Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.07.20, 18:45
lawrence lawrence ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 01.07.2020
Beiträge: 15
Standard Wie kommt ein Schwarzes Loch zu hohen Radialgeschwindigkeiten?

Ein Hallo,

Es gibt einen Clip bei YouTube zu einem black hole mit ca. 0,9 c Radialgeschwindigkeit.
https://www.youtube.com/watch?v=T4LoB_BshOA

Ja, wie macht das das Schwarze Loch?
Sgr A* hat nur ca. 0,5 c.

Sgr A* hat einen Umfang von ca. 140 Mill Km. Die Form ist auf alle Fälle abgeflacht. Meine Vorstellung ist die, dass sich in der Mitte eine Art Kugel befindet, die langsamer dreht. Außen dürfte eine Art Schwimmring sein, der außen mit 0,5 c dreht. Dazwischen eine Verbindungsmasse.

Jetzt vergleiche man mit der Sonne. Auf der Sonne gibt es permanent massenhaft Eruptionen. Die Sonne schleudert Massen in die Höhe.
Bei Sgr A* rechne ich mit etwa 10.000 Eruptionen pro Tag. Auf 140 Mill. Km verteilt.

Zu Sgr A* hatte ich geschrieben, dass alle Wellen schräggestellt werden. Nicht nur die Wellen werden schräggestellt, sondern auch alles, was ausgeschleudert wird, wird mit ca. 30 Grad, statt der 90 Grad, ausgeschleudert entgegen der Drehrichtung.
D.h., die (Photonen), Neutronen und andere Teilchen werden mit ca. 30 Grad ausgeschleudert und wirken als Antrieb.
Man nehme eine Scheibe und befestige außen alle 90 Grad, 4 Düsen in je 30 Grad schräg zur eigentlichen Stahlenlinie von 90 Grad, gleichgerichteter Schrägstellung in Ebene, von oben betrachtet. Diese Düsen versorge man mit Druckluft.
Was passiert?
Das Gleiche, was mit den Schwarzen Löchern passiert.

Sgr A* hat derzeit ca. 0,5 c Radialgeschwindigkeit. Um auf 0,9 c zu kommen bedarf es einer sehr langen Zeit. Wie lange, weiß niemand.
Meine Pi mal Daumen Rechnung ist die, 1 % in 1 Mrd. Jahre. Ob das richtig ist, kann ich nicht sagen, aber es braucht eine sehr lange Zeit, um derart Massenmonster zu beschleunigen.

Sgr A* schleudert dann die Gesamtmassen aus, wenn die Eruption genügend Zusatzenergie beigetragen hat.
Das ist mit großer Wahrscheinlichkeit das, was als Dunkle Energie bezeichnet wird.

Die Gesamtmassen bekommen so ordentlich Schub, Energie von Anfang an mit auf den Weg. D.h., Sgr A* verleiht den Gesamtmassen diesen erforderlichen Impuls, damit sich die Gesamtmassen ganz langsam progressiv spiralförmig von Sgr A* wegbewegen können.

Eine geradlinige Beschleunigung in dem Maße gibt es m.E. im Universum nicht. Es gibt keinerlei Hinweise dazu.

lawrence
  #2  
Alt 04.07.20, 21:55
Cossy Cossy ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 13
Standard AW: Wie kommt ein Schwarzes Loch zu hohen Radialgeschwindigkeiten?

Das SL erhält seinen Drehimpuls auf Grund der Massen. die in das SL fallen.
Der Drehimpuls ist eine Erhaltungsgröße.
Das SL benötigt keine "Düsen" um immer schneller zu werden.

Wie kommst Du auf die Idee, das ein SL Masse abgibt? Ein SL definiert sich genau darüber, dass dies nicht geschieht.
  #3  
Alt 05.07.20, 05:09
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.351
Standard AW: Wie kommt ein Schwarzes Loch zu hohen Radialgeschwindigkeiten?

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Wie kommst Du auf die Idee, das ein SL Masse abgibt? Ein SL definiert sich genau darüber, dass dies nicht geschieht.
Der Vollständigkeit halber weise ich mal darauf hin, dass bei rotierenden SL Masse per Penrose-Prozess extrahiert werden kann.

Die Besonderheit liegt darin, dass bei rotierenden SL die Rotationsenergie zur Masse gerechnet wird.

Siehe auch die folgenden Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kerr-Metrik
Zitat:
M ist die felderzeugende, gravitierende Masse inklusive der Rotationsenergie.
https://de.wikipedia.org/wiki/Penrose-Prozess
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
  #4  
Alt 05.07.20, 06:01
lawrence lawrence ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 01.07.2020
Beiträge: 15
Standard AW: Wie kommt ein Schwarzes Loch zu hohen Radialgeschwindigkeiten?

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Das SL erhält seinen Drehimpuls auf Grund der Massen. die in das SL fallen.

Das SL benötigt keine "Düsen" um immer schneller zu werden.

Wie kommst Du auf die Idee, das ein SL Masse abgibt? Ein SL definiert sich genau darüber, dass dies nicht geschieht.
Hallo Cossy,

Das mit den Massen, die in das SL fallen, habe ich auch bei YouTube gehört. Das ist mir aber nicht schlüssig.
Der größte Teil im Bulge wird von Sgr A* "gefressen" werden. Diese rotieren aber in allen möglichen Richtungen und verleihen damit keinen zusätzlichen Schub.
Außerdem ist deren Geschwindigkeit weit unter 1/2 c.

Die einzig für meine Begriffe mögliche Variante ist die mit den Düsen. Alles bei Sgr A* ist zu diesen 90 Grad um 30 Grad schräggestellt. Auch sämtliche Wellen werden mit dieser Schrägstellung abgegeben. Dadurch ist das SL nicht sichtbar.
Nur die SL sind m.E. in der Lage, hohe Geschwindigkeit zu generieren.

Ja, alle SL nehmen Masse auf und geben Masse ab. Die Galaxien funktionieren wie ein Uhrwerk genau nach diesem Prinzip, nach den Gesetzen der Physik.
Um Masse abgeben zu können bedarf es einer gewaltigen Eruption, die dieser Masse den nötigen Zusatzschub verleiht.
Die abgegebenen Massen fliegen nicht senkrecht davon, sondern rotieren mit Sgr A* in relativ geringer Höhe mit. Die Drift nach außen ist anfangs sehr gering. Das funktioniert nach dem Hubble-Gesetz.

lawrence

Geändert von lawrence (05.07.20 um 10:51 Uhr)
  #5  
Alt 05.07.20, 06:28
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.351
Standard AW: Wie kommt ein Schwarzes Loch zu hohen Radialgeschwindigkeiten?

Zitat:
Zitat von lawrence Beitrag anzeigen
Diese Düsen versorge man mit Druckluft.
Was passiert?
Das Gleiche, was mit den Schwarzen Löchern passiert.

...

Es gibt keinerlei Hinweise dazu.
Erzähl das deinem Frisör.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Geändert von Bernhard (05.07.20 um 07:03 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm