Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.22, 10:35
HeWhoKnowsNotNothing HeWhoKnowsNotNothing ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.07.2021
Ort: Deutschland, Braunschweig
Beitr?ge: 65
Frage Fragen, Unklarheiten und Hinweise auf eine neue Physik

Noch gibt es keine Weltformel, keine umfassende Theorie zur Erklärung/Beschreibung aller physikalischen Phänomene und daher sollten Fragen und Hinweise auf Widersprüche erlaubt sein, auch wenn man sie (noch) nicht mathematisch vollständig beschreiben kann. Man denke auch an Galileo Galilei, der heute triviales Wissen (die Erde und andere Planeten des Sonnensystems drehen sich um die Sonne) behauptet hat und deswegen Schwierigkeiten bekam, weil seine Thesen nicht zur damligen Doktrin der Kirche passten.

Es gibt keinen Preis für's Wegschauen aber wer die Relativitätstheorie erweitern oder eine bessere Theorie aufstellen kann, der kann nicht nur auf Ruhm und einen Nobelpreis hoffen, sondern auch Deutschland voranbringen. Ich bin nicht so gut mit komplexen Gleichungen und höherer Mathematik, das müssen andere machen aber vielleicht können ein paar Ideen/Hinweise begabtere Physiker für die Entwicklung neuer Theorien oder die Verbesserung/Erweiterung alter Theorien begeistern.

Es mag für manche absurd und bescheuert erscheinen, die Relativitätstheorie anzuzweifeln und vielleicht irre ich mich auch mal aber ich glaube, dass die Relativitätstheorie nicht der Weisheit letzter Schluß ist, siehe auch
Gibt es vielleicht doch einen physikalischen Äther?
Überlichtgeschwindigkeit ist vermutlich möglich
Es gibt berechtigte Zweifel an der Relativitätstheorie + Teil 2

Remzi Öztürk hat sich in seinem Thread über eine Abweichung vom Thema beklagt ("... Wie man sieht, über die Hälfte der Zitate hier, gehen dem Hauptthema vorbei und handelt um Meinungsverschiedenheiten wie man ART/SRT usw. interpretiert oder nicht usw. ..." Zeitillusion Beitrag #73) und daher habe ich diesn Thread hier angefangen. Meine bisherigen Postings im dortigen Thread passen auch gut hierzu:
Nur die Gegenwart existiert real
Das GPS und die Relativitätstheorie
Was passiert bei Bleiatomen nahe Lichtgeschwindigkeit?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Hast Du schon mal ein Elektron um ein Atom rumfliegen sehen, das ist eine alte Modellvorstellung, die für Erklärungen geeignet aber sehr populär ist.
Nein aber du hast selbst in Zeitillusion Beitrag #60 auf diesen Artikel verwiesen:

"... Electrons typically orbit their atoms at speeds much less than the speed of light, so relativistic effects can largely be ignored when describing atomic properties. But notable exceptions include the heaviest elements in the periodic table. Their electrons must orbit at near light speed to counter the strong attraction of their large nuclei. According to relativity, these high-energy electrons act in some ways as though they have greater mass, so their orbitals must shrink in size compared with slower electrons to maintain the same angular momentum. This contraction, which is most pronounced in the spherically-symmetric s-orbitals of heavy elements, explains why gold has a yellowish hue and why mercury is liquid at room temperature. ..." Relativity Powers Your Car Battery

der genau dies behauptet: "Their electrons must orbit at near light speed to counter the strong attraction of their large nuclei." (Relativity Powers Your Car Battery) und siehe auch Mit Lichtgeschwindigkeit um den Kern.

Nun gibt es auch neuere Gedanken wie das Atomorbital aber diese Frage ist berechtigt:

Warum fallen Elektronen nicht auf den Atomkern, den sie umkreisen?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Selbst wenn es so wäre, aus der Sicht des Atomkerns sausen die Elektronen eben drumrum, egal wie schnell das Atom gegen einen äußeren Beobachter ist.
Das (obiges Zitat) ist die relativistische Sichtweise nach Albert Einstein aber die Lichtgeschwindigkeit darf im Normalraum nicht überschritten werden. Wenn die Elektronen nahe der lichtgeschwindigkeit um den Atomkern kreisen, welcher selbst mit nahe Lichtgeschwindigkeit fliegt, dann sind da andere Effekte als bei einem relativ zum Universum ruhenden Atomkern denkbar. Wenn es für dieses Atom da auch nur geringste Unterschiede (wenn es a) relativ stillsteht oder b) mit Lichtgeschwindigkeit fliegt) gibt, dann ist das doch tendenziell ein realer/faktischer Widerspruch zur Relativitätstheorie, oder?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
PS: woher soll der Bleikern merken, daß er sich bewegt, vielleicht fliegt der Beobachter an ihm vorbei,
Nun, vielleicht daran, dass es nicht ganz rund läuft. Nun kann ein Bleiatom keine wissenschaftlichen Überlegungen anstellen aber es ist sehr wohl denkbar, dass es einen absoluten Bezugspunkt gibt, siehe
Logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
und vermutlich experimentell beweisen, siehe
Das revolutionäre Experiment zum Nachweis eines physikalischen Äthers

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
PS: woher soll der Bleikern merken, daß er sich bewegt, vielleicht fliegt der Beobachter an ihm vorbei, der muß seine Beobachtung verstehen
wegen der Längenkontraktion sieht er das Bleiatom als Flunder, das Bleiatom sieht sich immer rund, aber es sieht den Beobachter als Flunder
Das ist die Sichtweise der Relativitätstheorie aber wenn die Lichtgeschwindigkeit im Normalraum nicht überschritten werden kann, dann muss es für ein bewegtes Objekt einen meßbaren Unterschied machen, ob es einen Lichstrahl in seine Bewegunsgrichtung aussendet oder entgegen seiner Bewegungsrichtung. Das widerspricht zwar der Relativitätstheorie aber es ist simple Logik und Vernunft. Manche berufen sich dabei auf die Gleichungssysteme der Relativitätstheorie und andere denke da einfach logisch. Dieser Konflikt läßt sich mit einem bereits realisierbaren Experiment experimentell untersuchen/auflösen und ich bin sehr für die durchführung von diesem Experiment. Jeder gute Wissenschaftler muss wollen, dass dieses entscheidende Experiment endlich mal durchgeführt wird.

Warum fallen Elektronen nicht auf den Atomkern, den sie umkreisen?

Die naheliegende Erklärung ist, dass die Elektronen den Atomkern so schnell umkreisen, dass sie wegen der Zentrifigalkraft nicht auf den Atomkern fallen. Das erscheint alltäglich aber Trägheit, Zentrifigalkraft und Gravitation sind im Grunde noch ungeklärt.

Es gibt nur ein paar Gleichungen zur Beschreibung von Beobachtungen dazu aber wie Trägheit, Zentrifigalkraft und Gravitation eigentlich funktionierne und möglich sien können, ist noch völlig ungeklärt und die Vermutung Albert Einsteins von einer Raumzeit und geometrischen Gravitation halte ich für unbelegt und unbewiesen.

Wie kommt es eigentlich, dass Atomkerne so stabil sind, dass sie so wunderbar von Elektronen umkreist werden? Warum gibt es nicht viel mehr Atome, wo die Elektronen am Atomkern kleben? Eine denkbare Erklärung wäre eine 5. fundamentale Wechselwirkung (siehe auch Die vier fundamentalen Wechselwirkungen, eine Fundamentalkraft, welche die Elektronen irgendwie vom Atomkern abstößt.

Noch eine These zum Schluß: besteht die Dunkle Materie vielleicht aus sehr kleinen Teilchen (siehe auch WIMP), die mit normaler Materie nur mittels Gravitation wechselwirken und die sich aber selbst abstoßen, damit sie nicht gravitativ verklumpen? Allemal ein These, die zum galaktischen Dunkle-Materie-Halo passen kann. Siehe auch
Brainstorming zu Dunkler Materie - vielleicht sind da ein paar gute Ideen dabei.
Starke Vermutung: Stoßen sich Dunkle Materie Teilchen vielleicht gegenseitig ab?
(alles imho)
 

Lesezeichen

Stichworte
grundteilchenäther, hinweise, revolution, toe, weltformel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm