrümmte Raumzeit dazwischen.
Damit kommst du der Sache doch schon näher.

Die Bahnen von frei fallenden Massenpunkten (können auch Galaxien sein) nennt man Geodäten. In gekrümmter Raumzeit bewirken Gezeitenkräfte, dass benachbarte Geodäten sich beschleunigt voneinander entfernen, bzw. sich beschleunigt einander annähern. Das ist nachzulesen unter Geodesic Deviation. Der Text vor dem mathematische Teil genügt.

Nur die Geodätenabweichung ist invarant, nicht aber irgendwelche Sichtweisen, die dem Raum bestimmte Eigenschaften unterstellen. Da gibt's z.B. die Vorstellung, der Raum dehnt sich. Hierzu die FAQ des Kosmologen Ned Wright:

Are galaxies really moving away from us or is space just expanding?

This depends on how you measure things, or your choice of coordinates. In one view, the spatial positions of galaxies are changing, and this causes the redshift. In another view, the galaxies are at fixed coordinates, but the distance between fixed points increases with time, and this causes the redshift.

Mit anderen Worten, invariant sind die zunehmenden Distanzen, die man mit verschiedenen Sichtweisen deuten kann, Raumdehnung vs. Bewegung durch den Raum. Dass keine dieser Sichtweisen als "richtig" gelten kann, folgt schon daraus. dass sie sich widersprechen.

Mit noch anderen Worten, das Beispiel zeigt, du kannst dem Raum irgendwelche Eigenschaften zuordnen, die deine persönliche Sichtweise ist. Nur hat sie keinerlei Erklärungskraft und ist deshalb irrelevant.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 31.08.23, 12:11
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 830
Standard AW: Raumkrümmung = Dichteänderungen des Raumes?

Mehr von Ned Wright

https://www.astro.ucla.edu/~wright/cosmolog.htm
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
einstein, gravitation, relativitätstheorie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm